Bayerischen Crosslaufmeisterschaften: 2 Mal unter den Top 10

Gar nicht angestrengt nach ihren Starts: vl Simon Scherer, Felix Luckner und Sarah Bischoff
Gar nicht angestrengt nach ihren Starts: vl Simon Scherer, Felix Luckner und Sarah Bischoff

Buttenwiesen am 16. Februar: Beste Laufbedingungen fanden Sarah Bischoff, Simon Scherer und Felix Luckner bei den Bayerischen Meisterschaften im Crosslauf vor. Die Crosslaufrunde über 1100 Meter führte durch Wiesengelände mit mäßigen Steigungen. Es war zwar trocken, doch der feuchte und mit jeder Runde weicher werdende Boden verlangte alles von den Sportlern.

 

Platz 6 und Rang 9

Simon Scherer musste als erster an den Start. Er hatte die Runde sechs Mal zu durchlaufen und nach 22:58min erreichte er das Ziel auf Platz 6 der M35.

Sarah Bischoff ging in der Wertung WU23 mit elf Konkurrentinnen und den Frauen an den Start über 4400 Meter. Hoch motiviert lies sie sich zu einer etwas zu schnellen ersten Runde verleiten. Nach weiteren drei kraftraubenden Durchgängen wurde sie mit 18:19min Neunte dieser Meisterschaften.

Felix Luckner war am Mittwoch noch zu einem Doppelstart (1500m, Staffellauf) bei den Deutschen Hochschul-Hallenmeisterschaften in Frankfurt angetreten. Deshalb entschied er sich dazu, in Buttenwiesen über die kürzere Mittelstrecke (4400m) der Männer zu starten. Angesichts der starken Konkurrenz war Felix nach 15:02min zufrieden mit Platz 31.   Ergebnisse>>

Der Landkreis Augsburg ehrt unsere Spitzensportler

Jedes Jahr ehrt der Landkreis Augsburg seine besten Athleten. Darunter Weltmeister, Deutsche Meister und Bayerische Meister, aus dem Profi- und aus dem Amateurbereich.

So auch unsere Leistungsträger in der Leichtathletik. Die Altersklassensportler konnten 14 Medaillen und beste Platzierungen erzielen. Die Ehrung fand im Rahmen der Sport Gala im schönen Ambiente des Kurhauses in Göggingen statt.

Unsere erfolgreichen Athleten von links: Alfred Just (M55), Bayerischer Meister im Fünfkampf. Jürgen Hinterstößer (M60),  Bayerischer Meister im Stabhochsprung, Platz 4 bei DM und Platz 7 bei WM. Franz Herzgsell (M70), Bayerischer Meister im Crosslauf, Deutscher Meister über 5000m und 10000m, Deutscher Vizemeister im Crosslauf und über 1500m. Deutscher Meister im 3 x 1000m-Lauf zusammen mit Rainer Hintschich (M60, im Bild 2. v.r.) und Walter Rentsch (LC Aichach). Franz Gries (M90), Deutscher Meister mit Diskus, Kugel und Speer. WM-Gold mit der Kugel, WM-Silber mit dem Diskus und WM-Bronze mit dem Speer. Rolf Kropka (M55), Deutscher Meister über 60m-Hürden in der Halle.

Familienverein TSV Zusmarshausen - Leichtathletik

 

Fernsehbeitrag in TV BAYERN LIVE am 25. Januar 2020

Wenn ein Kind im Sportverein aktiv ist, sieht das wohl meistens so aus: Mama oder Papa bringen es hin und holen es nach ein oder zwei Stunden wieder ab. Dass das aber auch anders geht, zeigt der TSV Zusmarshausen. Die Leichtathletik-Abteilung des schwäbischen Klubs bringt nämlich Eltern und Kinder zusammen in den Sportverein.   Zum Film>>

Munich Indoor: Sarah Bischoff überrascht mit Platz 2 über 800m

vl Jonas, Johanna, Sarah und Michael
vl Jonas, Johanna, Sarah und Michael

25. Januar: 25. Januar: Die Hallenleichtathletik ist attraktiv, vor allem wenn sie in einer so schönen Anlage wie der Werner-von-Linde-Halle ausgetragen wird. Nicht nur Sportler aus Tschechien, Österreich und Italien waren gekommen, auch vier unserer Athleten hat es nach München gezogen. Sie wollten sich über die 800 Meter Distanz messen.

