19. Februar: Die kleine Gemeinde Kemmern im Landkreis Bamberg war dieses Jahr der Veranstalter der Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften. Bayerns beste Geländeläufer wurden im Rahmen des 2. Maintal-Crosslaufs ermittelt.

Mit ungefähr 5°C und ein wenig Sonne herrschten optimale Bedingungen. Die abwechslungsreiche Runde mit einem steilen kurzen Anstieg, einigen Strohballen und zwei zu durchlaufenden Senken war zwar während den vorangegangenen Rennen etwas matschig und tief geworden, aber immer noch gut zu laufen, als die Athleten der LGRZ in das Renngeschehen eingriffen.

 

Als erste Starterin ging Sarah Bischoff im Wettbewerb der WU18 an den Start und belegte nach einer kleinen Einführungsrunde und zwei großen Runden über insgesamt 3150m mit der Zeit von 13:01min den 12. Platz.

Felix Luckner startete im Lauf der Männer und Junioren über die Mittelstrecke von 3750m, also drei großen Runden. Im gleichen Wettbewerb war unter anderem auch Hindernis-EM-Teilnehmer Martin Grau gestartet. Felix beendete das Rennen nach 12:38min auf dem 10. Platz der MU23.

Über dieselbe Distanz von 3750m startete Thomas Fischer in der MU20. Er überquerte die Ziellinie nach 13:30min auf dem 13. Platz.

Trainer Franz Herzgsell konnte verletzungsbedingt noch nicht in die Medaillenvergabe der Senioren eingreifen, war aber mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden. Insbesondere lobte er die gute Strategie und Renneinteilung der LGRZ-Athleten.

Die Cross-Saison wird am 11.03. bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Löningen beendet. (FL)   Ergebnisse>>

 

Schwäbische Cross: Magnus Rittel, Sarah Bischoff, Yossief Tekle und die Mannschaft gewinnen souverän mit großem Vorsprung

13. Februar in Buttenwiesen: auf einem Rundkurs von 1100 Meter wurden die Schwäbischen Meisterschaften 2017 im Crosslauf ausgetragen. Die Runde war für die Teilnehmer sehr anspruchsvoll, da sie hart gefroren war und sehr buckelig über Wiesen führte.

 

Magnus Rittel gewann überraschend und spielend den Titel der Buben M10 (1100m, 4:24min). Yossief Tekle siegte mit großem Vorsprung auf der 3300 Meter langen Mittelstrecke in 10:19min. Sein einziger ernst zu nehmender Gegner, Tobias Gröbel vom Ausrichter LG Zusam, startete auf der Langstrecke. Felix Luckner lief auf Platz 5 (11:25min) und Simon Scherer erreichte Platz 8 (11:45min).

 

Mit der Mannschaft erzielten Yossief, Felix und Simon 14 Punkte und gewannen die Wertung mit großem Vorsprung vor der TG Viktoria Augsburg. 

 

Sarah Bischoff bewies ihre herausragende Form und gewann mit über 30 Sekunden Vorsprung in 9:05min über 2200m vor Pia Kaiser (LG Augsburg) den Meistertitel der WU18. Maja Rittel (W14, 2200m, 11:50min) lief auf Rang 6.  Ergebnisse>>

Simon Scherer überzeugt beim 10km Thermenlauf in Bad Füssing

5. Februar:  Simon Scherer etabliert sich allmählich zum guten Langstreckenläufer der LG. Auf der amtl. vermessenen 10 Kilometer-Strecke in Bad Füssing konnte er mit einer persönlichen Bestleistung von 35:41,56min überzeugen.

 

Trotz Sturz wegen einer Eisplatte bei Kilometer 7 konnte er mit dieser Zeit Platz 2 der AK M30 belegen.  Ergebnisse>> 

 

Auf der Halbmarathondistanz lief Sabine Brenner auf Platz 4 der W35 (1:43:01 Std.).

