Gemeinden ehren unsere Leichtathleten

3. April: auf der diesjährigen Sportlerehrung der Gemeinden Dinkelscherben und Zusmarshausen wurden viele Sportler für ihre Leistungen im Jahr 2013 geehrt. Für ihre Erfolge bei Kreismeisterschaften, schwäbischen, südbayerischen, bayerischen, deutschen und Weltmeisterschaften wurden zahlreiche Leichtathleten der LG Reischenau-Zusamtal ausgezeichnet. 76 Podestplätze, darunter 39 erste Plätze stehen auf der Leistungsbilanz der LGRZ.

Den Großteil der Erfolge erzielte dabei unsere Jugend, allen voran Lena Albrecht, Julia Bermeitinger, Eva Herrmann, Klara Kempter, Andreas Krieger und Pia Luckner.

In den Seniorenklassen wurden ebenfalls LG-Athleten geehrt, allen voran Franz Gries, deutscher Meister mit der Kugel und WM-Bronzemedaillengewinner, Jürgen Hinterstößer, Rolf Kropka, und Michael Sandner.

Mit der Eisenkugel zum Titel und Weltrekord!

Budapest 25.3.-30.3.2014: 

Franz Gries gewinnt bei den Seniorenwelt-meisterschaften die Goldmedaille und stellt neuen Weltrekord auf!

 

Franz Gries von der LG Reischenau-Zusamtal hat in seiner späten Leichtathletikkarriere vorerst ein Sahnehäubchen aufgesetzt. Vor knapp zwei Jahren schloss sich der mittlerweile 85-jährige Senior der Leichtathletikabteilung des TSV Zusmarshausen an. Niemand konnte sich vorstellen, dass in diesem hohen Alter noch dermaßen gute Leistungen möglich sind. Franz Gries jedoch hat es nun allen in seinem Alter gezeigt. „Allen“ heißt in diesem Fall weltweit allen Männern mit 85 Jahren in der Altersklasse M 85. Franz Gries nahm vom 25.03. bis 30.03.2014 an den Senioren-Hallenweltmeisterschaften der Leichtathletik in Budapest teil.

Während er im letzten Jahr bei den Weltmeisterschaften im Freien in Brasilien In seiner Paradedisziplin, dem Kugelstoßen noch den hervorragenden dritten Platz belegte, katapultierte er jüngst in Ungarn das 3 Kilogramm schwere Wettkampfgerät auf 11,24 Meter. Die Kampfrichter trauten erst ihren Augen nicht; im ersten Versuch Weltrekord gleich bedeutend mit dem Weltmeistertitel. Keiner seiner 20 Kontrahenten konnte dem noch etwas entgegensetzen, sodass eine weitere Steigerung im Verlauf des Wettkampfes nicht mehr notwendig war. Der Zweitplatzierte lag schon deutlich abgeschlagen bei einer Weite von 9,65 Meter. Noch in der Sporthalle in Budapest wurde er vor rund 4000 beigeisterten Zuschauern gefeiert. Beim Rückflug nach Deutschland gab es Im Flugzeug eine Extradurchsage des Kapitäns und anschließend ein Glas Sekt für alle Mitreisenden.

 

Sein nächstes Ziel sind nun die Europameisterschaften im Sommer; dort könne er sich dann den nächsten Weltrekordversuch vornehmen, wie Franz Gries nach seiner Rückkehr aus Budapest mitteilte. Dass er das schaffen kann, zweifelt mittlerweile niemand mehr an. Mit äußerster Disziplin und Akribie bereitet sich Franz Gries auf seine Wettkämpfe auf der Sportanlage in Zusmarshausen vor. Er trainiert vier bis fünfmal pro Woche an seiner Schnelligkeit und seinen Kraftwerten. Hinzu kommt eine äußerst gesunde Lebensweise. Dies verhilft ihm zu einer Fitness, die in diesem Alter seinesgleichen sucht. Franz Gries gilt mittlerweile als besonderes Vorbild nicht nur für das Seniorenteam der LG Reischenau-Zusamtal, sondern auch für alle Schüler und Jugendlichen. rk   Ergebnisse>>

28. Augsburger Straßenlauf der TGVA - Halbmarathon und 7,5km.

 

23.März: 357 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trotzen dem kalten Regen!

