Versilbert in die Ferien: Drei Vizemeistertitel bei SM in Friedberg

Nur die Läufer hatten unter der Hitze zu leiden, die Hochspringerin Katharina Baumeister nicht. Vl: Jonas Sandner, Michael Sandner, Katharina Baumeister, Juliane Joas, Felix Luckner
Nur die Läufer hatten unter der Hitze zu leiden, die Hochspringerin Katharina Baumeister nicht. Vl: Jonas Sandner, Michael Sandner, Katharina Baumeister, Juliane Joas, Felix Luckner

Schwäbische Meisterschaften der Männer, Frauen, U18 und U14 in Friedberg am 29. Juli: Heiß war es, heiß.

Über 31°C setzten vor allem den Läufern auf der Mittelstrecke zu. Felix Luckner (M20), Michael Sandner (M50) und Jonas Sandner (MU18) gingen um 14:50 Uhr gemeinsam auf die Jagd nach einer guten Zeit und einem Podestplatz über 1500 Meter. Felix gewann den ersten Vizemeistertitel des Tages in 4:36,53min hinter Enzo Peuser (TGVA). Michael Sandner versuchte unter 4:50min zu laufen und ergriff schon nach 200 Metern die Initiative: Er setzte sich an die Spitze seiner Gruppe. Auf der letzten Runde drückte die Hitze bei allen Läufern das Tempo. Michael lief nach 4:52,44min über die Ziellinie. Kurz vor dem Ziel überholte ihn sein Sohn Jonas. Er benötigte für seinen ersten 1500m-Lauf 4:51,71min. 

Um 16:15 Uhr musste Juliane Joas über 2000 Meter ran.  Trotz der hohen Temperaturen konnte sich Juliane nach 9:14,67min über die Silbermedaille freuen.

Derweil genoss Katharina Baumeister die Hitze: Für den Hochsprung geradezu ideale Voraussetzung. So nutze sie die Umstände und sprang so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Mit 1,56 Metern sicherte sich Katharina ebenfalls den Vizemeistertitel.     Ergebnisse>>

Kinderleichtathletikfinale in Zusmarshausen

21.07. Zusmarshausen: Bereits zum 5. Mal in Folge fand am letzten Samstag das große Kinderleichtathletikfinale in Zusmarshausen statt.  Fortsetzung des Berichtes >>

Yossief Tekle gewinnt am Hauchenberg

14. Juli: Beim 35. Walter Riedle Hauchenberglauf konnte Yossief Tekle wieder seine Berglaufqualitäten zeigen:  Er gewann das Rennen über 6,8 Kilometer und 509 Höhenmetern nach 29:46min mit großem Abstand.  Ergebnisse>>

Schülerinnen versilbern 2 Mal die Mannschaftsleistung bei DJMM

14.07. Untermeitingen: Die Leichtathletiksaison nähert sich langsam dem Ende und damit standen am letzten Wochenende die Teamwettkämpfe auf dem Programm. Die Teammehrkampfmeisterschaften des Bezirks Mittel- und Nordschwaben der Altersklassen U12 und U14 fanden heuer in Untermeitingen statt. Wenn auch diesmal einige wichtige Athletinnen fehlten, konnte die LG Reischenau-Zusamtal für beide Altersgruppen trotzdem eine schlagkräftige Mehrkampfmannschaft an den Start bringen. Der Teamwettkampf über vier Disziplinen macht den besonderen Reiz aus, da hier der Zusammenhalt und das gemeinsame Wettkämpfen gefragt sind.

 

Beide Teams mit ihren Trainern/innen Susanne Kropka, Bernd Maier, Katharina Baumeister, Tim Ferletic und Kathrin Holand konnten ihre Schützlinge nochmal so richtig pushen und jeweils den Vizetitel der Mittel- und Nordschwabenmeisterschaften mit nach Hause bringen. Die wichtigsten Wettkämpfe des Jahres sind nun vorbei und die LG kann wieder auf ein sehr, sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Wir danken an dieser Stelle schon mal unseren Kindern und Jugendlichen, aber vor allem auch den Eltern, die die letzten Wochenenden ganz oder teilweise auf den Leichtathletikanlagen mit dabei waren und uns unterstützten. Zum Saisonende im letzten Training vor den großen Ferien wartet für alle Kinder und Jugendlichen noch eine kleine Überraschung als Dankeschön.    Ergebnisse>>

Platz 3 in der Gästeklasse beim Landkreislauf in Balzhausen

Balzhausen, 14. Juli.: Bei schwülem Wetter machte sich die bunt gemischte LG-Mannschaft auf nach Balzhausen, um am Landkreislauf unseres Nachbarlandkreises Günzburg als Gastmannschaft teilzunehmen.

