Jugendteam der LG Reischenau-Zusamal gewinnt Schwäbischen Vizetitel

DSMM Donauwörth: Auch den letzten wichtigen Wettkampf in dieser Saison konnten die jungen Athletinnen der LG Reischenau-Zusamtal erfolgreich gestalten. Sie gewannen Silber bei den Schwäbischen Team-Mehrkampfmeisterschaften in Donauwörth. Das Jugendteam um Trainer/innen Silvia Maisch und Hans Mayer war nochmals richtig gut eingestellt, sodass zahlreiche persönliche Bestleistungen zu verzeichnen waren. Die Ergebnisse waren im Einzelnen:

 

Leonie Sapper: 

100m: 14,23

4x100m: 54,21

Weitsprung: 4,36m

 

Johanna Leitenmaier:

100m: 14,51

 4x100m: 54,21

Weitsprung: 4,04m

 

Julia Businger:

 4x100m: 54,21

Weitsprung: 4,10m

Kugelstoßen: 9,31 (persönl. Bestleistung)

 

Katrin Fischer:

800m: 2:53 min (persönl. Bestleistung)    

Weitsprung: 4,13

Kugel: 9,21    

 

Melanie Müller:

800m: 3:05 (persönl. Bestleistung)

 

Celine Kösel:

100m: 14,77

800m: 3:06 (persönl. Bestleistung)

 4x100m: 54,21

Das zur Zeit erfolgreichste Jugendteam der LG Reischenau-Zusamtal oben v.l.n.r. Johanna Leitenmaier, Celine Kösel, Julia Businger unten v.l.n.r. Katrin Fischer, Leonie Sapper, Melanie Müller
Das zur Zeit erfolgreichste Jugendteam der LG Reischenau-Zusamtal oben v.l.n.r. Johanna Leitenmaier, Celine Kösel, Julia Businger unten v.l.n.r. Katrin Fischer, Leonie Sapper, Melanie Müller

Konkurrenzlos   

Doppelerfolg im Dreikampf WU16: Leonie Sapper siegt vor Katrin Fischer
Doppelerfolg im Dreikampf WU16: Leonie Sapper siegt vor Katrin Fischer

19. September: mit 22 Starterinnen und Startern war die LG Reischenau-Zusamtal bei den Landkreismeisterschaften und den zugleich stattfindenden Schwäbischen Stabhochsprungmeisterschaften nicht zu übersehen.

Im Stabhochsprung waren unsere Springer konkurrenzlos:  sie belegten in beinahe allen Altersklassen Platz 1: Felix Holzheu (M15) 3,20m; Timo Saßen (M14) 2,40m; Maria Reiter (F) 2,10m; Pia Luckner (WU20) 2,80m; Luise Sebök (W15) 2,50m und Ruth Sebök (W12) 2,10m.

 

Bei den Landkreismeisterschaften im Dreikampf und 800m-Lauf der U10 bis U16 überzeugte ebenfalls unser Nachwuchs mit 2x Gold, 4x Silber und 2x Bronze.

 

Dreikampf W13:

Anna Charlotta Kron erreichte mit 1242 Pkt. Platz 4. Stefanie Beck kam auf Rang 11 (1057 Pkt.) vor Nikola Kindig (1037 Pkt.). In der 800 Meter Meisterschaft holte sich Stefanie 3:02,73min) Silber vor Anna (3:03,47min).

Gut gelaunt beim Weitsprung: die Mädchen der WU14
Gut gelaunt beim Weitsprung: die Mädchen der WU14

Nochmal Dreikampf:

Emilia Wagner (W11) hatte Pech. Sie verpasste Bronze nur um 3 Punkte. Mit 1091 Punkten wurde sie vierte. Im abschließenden 800m-Lauf kam sie nach 3:14,87min auf Platz 5.