Grit Neumann benötigte 2:08,23 Std.   Ergebnisse>> 

 

 

Bild: vl Grit, Sabine und Simon.

Felix Luckner bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften

Frankfurt, 01.02.: Im Trikot der Uni Augsburg ging Felix Luckner bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in der Leichtathletikhalle in Frankfurt/Kalbach an den Start. Bei seinem zweiten Hallenwettkampf überhaupt zeigte Felix gute Leistungen.

 

Das 1500m-Rennen absolvierte er auf der engen und ungewohnten 200m-Rundbahn in ordentlichen 4:21,03min. Beim Staffelrennen belegte des Team der Uni Augsburg mit Felix auf der 800m-Strecke, Stefan Gorol (DJK Friedberg) und Markus Preißinger (TSV Schwabmünchen) auf den 200m und Sebastian Randelzofer (TSV Schwabmünchen) auf den 400m einen sehr guten fünften Platz.    Ergebnisse>>

Silber für Felix Luckner in der RC Pfeil Waldlaufserie 2016/2017

Göggingen, 29.01.: Beim fünften und letzten Wertungslauf der Waldlaufserie des RC-Pfeil vertrat Felix Luckner die LG Reichenau-Zusamtal. Winterliche Temperaturen und eine nahezu komplett vereiste Strecke verlangte den Läufern einiges ab.

Nach ungefähr einem Kilometer entschied sich Felix dazu, den Lauf als Trainingslauf zu Ende zu bringen und keinen Sturz zu riskieren. Die 7540m durch den Gögginger Wald absolvierte er in 28:23min auf Platz sechs im Gesamteinlauf.

 

Dieser sechste Platz reichte, um den zweiten Platz in der Serienwertung abzusichern. In der Männer-Hauptklasse gewann Felix mit deutlichem Vorsprung.

Ergebnisse Göggingen>>                    Gesamtergebnis>>

Crossläufer in guter Form beim Münchner Stadion-Cross

Yossief Tekle gewann den Hauptlauf, Felix Luckner lief auf Platz 2 der Mittelstrecke
Yossief Tekle gewann den Hauptlauf, Felix Luckner lief auf Platz 2 der Mittelstrecke

München, 22.01.: Felix Luckner und Yossief Tekle testeten beim Stadioncross in München ihre Form für die anstehenden Crossläufe. Bei -11°C und geschlossener Schneedecke war der Rundkurs für die Läufer nicht so einfach. Zwei Anstiege, einige Hindernisse und eine Sandgrube in jeder Runde gestalteten das Rennen sehr anspruchsvoll.

 

Felix Luckner entschied sich für die kürzere Strecke und startete im Elitelauf der Männer über 3800m, also drei Runden. Nach einer langsamen ersten Runde nahm das Rennen dann allmählich Fahrt auf. Felix konnte das Tempo gut mitgehen und musste erst Mitte der dritten Runde den Erstplatzierten davonziehen lassen. Den zweiten Rang brachte er aber ungefährdet in 13:29min ins Ziel.

 

Yossief Tekle ging im Männer-Elitelauf über 7400m, also sechs Runden, an den Start. Die erste Runde lief auch Yossief locker im Feld mit und übernahm dann die Führungsposition. Diese baute er Runde für Runde weiter aus und siegte am Ende überlegen in 24:13min.

Trainer Franz Herzgsell war wieder als Betreuer dabei und war sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge.   Ergebnisse>>

Starker Auftritt von Felix Luckner und Simon Scherer beim Dreikönigslauf in Aichach

6. Januar: Klirrende Kälte konnte vier unserer Läuferinnen und Läufer nicht davon abhalten, beim 8,2 Kilometer langen Aichacher Dreikönigslauf an den Start zu gehen.

 

Felix Luckner gewann die Wertung der Hauptklasse in 28,50min und lief auf Gesamtrang 5 des 194 Starter zählenden Teilnehmerfeldes ein.