Dabei musste von jedem der acht Läufer eine ungefähr 3,8km lange Strecke zurückgelegt werden, die zum Teil auf Feldwegen durch den Wald, aber auch über geteerte Fahrradwege verlief. Nach den in einer Zeit von 2:21:27 Stunden überwundenen 30,4km ließ man den Abend bei Bratwurstsemmeln ausklingen und war überrascht, auf dem dritten Platz gelandet zu sein. (Snd)  Ergebnisse>>

Mannschaft (in Reihenfolge des Laufens): Nathalie Stöckle, Jonas Sandner, Grit Neumann, Maja Rittel, Thomas Fischer, Annette Binanzer, Marina Kugelmann, Julia Tietze-Wagner

LG Reischenau-Zusamtal kann auch Triathlon

Zum ersten Mal startete die LG Reischenau-Zusamtal mit einer Staffelmannschaft beim 3. Zusser Nullinger-Triathlon. Mit Katrin Fischer, Johannes Engelhart und Yossief Tekle war eine starke Truppe am Start. Als gemischtes Team angetreten konnte das Trio die gesamte Männerkonkurrenz in Schach halten und den Sieg nach Hause schwimmen, radeln und laufen. Aber auch in den Einzelrennen wusste die LG zu überzeugen. So holte sich Joshua Zick bei der männlichen Jugend den zweiten Platz. Ebenfalls Platz 2 holten sich In der Altersklasse W25 bzw. W30 Christina Lutz und Julia Tietze-Wagner. Unser Mittelstreckler Thomas Fischer startete zwar nicht für die LG, da er als ehemaliger Ministrant das Staffelteam der Pfarrei Zusmarshausen verstärkte. Mit Unterstützung von ganz oben holte Thomas als Läufer einen beachtlichen 14. Platz heraus.  Ergebnisse>>

Karlsfelder Läufercup: 5  x 3000 Meter

vl: Michael, Thomas, Franz, Simon und Sabine
vl: Michael, Thomas, Franz, Simon und Sabine

11. Juli:  Beim vierten Läuferabend in Karlsfeld nutzten die fünf Starter von der LG Reischenau-Zusamtal die perfekten Rahmenbedingungen für gute Resultate. Diesmal waren 3000 Meter zu absolvieren.

 

Im ersten von vier Starts versuchten Franz Herzgsell (M65) und Sabine Brenner (W35) die 12-Minuten-Grenze zu unterbieten.  Nach einer etwas schnellen Startrunde liefen Franz und Sabine gemeinsam bis ins Ziel, wobei sie ihre Vorgabe nur knapp verfehlten. Franz freute sich trotzdem über 12:03,16min. Sabine lief das erste Mal einen Bahnwettkampf und überzeugte sogleich mit 12:04,38min. Im zweiten Rennen begann Michael Sandner (M50) bewusst langsam. Im Windschatten von Andreas Meixner (TSV Gersthofen) konnte er seine Saisonbestleistung auf 10:34,22min steigern und auf Platz drei im Ziel einlaufen.

Thomas Fischer (M20), Starter im Lauf drei, beendete seinen Wettkampf mit einer sehr schnellen Schlussrunde (ca. 72sek) in ca. 10:03,03min.

Simon Scherer, eingeteilt im letzten Rennen des Abends, durfte nach 9:40,46min seine Wettkampfspikes wieder ausziehen.   Ergebnisse>>

Eine Nasenlänge voraus: Sarah Bischoff überrascht mit Silber bei den Bayerischen

7. Juli in Erding:  Bei den Kreismeisterschaften in Horgau vor zwei Wochen hat es sich der Leistungssprung schon angekündigt: Mit ihren 2:21,98min über 800m überraschte sie ihren Trainer und sich selbst. 

 

Jetzt hat Sarah Bischoff bewiesen, dass sie zu den besten Mittelstrecken-Läuferinnen der U20 in Bayern zählt. In einem äußerst spannenden Rennen am Samstag musste sie zwar die Siegerin Salome Kirchner (SC Vöhringen) davon laufen lassen, jedoch zeigte sie wieder einmal ihre Kämpfernatur. In einem Foto-Finish gewann sie den Vizemeistertitel im 800 Meter-Lauf nach 2:22,40min, mit drei Hundertstel Sekunden oder 16 cm Vorsprung vor der drittplatzierten Sophie Nixdorf (MTV Ingolstadt). Am darauffolgenden Sonntag versuchte Sarah, über 1500 Meter ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das gelang ihr mit neuer persönlicher Bestleistung von 5:05,28min und Platz 6 der Meisterschaft.

