Über 100 Mal auf dem Podest!

 

Eigentlich wollten wir diesen Rückblick nicht mit Erfolgsmeldungen und Statistiken eröffnen. Den Leichtathletinnen und Leichtathleten der LG Reischenau-Zusamtal ist 2014 jedoch etwas gelungen, das möglicherweise einmalig bleiben wird. Bei Meisterschaften des Leichtathletikverbandes konnten sie in den verschiedensten Altersklassen 107 Mal auf dem Siegerpodest die Ehrung für einen ersten, zweiten oder dritten Platz entgegennehmen.

 

Eine solche außergewöhnliche Leistung wäre ohne den sportlichen Ehrgeiz der Athleten und ohne die Unterstützung der Eltern und vieler weiterer Helfer kaum denkbar gewesen. 30 ehrenamtliche Übungsleiter ermöglichen einen großartigen Trainingsablauf und zahlreiche Wettkampfbesuche. Deshalb möchten wir ihnen schon an dieser Stelle ganz besonders danken.

 

Vier Athleten stechen besonders hervor: Franz Gries verleiht der LG mit seinem Weltmeistertitel und der Weltrekordweite von 11,24m im Kugelstoßen internationalen Glanz. Mit einem deutschen Meistertitel, zwei Vizemeistertiteln, zwei bayerischen Meistertiteln und mehreren bayerischen Rekorden bewies Lauf-Aß Franz Herzgsell seine außerordentliche Klasse. Eva Herrmann versilberte sich den hoffentlich nur vorläufigen Abschluss ihrer sehr erfolgreichen Sportlaufbahn mit Platz zwei bei den Deutschen Meisterschaften im Speerwurf. Felix Luckner entwickelte sich zu einem wahren Titelsammler: einmal Silber und neun Goldplätze konnte er bei Kreis- und Schwäbischen Meisterschaften ergattern.

Es gab noch viele weitere sehr erfolgreiche Athletinnen und Athleten, vor allem im Schüler- und Jugendbereich. Über ihre Leistungen und Erfolge ist auf den folgenden Seiten unter „Meisterschaftserfolge“ zu lesen.

 

Der Klassiker im Laufbereich heißt Landkreislauf. Und den Mannschaften unserer LG gelang ein phantastischer Doppelerfolg in der Landkreiswertung! Die Damen wiederholten ihren Sieg aus dem Jahr 2013 und auch die Männer triumphierten. Mit beteiligt an diesem Erfolg ist unser Neuzugang Yossief Tekle, ein erst 22 jähriger Spitzenläufer aus Eritrea. Die Siegermannschaften sehen Sie auf der Titelseite.

 

Leider konnte der schöne „Burglauf“ in Steinekirch nicht mehr ausgetragen werden. Zu zahlreich sind die Konkurrenzveranstaltungen am selben Wochenende und deshalb die Teilnehmerzahlen zu gering.  Der „Dinkelscherbener Crosslauf“ feierte sein 35 jähriges Bestehen und er war wie immer eine gelungene Veranstaltung. Das Leichtathletik-Team in Zusmarshausen konnte wieder sehr erfolgreich einen Wettkampf „Kinderleichtathletik“ ausrichten.

 

Wie jedes Jahr waren die Leichtathleten beider Vereine sehr aktiv. Zum Beispiel fuhren die Schüler Anfang April wie schon im Vorjahr nach Bad Urach ins Trainingslager. Entspannung vom Alltag war im September bei einem Vereinsausflug mit einer Wanderung auf die Ruine Ehrenberg und anschließendem Besuch im Thermalbad angesagt.

 

Zuletzt bedanken wir uns noch bei unseren Sponsoren. Die Firma APS / Höck unterstützt uns seit Jahren regelmäßig mit Spenden für Verköstigung und dieses Jahr auch bei der Anschaffung neuer Trainingsanzüge. Die Firma Jochum finanziert den Kauf von Sportkleidung. Der Förderverein Leichtathletik Dinkelscherben hilft den Leichtathleten in Dinkelscherben bei der Finanzierung der Trainingslager und bei der Anschaffung neuer Sportgeräte. Die Physiotherapiepraxis „Zusamvital“ und das Fitness-Center „Relax“ fördern die Leichtathleten in Zusmarshausen.

 

  

 

Reinhard Kindig                                                                                                Für den Abteilungsausschuss          

Abt. Leiter Leichtathletik TSV Zusmarshausen                                             Abt. Leichtathletik TSV Dinkelscherben


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

 

11. November: Johanna Maier Platz 1 WU14 und Jonas Sandner Platz 2 MU18 beim Südringlauf

 

20. Oktober, Germering:

Felix Luckner siegt über die 10km-Distanz 

LKM Untermeitingen am 21. September:

Jugend gewinnt 5 Titel und je 3x Silber + Bronze

 und

BM-Bronze für Jürgen Hinterstößer im Wurf-Fünfkampf

 

10. August, Zella Mehlis: Franz Herzgsell und Rainer Hintschich mit "Schwaben-Spurter" zu DM-Gold über 3x1000m

 

10. August: Jürgen Hinterstößer auf DM-Platz 10 im Wurf 5-Kampf

 

20. Juli: 6x Gold 5x Silber 2x Bronze bei KM Horgau

 

13.07: Franz Gries und Franz Herzgsell räumen ab bei den DM

 

13.07: WU14 siegt bei DJMM. WU12 Platz 3.

 

07. Juli/Wehringen: Doppelsieg beim Landkreislauf!

 

06. Juli / Horgau: Medaillen und Siege bei KM Mehrkampf und 800m der U14/U12

 

30. Juni: 14 Medaillen der Jugend bei KM Einzel in Schwabmünchen

 

08. Juni: Franz Herzgsell gewinnt DM über 10000m

Drei Schwaben spurten an Deutschlands Spitze

Franz Herzgsell, Rainer Hintschich und Alt-Dinkelscherbener Walter Rentsch holen DM-Titel

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Besucher 2019

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de