 

Johanna Maier läuft PBL

Zuerst hatte Johanna Maier (W14) ihren Einstand auf der 200m-Rundbahn mit geneigten Kurven. Obwohl sie sich gleich nach dem Start ans Ende des Feldes fallen ließ, musste sie die ersten 200m mit 37 Sekunden zu schnell anlaufen, um nicht den Anschluss an die Gruppe zu verlieren. Auf der letzten von vier Runden konnten sie dennoch zwei Gegnerinnen überholen und wurde mit neuer persönlicher Bestzeit (2:47,01min) dritte ihres Laufes.

 

Sarah Bischoff feiert nach einem Jahr Auszeit ein glänzendes Comeback in der Frauenhauptklasse. Nach ihrem vierten Platz bei den Südbayerischen Meisterschaften über 400m in hervorragenden 65,33sek vor zwei Wochen, bewies Sarah erneut ihr Talent. Nach nur wenigen Wochen Training begann sie ihr 800m-Rennen äußerst couragiert: Sie übernahm von Anfang an die Führung. Zunächst sah es sogar nach einer neuen PBL aus: 35sek-70sek-1:47min waren ihre Durchgangszeiten bei 200m, 400m und 600m. Auf den letzten 200 Metern lief Sarah dann doch ein wenig langsamer, wurde überholt, konnte aber Platz zwei bis ins Ziel verteidigen. Ihre Zeit: 2:26,72min. Lauf siehe Video unten.

 

Jonas und Michael Sandner starteten im zweiten 800m-Rennen der Männer. Jonas hatte zwar Luft, aber von Beginn an schmerzende Beine. So lief er gebremst nach 2:22,43min ins Ziel. Michael, als M50-Starter der Senior des Laufes, war mit seinen erreichten 2:24,64min zufrieden und tatsächlich nicht letzter des Feldes.      Ergebnisse>>

Südbayerische Hallenmeisterschaften Teil II in der Linde-Halle

München am 19. Januar: In der Werner-von-Linde-Halle im Olympiazentrum München wurden eine Woche nach den südbayerischen Meisterschaften der Aktiven und der M/WJU18 die südbayerischen Titelträger der M/WJU16 und M/WJU20 ermittelt.

Joelyn Kropka (WJU16) startete über 60m-Hürden und gewann ihren Zeitlauf mit einer guten Zeit von 10,34sek (PBL), die 74 Hundertstelsekunden unter ihrer letztjährigen Bestleistung liegt. Insgesamt wurde sie Elfte.

Anschließend nahm Joelyn noch am Weitsprung teil und erreichte Platz 20 (4,31m). Den abschließenden 800m-Lauf bestritt sie wegen einer Muskelverhärtung, welche beim Weitsprung auftrat, nicht mehr.

Jonas Sandner (MJU20), der in der Vorwoche schon über 400m an den Start gegangen war, lief 800m. Er ging die ersten 100m circa eine Sekunde zu schnell an, weshalb die letzte 200m-Runde zur Qual wurde. Er beendete sein Rennen trotzdem nach 2:16,85min (Platz 8) und freut sich schon auf den nächsten Lauf beim Munich Indoor. (JSnd)    Ergebnisse>>

Film ab! –  Fernseh-Team besucht die Leichtathleten

Tobias Wittenzellner filmt Madeleine Wex und Louisa Lehner (v. l. n. r.) beim Zirkeltraining.
Tobias Wittenzellner filmt Madeleine Wex und Louisa Lehner (v. l. n. r.) beim Zirkeltraining.

Mit ihrer erfolgreichen Jugendarbeit hat die Abteilung Leichtathletik des TSV Zusmarshausen beim Breitensport-Wettbewerb „Quantensprung“ gewonnen. Unter über 100 Bewerbungen vergibt der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) gemeinsam mit LOTTO Bayern für fünf Gewinner neben einem Preisgeld auch die Produktion eines Imagevideos.