Sarah Bischoff hat sich während der letzten Jahre zu einer erfolgreichen Meisterschaftsläuferin entwickelt. Seit 2015 belegt sie erste und zweite Plätze über 800 Meter bei Kreis- und Schwäbischen Meisterschaften. Unter der Führung ihrer Trainer Franz Herzgsell (Lauf) und August Scherer (Athletik) konnte sie sich jedes Jahr um jeweils 10 Sekunden verbessern. Nach ihrem diesjährigen Leistungssprung auf Zeiten unter 2:24 Minuten darf die 18 Jährige, willensstarke Leichtathletin nun zu den schnellsten Mittelstreckenläuferinnen in Bayern gezählt werden.  Ergebnisse>>

Starker Auftritt bei den KM U16-U14-U12 Horgau: 6x aufs Podest

07.Juli Horgau: Tolles Wetter und eine wunderschöne neue Kunststoffbahn in Horgau boten perfekte Rahmenbedingungen für die Kreismeisterschaften im Mehrkampf der Altersklassen U12 bis U16 am letzten Wochenende. In einem richtigen „Flow“ befinden sich derzeit auch die Schülerinnen und Schüler der LG Reischenau-Zusamtal in diesen Wochen. Mit einem großen Team von 23 Kindern und Jugendlichen trat die LG mit ihren Trainern Susanne Kropka, Katharina Baumeister, Katrin Holand, Herbert Wenk und Simon Scherer im Rothtalstadion an. Dabei war diesmal vor allem auch die Teamleistung von Bedeutung. Die U12-Kinder hatten einen Dreikampf (Ball, Weitsprung, 50m) zu absolvieren, die Jugend der U14 einen Vierkampf (zusätzlich Hochsprung, Kugelstoßen).

Das Team U12 um Nina Watzal, Louisa Lehner, Pia Holand, Irene Eguizabal und Magdalena Niederhofer holten sich mit deutlichem Vorsprung gleich den Mannschaftstitel vor der SpVgg Auerbach-Streitheim. Daneben wurde Magdalena Niederhofer in ihrem Jahrgang W11 Einzelkreismeisterin im Dreikampf. Pia Holand holte sich Silber in ihrer Altersklasse W10. Weitere gute Platzierungen hatten Helene Horn, Emilia Pyrlik, Jula Merk, Marlene Gelhard Felizitas Leopold, Annika Huber, Anna Jäger und Jamki Lavin. Die zweite Mannschaft der LG holte damit Rang 8.

 

Ein kleines Team bildeten die Jungs der U12 mit Maximilian Kohl, Tizian Weber und Elias Litzel. Max Kohl schaffte Einzelrang 10 im Dreikampf, Elias wurde 15. und Tizian 20.

Auch die Jugendlichen U14 gingen mit Trainerin Susanne Kropka mit einer tollen Mannschaft an den Start. Sie bestand aus Franziska Eberhard, Anna Holand, Johanna Maier, Juliane Joas und Sophia Pyrlik. In der Teamwertung holte sich dieses Quintett zusammen die Bronzemedaille. In einem sehr starken Feld erkämpfte sich daneben Sophia Pyrlik einen sehr guten dritten Platz in der Einzelwertung.

 

Die Jugendlichen der Altersklasse U16 waren Emilia Wagner, Teresa Maier und Maja Rittel. Da es nur drei Athletinnen waren, konnte die LG leider keine Mannschaft stellen (mind. 5 Teilnehmerinnen). Dabei schaffte Emilia Wagner ebenfalls die Bronzemedaille in der Mehrkampfeinzelwertung vor Teresa Maier (Rang 6). Die ein Jahr ältere Maja Rittel wurde fünfte ihrer Altersklasse W15.

 

Nach den absolvierten Mehrkämpfen standen dann noch als Rahmenwettbewerbe die 800m-Läufe auf dem Programm. Dies sind die Lieblingsdisziplinen der beiden Schwestern Teresa und Johanna Maier. Beide gewannen ihre Rennen mit respektablen Zeiten unter 3 min. Auch Sophia Pyrlik rannte die 800m noch mit und kam fast Zeitgleich mit Johanna Maier ins Ziel. (RK)    Ergebnisse>>


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

15. September: Harlad Gerbing siegt zum 3. Mal in Folge bei den Bay. Berglaufmeisterschaften

 

2. Spetember, Berglauf:

Yossief Tekle siegt am Hochgrat!

 

01. August: 17-Jähriger Emmanuel Omoguie springt 5,58m und rennt 100m in 11,63 sek!!

 

07. Juli: Sarah Bischoff holt Silber bei den Bayerischen U20 Maisterschaften über 800m 

 

29/30. Juni: Wieder Deutscher Rekord und DM-Doppelsieg für Franz Gries

 

24. Juni: Doppelsieg beim Landkreislauf!

 

23. Juni Horgau: 

11 x aufs Podest bei KM der M/F, U20/U18

 

16/17 Juni Regensburg:

Senioren holen 8 Medaillen bei den BM

 

9 Juni/13 Juni: Titel und Podestplätze für die Jugend bei den SM in Augsburg und Aichach

 

02. Juni: Jürgen Hinterstößer gewinnt Südbay. Titel mit dem Gewicht

Felix Luckner läuft die 5000m in 15:55min

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Besucher 2018

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de