Simon Scherer trainiert seit wenigen Monaten regelmäßig in der von Franz Herzgsell betreuten Laufgruppe mit. Nun zeigt sich die Qualität des Trainings und das Potential von Simon: nach 29:36min lief er noch vor Georg Steinherr, dem bärenstarken Altersklassenläufer der LC Aichach, auf Gesamtplatz 7 ins Ziel. In der Altersklasse M30 wurde er Vierter, Platz 3 verpasste er dabei nur um eine Sekunde.

 

Sabine Brenner benötigte 38:47min und belegte damit Platz 5 der W30. Mit 46:53min gelang Grit Neumann Platz 4 der W50 (Jahrgänge 1958-1967).      Ergebnisse>>

Yossief Tekle dominiert zum Jahresabschluss in Gersthofen

vl Herbert Wenk, Maja Rittel, Felix Luckner, Yossief Tekle und Thomas Fischer.
vl Herbert Wenk, Maja Rittel, Felix Luckner, Yossief Tekle und Thomas Fischer.

31.12.: Traditionell finden am letzten Tag des Jahres in ganz Deutschland die Silvesterläufe statt. Der größte und bekannteste Lauf in der Region ist der Silvesterlauf in Gersthofen. Da im Vorfeld davon auszugehen war, dass diese Traditionsveranstaltung nach der diesjährigen 50. Auflage wohl nicht mehr stattfinden wird, war der Andrang an Teilnehmern sehr groß. Insgesamt fanden über 1800 Läufer den Weg nach Gersthofen. Über 1400 davon starteten im Hauptlauf über 9,7km.

 

Zahlreiche Topläufer aus ganz Bayern wollten sich dieses Event nicht entgehen lassen und gingen pünktlich um elf Uhr bei knapp über null Grad an den Start. Darunter auch einige Athleten der LG Reischenau-Zusamtal.

 

Direkt nach dem Start führte die Laufstrecke durch Gersthofen hindurch, ehe es dann am Lech entlang in die freie Natur ging. Yossief Tekle hielt sich von Anfang an in der Spitzengruppe auf. Ungefähr 2km vor dem Zieleinlauf auf den Sportplatz konnte Yossief dann entscheidend das Tempo verschärfen und das Feld sprengen. Er setzte sich immer weiter vom zweitplatzierten, einem Läufer aus Äthiopien, ab und erreichte das Ziel in 29:26min mit knapp 200m Vorsprung vor seinem Verfolger. Den Streckenrekord verpasste er trotz der kalten Temperaturen nur um wenige Sekunden.

 

Zusätzlich 1 x Silber und 3 x Bronze

Felix Luckner konnte zum Ende des Jahres ebenfalls nochmal eine gute Leistung abrufen und erreichte die Ziellinie nach 33:37min auf Gesamtrang zwölf. Thomas Fischer benötigte 35:53min und belegte damit einen hervorragenden dritten Patz in der Altersklasse MU20. Roland Höck belegte mit 37:44min den fünften Rang der M45. Ebenfalls im Trikot der LGRZ waren Andreas Fischer (42:11min), Walter Vogg (42:20min), Harald Graich (44:31min) und Herbert Wenk (48:04min) erfolgreich unterwegs.

 

Sarah Bischoff wagte sich auch auf die ungewohnt lange Strecke und absolvierte die 9,7km in 47:21min. Damit belegte sie den dritten Platz der WU20.

Maja Rittel startete im Schülerlauf über 2,2km und belegte nach 12:17min den achten Platz der WU14.

 

Trainer Franz Herzgsell war äußerst zufrieden mit seinen Schützlingen und freute sich besonders über den zweiten Platz für Yossief Tekle, Felix Luckner und Thomas Fischer in der Mannschaftswertung hinter der überlegenen LG Zusam.