Deshalb startete das neue Jahr für unsere Leichtathleten mit einem ganz besonderen Training: Sportre-dakteur Tobias Wittenzellner von Niederbayern TV filmte und interviewte, während unsere kleinen und großen Sportler filmreif und mit gewohnt viel Spaß über den Sportplatz und durch die Halle rannten.

Über drei Stunden Filmmaterial müssen jetzt gesichtet, sortiert, geschnitten und vertont werden. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis, das am 7. Februar 2020 im Rahmen der Quantensprung-Gala präsentiert wird. (vm)

Südbayerische Hallenmeisterschaften M/F und M/WJU18

München am 12. Januar: In der Werner-von-Linde-Halle im Olympiazentrum München wurden auch im Jahr 2020 die südbayerischen Meisterschaften ausgetragen. Von der LG nahmen neun Athleten teil.

Zusammen mit den von ihm trainierten Stabhochspringern trat Jürgen Hinterstößer (M60) an. Er nahm außer Wertung beim Stabhochsprung der MJU18 teil und übersprang 2,90m. Felix Holzheu (MU23), der bayerische Vizemeister der MJU18 im Stabhochsprung 2017, belegte mit übersprungenen 3,40m Platz 6 der Männerklasse. Mona Henle (WJU18) wurde Fünfte (2,40m) und Luise Sebök (WU23) wurde mit einer übersprungenen Höhe von 2,60m Sechste. Johannes Frey (MJU20) startete in der Männerklasse über 60m. Er erreichte eine gute Zeit von 7,99sek, mit der er sich leider nicht für den Finallauf qualifizierten konnte.

 

3x400 Meter

Über 400m gingen Sarah Bischoff (WU23), Michael Sandner (M50) und Jonas Sandner (MJU20) an den Start. Sarah wurde überraschend bei ihrem ersten 400m-Start Vierte in der Frauenklasse (65,33sek). Michael belegte Platz 9 (64,14sek) und Jonas Platz 7 (60,53sek) der Männerklasse. Beide sind mit ihren Zeiten nicht zufrieden und hoffen, sich in den kommenden Hallenwettkämpfen verbessern zu können.

 

Felix Luckner (Männerhauptklasse) nahm am 3000-Meter-Lauf teil. Nachdem er in der letzten Woche von einer starken Grippe geschwächt worden war, konnte er seine Stärken nicht voll abrufen und wurde Sechster (9:50,53min). (JSnd)     Ergebnisse>>

Sarah Bischoff gewinnt WU20 beim Silvesterlauf Gersthofen

Sarah Bischoff auf dem Weg zum Sieg der WU20
Sarah Bischoff auf dem Weg zum Sieg der WU20

31. Dezember: Bei der 53. Auflage des Silvesterlaufes in Gersthofen konnte Sarah Bischoff zum dritten Mal in Folge ihre Altersklasse gewinnen. Mit ihrer Zeit von 41:18min erreichte sie zugleich Platz 12 bei den Frauen. 

 

Janine Köhler wurde siebte der W30 nach 44:42min. 

 

Roland Höck lief auf Rang 6 der M50 (38:52min, Platz 55 gesamt). 

 

Bernhard Saumweber erreichte nach 48:57min das Ziel (Platz 34 M55).   

 

Ergebnisse>>

Wir Leichtathleten wünschen schöne Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

Weihnachtsolympiade 2019 - Die kleinsten Leichtathleten sind fit fürs Christkind.

Das letzte Training 2019 war in der KiLa-Fit-Gruppe ein ganz besonderer Spaß: Die Trainerinnen Nikola Kindig, Teresa und Johanna Maier hatten unterschiedliche Stationen aufgebaut, an denen sie die Winter- und Weihnachtstauglichkeit ihrer jungen Sportler prüften: In der „Gletscherspalte“, beim „Snowboarden“ oder auch bei der „Wichtelpost“ gaben die 3- bis 4-Jährigen ihr Bestes und wurden auch mit einem kleinen Geschenk belohnt. (VM)

Weihnachtiade 2019 - Dabei sein ist alles!