So auch die Starter der LGRZ: Harald Graich lief über die Halbmarathon-Distanz 1:32:29 Std.  (Platz 16 M40), als  Vorbereitung auf den Paris-Marathon. Es gewann Andrew McLeod (TGVA) in 1:12:26 Std und großem Vorsprung.

Janine Köhler startete über 7,5km und lief auf Gesamtplatz 4 in 36:15min.

Felix Luckner (MU20) konnte auf Rang 9 im Hauptfeld der 7,5km einlaufen und gewann gleichzeitig seine Altersklasse (28:35min). Thomas Fischer (MU18) kam knapp hinter Felix nach 29:03min ins Ziel und gewann ebenfalls seine Altersklasse. Richard Negele (Sportvereine 2.0) gewann die Kurzstrecke der Männer.   Ergebnisse>>

Treuchtlinger Frühjahrslauf 10km 

Franz Herzgsell, deutscher Vizemeister im Crosslauf 2014, qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften über 10km beim Treuchtlinger Frühjahrslauf. Ergebnisse>>

Zum Hallensaisonabschluss 2xGold / 2xSilber / 1xBronze für unsere Stabhochspringer

Sophia mit Silber und Lena mit Gold
Sophia mit Silber und Lena mit Gold

Internationales 38. Werner von Linde Sportfest am 15./16.03.2014 in München:

 

Zum wahrlichen Höhenflieger entwickelte sich der noch 13-Jährige Felix Holzheu im Stabhochsprung der männlichen Jugend M14. Bei seinem zweiten Hallenstart in dieser Saison überwand Felix 3 m. In einem spannenden Wettkampf konnte  Felix sich schließlich gegen den Tschechen Jindrich Semotam von  TJ Sokol Kolin-Athletika (2,90m),  Simonerbei Szoldatits von der LG Stadtwerke München (2,80m) und den Italiener Nicolo Fusaro von Athletic Bozen (2,80m) durchsetzen. Dabei steigerte er seine persönliche Bestleistung um sage und schreibe 60 cm, stellte in der Altersklasse M 14 einen neuen Vereinsrekord auf und katapultierte sich mit diesem Sprung auf Platz 3 der diesjährigen Bayerischen Hallenbestenliste seiner Altersklasse.

 

Aus leistungsorientierter Sicht verliefen die abschließenden Wettkämpfe für unsere Athletinnen der U18 und U16 im Stabhochsprung, Hürdenlauf und Hochsprung nicht ganz so erfolgreich und dennoch warteten sie mit neuen persönlichen Bestleistungen auf.

Pia mit Silber, Klara mit Bronze
Pia mit Silber, Klara mit Bronze

Über 60m Hürden verbesserte Pia Luckner Ihre Bestzeit um 5-Zentel Sekunden auf 10,23s, Klara Kempter erreichte bei ihrem ersten Hürdenwettkampf mit 10,82s natürlich eine Bestleistung. Im Stabhochsprung der WU18  schaffte Pia Luckner hinter der Tschechin  Zuzana Prazakova von TJ Sokol Kolin-Athletika mit 2,70m Silber. Leider konnte Pia  die von ihr angepeilten 3m nicht bezwingen, was auch an dem nicht passendem Stabmaterial gelegen hat. Klara hingegen steigerte ihre Bestleistung im Stabhochsprung  um 10 cm auf nun mehr 2,50m. Im Hochsprung konnte Klara diesmal nicht ihre Topform erreichen und musste sich mit der zweithöchsten Sprunghöhe in ihrer Altersklasse begnügen, was ihr auf Grund der Mehrversuchsregel nur Platz 5 einbrachte.

Mit dem Sieg in der Altersklasse der weiblichen Jugend WU16 gelang es Lena Albrecht (W14) im Stabhochsprung zum Drittenmal in Folge, diesen Wettkampf beim Werner von Linde Sportfest in München für sich mit Gold zu entscheiden. Sophia Hamberger (W15) gelang mit Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung von 2,40m die Silbermedaille nachdem sie im Vorjahr die Bronzemedaille verliehen bekam. (JH)

Schwäbischer Meister wird auch Kreismeister

 

Kreiswaldlaufmeisterschaften in Neusäß am 15. März: der Schwäbische Crosslaufmeister Felix Luckner (MU20) konnte sich wieder erfolgreich im Geländelauf präsentieren. Auf der Mittelstrecke über 2975m holte er sich den Titel des Kreismeisters nach 10:25min vor Vereinskamerad Nathan Herr (13:30min).