Die zweite Mannschaft mir Roland Höck, Andreas Fischer und Walter Vogg belegte den 23. Platz. Am Ende des Tages waren sich alle Läufer einig, dass es sehr schade wäre, wenn dies die letzte Auflage des Silvesterlaufs in Gersthofen gewesen sein sollte.  Ergebnisse>>

Leichtathletik-Kinder aus Zusmarshausen feiern Weihnachten einmal anders

Bild: Alle teilnehmenden Kinder der Weihnachtiade mit den Trainern Susanne Kropka, Markus Brenner, Herbert Wenk, Leonie Sapper, Kathrin Egner, Katharina Baumeister, Claudia und Alexander Wex, Anita Werner. Tatkräftig unterstützt wurden die Trainer auch von unseren jugendlichen Nachwuchsathletinnen Emma Sapper, Antonia Tischmacher, Juliane Joas, Jule Rieger, Theresa Maier und Nikola Kindig.

Weihnachten kann man auch sportlich feiern: als Alternative zu den üblichen Weihnachts- und Nikolausfeiern am Jahresende veranstalteten die Zusser Leichtathleten am letzten Freitag mit allen Kindergruppen gemeinsam die zweite „Weihnachtiade“ in der Dreifach-Turnhalle.

Zusammen mit Chef-Organisatorin und Trainerin der Gruppe U12 Susanne Kropka dachten sich die Übungsleiter 10 verschiedene Stationen aus, die alle Kinder zwischen 4 und 11 Jahre in gemischten Gruppen und mit fetziger Musik zu absolvieren hatten. Fernab von leichtathletischen Übungen wurden so den Kindern spielerisch verschiedenste turnerische Elemente mit Spaß näher gebracht. Dass es den Kids Freude machte, beweist die wiederum hohe Teilnehmerzahl mit rd. 100 Kindern und einer rappelvollen Sporthalle.

 

Zum Schluss bekam jedes Kind als Belohnung einen frisch gebackenen Lebkuchenstern überreicht. Ein gemeinsam im Chor gesungenes Abschlussliede rundete die rd. zweistündige Veranstaltung ab und die Kinder, aber auch die sehr engagierten Zusser Trainerinnen und Trainer wurden in die verdienten Weihnachtsferien entlassen. 

Gold, Silber und Bronze für Steffie Mairoser, Sarah Bischoff und Michael Sandner

18.12.: Mit dem traditionsreichen Weihnachtslauf an der Waldhütte im Leitershofer Wald wurde die TGVA-Winterlaufserie mit Erfolg von unseren Teilnehmern abgeschlossen.

 

Sarah Bischoff musste zwei Runden über 6,2km absolvieren. Mit dem Sieg konnte sie ihren zweiten Platz in der Gesamtwertung der WU18 verteidigen (5 Punkte, 30:05 min).

Stephanie Mairoser konnte krankheitsbedingt nicht mitlaufen. Sie stand aber schon vor dem Weihnachtslauf mit drei Siegen in den Vorläufen als Gesamtsiegerin fest.

Michael Sandner war bei diesem letzten Wertungslauf nicht optimal in Form (38:19min), trotzdem beendete er die Serienwertung auf Platz 3 de M45.

 

Thomas Fischer (MU20) hatte bereist beim ersten Wertungslauf gewonnen, und auch heute setzte sich frühzeitig ab und gewann souverän über die 6,2km Jugendstrecke in 24:22min. Für die Serienwertung fehlt ihm allerdings ein weiterer Start.  

