Rückblick 2018

Schon im Jahr 2014 dachten wir, mit 107 Podestplätzen bei Meisterschaften einen absoluten Medaillenrekord erzielt zu haben. Doch es sollte nur wenige Jahre dauern, um diesen Rekord zu überbieten: 2018 durften unsere Schüler, die Jugendlichen und die Aktiven 122 Mal aufs Treppchen steigen!

Für zwei Drittel dieser Medaillenflut sind die Schüler und die Jugendlichen verantwortlich. Von diesen 83 Podestplätzen gehen über 50 auf das Konto der unter 14 Jahre alten Schülerinnen und Schüler. Wie schon im Vorjahr heben sich hierbei die Mädchen aus Zusmarshausen besonders hervor. Erfreulich ist, dass wir endlich auch einige Buben auf den Medaillenrängen wiederfinden.

 

Nachdem im letzten Jahr die Senioren kaum in Erscheinung getreten waren, holten sie das Versäumte jetzt nach. 19 von 21 Siegen, zweiten und dritten Plätzen bei Bayerischen und Deutschen Meisterschaften gehen auf ihr Konto.

Die erfolgreichsten Altersklassenathleten heißen Franz Gries, Jürgen Hinterstößer, Harald Gerbing und Rolf Kropka. In der Klasse M90 konnte Franz Gries die deutschen und bayerischen Titel im Diskuswurf und Kugelsoßen nach Hause holen. Mit 10,12 Metern im Kugelstoßen erzielte er gleichzeitig einen neuen Deutschen Rekord in seiner Altersklasse.

Jürgen Hinterstößer stieg als Stabhochspringer und exzellenter Werfer der M60 gleich mehrmals aufs weiß-blaue und schwarz-rot-goldene Podest. Harald Gerbing (M45) gewann bei den Bayerischen Berglaufmeisterschaften den Titel zum dritten Mal in Folge und setzte im Marathonlauf mit der Silbermedaille einen krönenden Saisonabschluss. Silbermedaillen bei bayerischen Titelkämpfen der M55 verbuchte Rolf Kropka für sich. Er überzeugte mit herausragenden Leistungen in sämtlichen seiner Mehrkampfdisziplinen. Alfred Just erzielte im Fünfkampf der M55 die zweitbeste Punktzahl in der deutschen Bestenliste. Aber auch die übrigen Vertreterinnen und Vertreter der Seniorenklassen zeigten ohne Ausnahme gute Leistungen, mit denen sie sich in die obersten Ränge der Bayerischen Bestenlisten eingetragen haben.

 

Die Läuferinnen und Läufer präsentierten sich wieder erfolgreich beim Landkreislauf. Wie zuletzt 2014 gelang beiden Spitzenteams der Sieg in der Landkreiswertung. Dieses schöne Ergebnis wurde noch durch einen zweiten Platz der Mädchenmannschaft aufgewertet.

 

Die U14 und U12 Schülerinnen konnten besonders viele Erfolge auf Kreisebene erzielen. Einzelne Mädchen wie Magdalena Niederhofer, Joelyn Kropka oder Sophia Pyrlik stechen als eifrige Medaillensammlerinnen hervor. Doch besonders die Mannschaftsleistungen im Mehrkampf und Laufbereich zeichnen diese Altersgruppen aus. Bei den Jungen U14 machte Valentin Kindig mit einigen Siegen und Podestplätzen auf sich aufmerksam.

Zur Hoffnungsträgerin im Laufbereich der U20 entwickelte sich Sarah Bischoff. Bei den Bayerischen Meisterschaften konnte sie überraschend Silber im 800-Meter-Lauf gewinnen in hervorragenden 2:21,98 Minuten. Auf Bezirks- und Kreisebene sammelte sie fünf weitere Titel.

 

Viele Aktivitäten wie Trainingslager, Dinkel-Cross oder Trainingsevents wie die Talentiade stärkten wieder unsere Zusammengehörigkeit in der LG. Die Turnhallensanierung in Dinkelscherben erschwerte den Trainingsbetrieb enorm für die Dinkelscherber Leichtathleten. Gleichzeitig förderte das daraus resultierende gemeinsame Hallentraining in Zusmarshausen nicht nur das Zusammenrücken der Athleten, sondern auch der Trainer aus beiden Orten.

 

Im Namen der Abteilungsleitungen Leichtathletik des TSV Dinkelscherben und TSV Zusmarshausen möchte ich allen Übungsleitern, Eltern und Helfern ein herzliches Dankeschön aussprechen. Ein ordentlicher Trainings- und Wettkampfbetrieb wäre ohne deren Mithilfe nicht denkbar. Vielen Dank auch an die ehrenamtlichen Helfer bei unseren Veranstaltungen (Dinkel-Cross, Kreis-Cup Kinderleichtathletik) und beim Altpapiersammeln. Danke an Jonas Sandner für das mühselige Korrekturlesen dieses Jahresrückblickes, der mit 114 Seiten besonders umfangreich ausgefallen ist. Unser aller Dank gilt natürlich den Sponsoren: Den Firmen APS, Jochum, Zusamvital, Fitness Relax, der Kreissparkasse, Auto Höss und dem Förderverein Leichtathletik Dinkelscherben. Sie haben mit ihren Spenden unsere Arbeit erneut großartig unterstützt. 

 

Michael Sandner (Pressewart)


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

 

11. November: Johanna Maier Platz 1 WU14 und Jonas Sandner Platz 2 MU18 beim Südringlauf

 

20. Oktober, Germering:

Felix Luckner siegt über die 10km-Distanz 

LKM Untermeitingen am 21. September:

Jugend gewinnt 5 Titel und je 3x Silber + Bronze

 und

BM-Bronze für Jürgen Hinterstößer im Wurf-Fünfkampf

 

10. August, Zella Mehlis: Franz Herzgsell und Rainer Hintschich mit "Schwaben-Spurter" zu DM-Gold über 3x1000m

 

10. August: Jürgen Hinterstößer auf DM-Platz 10 im Wurf 5-Kampf

 

20. Juli: 6x Gold 5x Silber 2x Bronze bei KM Horgau

 

13.07: Franz Gries und Franz Herzgsell räumen ab bei den DM

 

13.07: WU14 siegt bei DJMM. WU12 Platz 3.

 

07. Juli/Wehringen: Doppelsieg beim Landkreislauf!

 

06. Juli / Horgau: Medaillen und Siege bei KM Mehrkampf und 800m der U14/U12

 

30. Juni: 14 Medaillen der Jugend bei KM Einzel in Schwabmünchen

 

08. Juni: Franz Herzgsell gewinnt DM über 10000m

Drei Schwaben spurten an Deutschlands Spitze

Franz Herzgsell, Rainer Hintschich und Alt-Dinkelscherbener Walter Rentsch holen DM-Titel

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Besucher 2019

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de