Zusmarshausen im Dezember: Auch in diesem Jahr haben die Trainer der Leichtathletik-Altersklassen U8 und U10 für das letzte Training vor den Weihnachtsferien wieder eine Weihnachtiade ausgelobt. An neun Stationen konnten die Kinder ihre Ausdauer, Zielsicherheit, Koordination und ihren Teamgeist unter Beweis stellen und damit das Hallentraining für dieses Jahr ausklingen lassen. Als „Siegprämie“ durfte sich jedes Kind über ein neues Springseil freuen.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die Trainer*innen Anita Werner, Bettina Beckert, Herbert Wenk und Helmut Jörg für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere kleinen Sportler und die Organisation der Weihnachtiade und auch an alle helfenden Hände von älteren Sportlern und Eltern. (Verena Maier)

4. Lauf TGVA-Winterlaufserie: Jugend holt Silber

Belegten jeweils Platz 2 in der Serienwertung: Jonas Sandner und Johanna Maier
Belegten jeweils Platz 2 in der Serienwertung: Jonas Sandner und Johanna Maier

Am 15. Dezember im Wald zwischen Wellenburg und Anhausen: Der letzte Lauf der zum 42. Male ausgetragenen Augsburger Winterlaufserie ist der Weihnachtslauf, an dem fünf LG-Läufer teilnahmen.

Die jugendlichen Läufer Johanna Maier (WJU14) und Jonas Sandner (MJU18) starteten zusammen mit den Frauen und mussten eine Runde (3,1km) beziehungsweise zwei Runden (6,2km) zurücklegen. Johanna benötigte 15:00min und wurde Zweite ihrer Altersklasse, Jonas kam nach zwei Zielbergen und 26:52min ins Ziel und belegte Platz 3 der MJU18.

 

Felix Luckner knapp am Sieg vorbei

Im Hauptlauf über drei Runden (9,3km) gingen Felix Luckner, Thomas Fischer (beide M20) und Roland Höck (M50) an den Start. Felix lief von Beginn an ganz vorne mit und wurde mit nur zehn Sekunden Rückstand auf den Sieger Simon Ginter (LC Buchendorf) sowohl Gesamtzweiter als auch Zweiter der M20 (Zeit: 33:31min). Thomas, der wegen seiner beruflichen Situation in den letzten Monaten oft alleine trainieren musste, rannte 35:39min bis ins Ziel und wurde Sechster seiner Altersklasse. Roland musste sich wegen einer Verletzung schonen und deshalb mit Platz 11 der M50 zufriedengeben. Er kam nach 44:06min ins Ziel.

Nach dem vierten Lauf werden die Gesamtsieger der Winterlaufserie ermittelt. Um in der Gesamtwertung gewertet zu werden, muss man mindestens drei der vier Läufe absolviert haben. Johanna und Jonas belegten jeweils Gesamtplatz 2 ihrer Altersklassen. (JSnd) Ergebnisse>>

Leichtathleten TSV Dinkelscherben - Weihnachtsfeier:                  Erst Ninja Warriors, dann gemütliches Beisammensein

Für die diesjährige Weihnachtsfeier hatten sich die Trainer etwas Besonderes ausgedacht: Die Leichtathletikkinder durften einen Parcours durchlaufen, der auf Aufgaben der bekannten TV Show basierte. So mussten sie eine Steilwand (Weichbodenmatte) erklimmen oder sich von Liane zu Liane (Tau zu Tau) schwingen. Alle waren mit Feuereifer dabei und verdienten sich so auch die Lebkuchen und den Punsch, den der Förderverein hinterher für Kinder und Eltern stiftete. Im neuen Foyer der Sporthalle kamen dann alle zusammen und ließen die Abenteuer noch einmal Revue passieren. (EB)

Nikolauslauf Erkheim – Felix Luckner kämpft um den Sieg

Hatten Spaß beim Nikolauslauf: (von links) Thomas, Felix und Lorenz
Hatten Spaß beim Nikolauslauf: (von links) Thomas, Felix und Lorenz

07. Dezember: Der Nikolauslauf in Erkheim hat den Läufern schon die verschiedensten Wetterlagen geboten. Während man vor zwei Jahren im Schneetreiben laufen musste, schien dieses Jahr die Sonne, aber es blies ein starker Wind.