 

Im Jugendlauf der MU18 über 2975m sprang Thomas Fischer mit 10:40min auf den Podestplatz 3. Lorenz Steinle kam bei seinem Crosslauf-Debut auf den guten Platz 5 (12:07min).  Ergebnisse>>

Leichtathleten blicken auf Erfolgssaison 2013 zurück

 

Ein sehr erfolgreiches Wettkampfjahr 2013 haben die Leichtathleten der LGRZ hinter sich gebracht. In den Jugend- und Seniorenklassen konnten sich unsere Sportlerinnen und Sportler bei Meisterschaften auf Kreisebene bis hin zu Weltmeisterschaften 76 Podest Plätze, davon 39 erste Plätze, sichern.

 

Die Summe der Meistertitel zeugt von der guten Trainingsarbeit der Leichtathletik-Abteilungen der Vereine TSV Dinkelscherben und TSV Zusmarshausen sowie der Trainingsgruppe am Gymnasium Wettenhausen. 8 Kreismeister, 18 Schwäbische Meister, 9 Südbayerische Meister, 3 Bayerische Meister und 1 Deutscher Meister kommen von der LG Reischenau-Zusamtal. Weitere Podestplätze waren 9 x Silber und 6 x Bronze bei Kreismeisterschaften, 10 x Silber und 6 x Bronze bei Schwäbischen Meisterschaften, 2 x Bronze bei Südbayerischen Meisterschaften, 2 x Bronze bei Bayerischen Meisterschaften und 1 x Bronze bei Deutschen Meisterschaften.

60% der Erfolge stehen dabei auf der Habenseite unserer Schüler und Jugend.

 

In Dinkelscherben trainieren gegenwärtig über 110 Kinder und Jugendliche in fünf Trainingsgruppen. Dazu treffen wir uns regelmäßig jeden Freitag in der Schulturnhalle und im Sommer auf den Schulsportanlagen. Neben Spaß und Spiel im Nachwuchstraining ist uns auch die Förderung des Leistungssports wichtig.  (sam)

Sportliches Faschingstreiben bei den Leichtathleten

 

Am rußigen Freitag ging es auch in der Sporthalle kunterbunt zu. Da die Kinder alle kostümiert zum Training erschienen, hatte „niemand Angst vor dem schwarzen Ritter“, und versteinern durften dieses Mal die Cowboys und Indianer bzw. die Prinzessinnen. Zum krönenden Abschluss kamen alle drei Trainingsgruppen zusammen und spielten gemeinsam „Familie Nippeldippel“: Mehr als 60 Kinder mussten auf ihr Stichwort reagieren und dann eine Runde um die Wette laufen. Als Belohnung bekamen alle eine süße Überraschung danach.

 

Wer herausfinden möchte, was es mit dieser Familie auf sich hat, ist eingeladen, freitags von 17 bis 18.30 Uhr in der Sporthalle vorbeizuschauen. Dort warten motivierte Trainer und bewegungshungrige Kinder auf euch (und natürlich die Lösung des Rätsels). eb

Felix Luckner mit Vorbild Franz Herzgsell
Felix Luckner mit Vorbild Franz Herzgsell

Top in Deutschland: Silber für Franz Herzgsell!

 

8.3.2014: Die Deutschen Meisterschaften im Crosslauf fanden dieses Jahr in Löningen statt. Für die LG Reischenau-Zusamtal nahmen Franz Herzgsell und Felix Luckner die fast 700 km lange Reise auf sich.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und knapp über 10 Grad präsentierten die Veranstalter eine optimale Strecke. Die beiden Runden beinhalteten einige kleinere Steigungen, verschiedene Hindernisse und eine Sandgrube und führten durchwegs über Rasen.

Im ersten Meisterschaftslauf der M65 trat der Bayerische Meister Franz Herzgsell über die Distanz von 5,84 km an. Franz musste sich lediglich dem Überflieger Winfried Schmidt (TuS Köln), der einige Senioren-Rekorde hält, geschlagen geben und konnte so in einer Zeit von 23:23 min und mit einer Minute Vorsprung auf Platz drei den Deutschen Vizemeistertitel feiern.