Zuvor war Maja Rittel über eine Runde / 3,1 km gelaufen (16:32min).  Weitere Starter im grünen Trikot waren Felix Luckner (35:21min, Platz 9), Roland Höck (39:44min, Gesamtwertung Platz 5 M45) und Walter Vogg (42:29min, Gesamtwertung Platz 8 M50).    Ergebnisse>>      Fotos>>     Gesamtwertung>>

Doppelsieg! – LG Reischenau-Zusamtal triumphiert in Erkheim

4.12.: Wie jedes Jahr traten auch dieses Jahr einige Athleten die Reise zum Erkheimer Nikolauslauf ins Allgäu an. Die 870m-Runde für die Schüler und die 1250m-Runde für die Jugendlichen und Erwachsenen führten durch die Erkeimer Straßen, auf denen die Läufer fleißig von den Zuschauern angefeuert wurden. Mit knapp über 0°C, etwas Wind und später noch vereinzelten Sonnenstrahlen waren die Bedingungen für Spitzenleistungen nicht ganz ideal, aber die LGRZ-Athleten machten das Beste daraus.

 

Im ersten Lauf des Tages konnte Pia Holand in der Altersklasse U10 den dritten Platz belegen. Sie benötigte für die 870m 3:35min. Ebenfalls 870m musste Magnus Rittel absolvieren. Nach 3:21min überquerte er die Ziellinie und verpasste mit Platz vier nur knapp das Podest in der U10.

Maja Rittel wurde in einem hart umkämpften Lauf der weiblichen Jugend U14 auf den sechsten Platz. Sie lief die 1250m in 5:22min und lag damit nur sieben Sekunden hinter der drittplatzierten ihrer Altersklasse.

 

Im Hauptlauf über 6250m konnte Yossief Tekle erwartungsgemäß ungefährdet zum Gesamtsieg laufen. Seinen eigenen Streckenrekord verpasste er mit einer Zeit von 18:20min nur um 25 Sekunden. Felix Luckner konnte sich nach seinem sechsten Platz im Vorjahr nun deutlich steigern und lief souverän in 19:59min auf den zweiten Platz des Gesamteinlaufs und machte damit den Doppelsieg der LGRZ perfekt. Simon Scherer kam bei seinem ersten Start in Erkheim nach 22:14min auf Gesamtrang zehn ins Ziel und gewann damit auch die Altersklasse M30.

Sebastian Haid beendete das Rennen nach 25:01min auf dem fünften Platz der Männer Hauptklasse und Magnus Prohm kam in 25:19min auf Rang sechs in derselben Altersklasse.

Mit deutlichem Vorsprung konnten Yossief, Felix und Simon auch den Sieg in der Mannschaftswertung erkämpfen und rundeten damit einen super Tag der Läufergruppe aus Dinkelscherben ab.       Ergebnisse>>

Dritter Sieg beim dritten Start!

Stephanie Mairoser macht Seriensieg in der Frauenwertung fest

3.12.: Beim dritten Lauf der Augsburger Winterlaufserie, dem anspruchsvollen Viktoria-Cross, machte Stephanie Mairoser alles klar. Mit dem dritten Sieg in Folge steht sie jetzt schon als Gesamtsiegerin und Gewinnerin der W30 fest. Sie benötigte für die 6,2 km lange Cross-Strecke 24:29min. Zweite wurde Monika Schuri der LG Wehringen.

 

Ihre Chance auf den Gesamtsieg verpasste Sarah Bischoff im 6,2km-Lauf der WU18 nur um eine Sekunde. In einem harten Duell unterlag sie nach 30:21min nur Pia Kaiser von der LG Augsburg. Im vierten Wertungslauf am 18. Dezember kann Sarah ihren zweiten Gesamtplatz festmachen. 

Bei den Männern siegte Johannes Hillebrand ungefährdet in 29:22min. Walter Vogg wurde siebter der M50 mit 40:57min über 8,7km.  Ergebnisse>>      Fotos>>      Gesamtstand>>


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

13. Februar: 4 Titel bei den Schwäbischen Cross!!

Sarah Bischoff, Magnus Rittel, Yossief Tekle, Mannschaft Tekle-Luckner-Scherer!

 

1.1.2017: Neuer Besucher-rekord für 2016 auf lgrz.de! Unsere Seite wurde 11464 mal besucht.

 

31. Dezember: Yossief Tekle siegt in Gersthofen

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de

Besucher 2017