Felix Luckner, Thomas Fischer und Lorenz Steinle machten sich auf den Weg ins Allgäu, um dort um gute Platzierungen zu kämpfen. Es galt fünf Runden von je 1,25km zu absolvieren, also insgesamt 6,25km.

 

Zu Silber nach hartem Schlussspurt

Felix übernahm direkt nach dem Start die Führungsposition und es bildete sich eine Spitzengruppe aus Michael Laur (LG Allgäu), Maxim Fuchs (LG Passau) und Felix. Nach zwei Runden Führungsarbeit zog Maxim Fuchs, der amtierende Bayerische Marathonmeister, einen Zwischenspurt an, dem Michael Laur folgte. Felix musste etwas abreißen lassen und eine Lücke von ca. 50m entstand. Felix lies diesen Abstand nicht größer werden und konnte in einem langen Schlussspurt die Spitzengruppe nochmal angreifen. Am Ende musste sich Felix in einer Zeit von 20:18min dem Sieger Michael Laur um lediglich vier Sekunden geschlagen geben, sicherte sich aber mit zwei Sekunden Vorsprung den zweiten Platz im Gesamteinlauf.

Thomas Fischer hielt sich beruflich in den letzten drei Monaten in der Slowakei auf und merkte schnell die fehlende Tempohärte. Dennoch konnte er in einer Zeit von 22:06min einem hervorragenden siebten Platz in der Männer Hauptklasse belegen.

Lorenz Steinle ging die erste Runde etwas zu schnell an und musste diesem Tempo Tribut zollen. Er erreichte das Ziel nach 25:19min. In der Mannschaftswertung sprang für die drei LGRZ-Läufer ein starker fünfter Platz heraus. (FL)   Ergebnisse>>

3. Lauf TGVA-Winterlaufserie – Viktoria-Cross

30. November in Bergheim: Um am dritten und härtesten Lauf der Augsburger Winterlaufserie teilzunehmen, trafen sich 215 Läufer aus nah und fern in Bergheim bei Augsburg. Nachdem mit dem „Südring“ und dem „Nordring“ zwei Läufe, die auf Waldwegen stattfinden ausgetragen worden waren, wurden die Läufer beim Viktoria-Cross ins Gelände geschickt.

 

Roland Höck Rang 3, Jonas Sandner Platz 2

 

Im Hauptlauf über 8,6km, dessen Strecke mit vielen Bergen gespickt ist (Startberg + drei Runden mit je drei Bergen), ging Roland Höck an den Start. Er wurde in seiner Altersklasse M50 mit einer Zeit von 36:54min Dritter.

Im Lauf der Jugend startete Jonas Sandner (MJU18). Er benötigte für die 6,1km (zwei Runden) mit sieben Bergen 27:24min und belegte Platz 2. (JS)  Ergebnisse>>


Eislaufen in den Advent

Burgau 29. November: Mit 36 Kindern und Jugendlichen sowie neun Erwachsenen fuhren die Leichtathleten wie schon letztes Jahr zu einer zweistündigen Eiszeit in die Eissporthalle nach Burgau. Bei fetziger Musik durfte jeder seine Eislaufkünste zum Besten geben. Der Spaß stand dabei im Vordergrund. Als willkommene Abwechslung ist das Eislaufen auch eine tolle Ergänzung zur Leichtathletik und als Ersatz für die übliche Weihnachtsfeier sehr beliebt. (RK)

Winterlaufserie – Nord-/Südring. Jugend wieder vorne!

Am 23. November in Bergheim: Nachdem zwei Wochen zuvor schon der erste Lauf der Augsburger Winterlaufserie, der „Hermann-Böving-Gedächtnislauf: Südring“, ausgetragen worden war, trafen sich heute Läufer aller Altersklassen, um am zweiten Wertungslauf der Serie teilzunehmen.