 

Einige Stunden später ging Felix Luckner (MU20) bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften über 6,18 km an den Start. Felix erreichte in einer Zeit von 23:43 min einen respektablen 68. Platz von fast 100 Teilnehmern.

 

Franz Herzgsell konnte sich nach dem Titelgewinn bei den Bayerischen Meisterschaften erneut über einen Podestplatz freuen. Für Felix Luckner war diese Deutschen Meisterschaften eine einmalige Erfahrung zum Abschluss der Crosslauf-Saison. (FL)  Ergebnisse>>

13. Deutsche Senioren Hallenmeisterschaften - Jürgen Hinterstößer ist Nr. 9 in Deutschland!

Erfurt am 1. März: Jürgen Hinterstößer trainiert seine Schüler sehr erfolgreich im Stabhochsprung. Nun wollte er wissen, wie gut er selbst im Vergleich zu den besten deutschen Springern der Altersklasse M55 ist. Den Vergleich musste Jürgen nicht scheuen:  2,70m bedeuteten für ihn Platz 9!  Ergebnisse>>

 

Franz Herzgsell unschlagbar bei den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften

vlnr. Thomas Fischer, Bay. Meister Franz Herzgsell, Felix Luckner
vlnr. Thomas Fischer, Bay. Meister Franz Herzgsell, Felix Luckner

1.3.2014: Die Bayrischen Meisterschaften im Crosslauf wurden dieses Jahr in Markt Indersdorf ausgetragen. Für die LG Reischenau-Zusamtal gingen Franz Herzgsell, Thomas Fischer, Harald Graich und Felix Luckner an den Start. Pro Runde hatten die Läufer drei Berge zu bewältigen, die zwar kurz aber steil waren. 

 

Franz Herzgsell enteilte im Seniorenlauf (5250m) vom Start weg seiner Konkurrenz mehr und mehr und hatte am Ende mit einer Zeit von 20:53 min knapp eine Minute Vorsprung auf seine Verfolger. Der Lohn ist der Titel des Bayerischen Meisters der Altersklasse M65.

 

Anschließend stellten sich Thomas Fischer und Felix Luckner den hochkarätigen Jugendläufern, unter denen auch ein Teilnehmer der letztjährigen U18 Weltmeisterschaften war. Die beiden hatten 3250m zu absolvieren. Das große Teilnehmerfeld von über 50 Läufern führte zu kleineren Problemen an den Engstellen der Strecke, die teilweise nur einen Meter breit waren. So hielten sich Thomas und Felix anfangs etwas zurück und begannen erst im Laufe der ersten Runde ihre Gegner zu attackieren.
Am Ende konnte sich Thomas in einer Zeit von 11:38 min über den 17. Platz in der Altersklasse MU18 freuen und Felix mit ebenfalls 11:38 min über den 20. Platz der Altersklasse MU20.

 

Harald Graich ging im Rahmenwettbewerb über 8250 Meter an den Start. Er erreichte in einer Zeit von 35:22 min den 2. Platz.

Franz Herzgsell war hoch zufrieden mit der Leistung seiner Athleten. Für ihn und Felix Luckner steht nächste Woche mit den Deutschen Meisterschaft im Crosslauf in Löningen das erste große Highlight der Saison 2014 an (FL)   Ergebnisse>>


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

07. Juli: Sarah Bischoff holt Silber bei den Bayerischen U20 Maisterschaften über 800m 

 

29/30. Juni: Wieder Deutscher Rekord und DM-Doppelsieg für Franz Gries

 

24. Juni: Doppelsieg beim Landkreislauf!

 

23. Juni Horgau: 

11 x aufs Podest bei KM der M/F, U20/U18

 

16/17 Juni Regensburg:

Senioren holen 8 Medaillen bei den BM

 

9 Juni/13 Juni: Titel und Podestplätze für die Jugend bei den SM in Augsburg und Aichach

 

02. Juni: Jürgen Hinterstößer gewinnt Südbay. Titel mit dem Gewicht

Felix Luckner läuft die 5000m in 15:55min

 

29. April: MKU12 3x800m Staffel holt KM-Titel

 

28. April: Yossief Tekle siegt beim Kandel-Berglauf

 

18. März: Sieg für Yossief Tekle bei TGVA 10km Lauf

 

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de

Besucher 2017