 

Jugend auf Platz 2 und 3

Im Hauptlauf, dessen Streckenführung kurzfristig geändert werden musste, gingen zwei LG-Läufer an den Start und liefen die 8,5km lange Strecke. Roland Höck (M50) belegte in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 34:45min den undankbaren vierten Platz. Lorenz Steinle, der vor zwei Wochen Platz 17 in seiner Altersklasse (M20) belegt hatte, verbesserte sich mit seiner Zeit, 35:47min, auf Platz 8. Gesamtsieger wurde Johannes Hillebrand.

Für die jugendlichen Läufer ging es, wie schon beim Südring-Lauf, je nach Altersklasse über eine 2,6km oder 5km lange und bergige Strecke. Johanna Maier (WJU14), die 12:10min nach dem Startschuss das Ziel erreichte, musste eine Konkurrentin ziehen lassen und wurde Zweite. Jonas Sandner (MJU18) lief zum zweiten Mal die 5km und verbesserte seine Zeit um knapp 30 Sekunden. Mit Platz 3 seiner Altersklasse war er zufrieden. (JSnd)  Ergebnisse>>

Teufelsberglauf: Felix Luckner auf Platz 2

10. November: Vom Namen Teufelsberg und von seinen Gegnern ließ sich Felix Luckner wenig beeindrucken, als er über die 10km lange, anspruchsvolle Crosslaufstrecke in der Laubinger Lohe an den Start ging.

 

Den Sieger Günther Paul von den Triathleten FBB musste Felix zwar davon sprinten lassen, doch nach nur 36:19min erreichte er mit großem Vorsprung Platz 2. 

 

 Ergebnisse>>

Südringlauf der TGVA-Winterlaufserie: Jugend liefert!

Coach Michael mit Lorenz (Hauptlauf 8,8km), Jonas (MU18, 5km) und Johanna (WU14, 2,6km). Es fehlt Bernhard.
Coach Michael mit Lorenz (Hauptlauf 8,8km), Jonas (MU18, 5km) und Johanna (WU14, 2,6km). Es fehlt Bernhard.

Am 09. November in Bergheim: Seit 42 Jahren gibt es die Winterlaufserie der TGVA, bei der die Läufer an bis zu vier aufeinanderfolgenden Läufen in den letzten beiden Monaten des Jahres teilnehmen können. Beim ersten Termin, dem „Hermann-Böving-Gedächtnislauf: Südring“, traten vier LG-Starter an.

 

Erfolgreiche Jugend

Als jugendliche Läufer gingen Johanna Maier (WJU14) und Jonas Sandner (MJU18) an den Start und hatten eine hügelige Strecke mit einer Länge von 2,6km bzw. 5km zu absolvieren. Johanna konnte von den positiven Wirkungen ihres regelmäßigen Lauftrainings profitieren und lief in einer sehr flotten Zeit von 11:49min auf Platz 1 ihrer Altersklasse. Jonas, der in den Wochen zuvor immer wieder durch hartnäckige Erkältungen vom Training abgehalten worden ist, beendete sein Rennen nach 21:23min auf Platz 2 der MJU18.

 

Männer gehen über Südringschleife an den Start

Für die beiden Männer Bernhard Saumweber (M55) und Lorenz Steinle (M20) ging es nicht über die kurze Jugendstrecke, sondern über den Südring, eine 8,8km lange und bergige Strecke. Lorenz, seit Kurzem wieder aktiv im Lauftraining bei Franz Herzgsell dabei, überquerte die Ziellinie nach 38:54min und belegte Platz 17 in seiner Altersklasse. Bernhard kam nach 46:41min ins Ziel und belegte Platz 18 der M55. (JSnd)                          Ergebnisse>>


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Der neue Rückblick ist da!

Familienverein TSV Zusmarshausen - Leichtathletik

Fernsehbeitrag in TV BAYERN LIVE am 25.01.20

Zum Film>>

Termine

Sonstiges

Schlagzeilen

16. Februar: Simon Scherer auf Platz 6 und Sarah Bischoff auf Platz 9 der BM Cross in Butten-wiesen

 

25. Januar: Sarah Bischoff holt Silber über 800m bei Munich Indoor!

 

12. Januar: Sarah Bischoff läuft mit 65,33sek auf Platz 4 der Süd-bayerischen Hallen-meisterschaften

 

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de