W12: Madlen Reitmeier erging es wie Emilia: ihr fehlten im Dreikampf 4 Zähler um aufs Podest zu gelangen (1180 Pkt). Sie war die schnellste Sprinterin unserer W12-Starterinnen. Ruth Sebök erreichte Rang 5 (1130 Pkt.) vor Nina Zelenic (1119 Pkt.). Die Plätze 9 bis 12 belegten Bettina Mair (1058 Pkt.), Maja Rittel (1018 Pkt.), Regina Weindl (956 Pkt.) und Sarah Rosenmüller (954 Pkt.).

In der Dreikampf-Mannschaftswertung belegten die WU14-Teams Platz 2 und 4.

 

Doppelerfolg der W15 im Dreikampf:

hier holte Leonie Sapper mit 1384 Punkten Gold vor Katrin Fischer (1274 Pkt.). Im darauffolgenden 800m-Rennen zeigte Katrin ihre Kämpfernatur und lief mit 2:56,13min nicht nur persönliche Bestleistung, sondern nochmals zu Silber.

 

Bei den Jungs erkämpfte sich Timo Saßen mit 1314Pkt Silber im Dreikampf der M14 und Magnus Rittel darf sich mit der schnellsten 50m-Zeit und dem weitesten Ballwurf Landkreismeister der M8 im Dreikampf nennen (812 Pkt.). Im Anschluss holte sich Magnus noch Bronze im 800m-Lauf mit einer Zeit von 3:22,54min. 3:04,10min über 800m führten Simon Sandner (M11) auf Platz 4 der Meisterschaft.  Ergebnisse>>

Franz Gries wieder Deutscher Meister

Zittau 10. Juli: Franz Greis steht wieder ganz oben. Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften siegte er im Kugelstoßen der M85 souverän mit großem Abstand. Seine Siegerweite betrug 10,52m. Zuvor am Morgen hatte sich Franz Gries schon auf den Wettkampf eingestimmt: mit 20,61m sicherte er sich die Silbermedaille im Diskuswurf.    Ergebnisse>>

Kreismeisterschaften U16-U14 - Erfolge trotz Rekordhitze:            8 x Gold, 5 x Silber und 7 x Bronze

Alle mit Urkunde: die erfolgreichen WU14
Alle mit Urkunde: die erfolgreichen WU14

Augsburg am 5. Juli: trotz Rekordhitze erzielten unsere Starterinnen und Starter viele persönliche Bestleistungen und viele Top-Platzierungen.

Mit jeweils mehreren Podestplätzen legten  Felix Holzheu, Luise Sebök, Katrin Fischer und Anna-Charlotta Kron den Grundstein für den erfolgreichen Tag.

Julia Businger wiederholte ihre Siegesserie aus den Schwäbischen Meisterschaften mit Titeln im Speer, Kugel und Diskus und holte sich Silber im Weitsprung.

Auch Madlen Reitmeier, Nina Zelenic, Melanie Müller, Celine Kösel und Johanna Leitenmaier kamen aufs Podest.

 

Mit guten Resultaten und persönlichen Bestleistungen überzeugten auch Amelie Braun, Hannah Braun, Maja Rittel, Johanna Leitenmaier, Simone Deffner und Merit Hennert.      Ergebnisse>>

Oben: die Titelgewinner und Plätze 2 und 3
Oben: die Titelgewinner und Plätze 2 und 3

LANDKREISLAUF:                                                     Jugend + Männer sind Meister, Frauen holen Silber

Die erfolgreiche Jugend
Die erfolgreiche Jugend
Frauen I auf Platz 2
Frauen I auf Platz 2
Auf Gesamt-2 und Landkreismeister: Herren I
Auf Gesamt-2 und Landkreismeister: Herren I

Landkreislauf 2015 in Stadtbergen am 28. Juni: Strecke 1 war mit 6,5km und langgezogenem Hügel genauso anspruchsvoll wie die kurze Etappe über 4,2km mit steilem Berg. Die Jugend musste 3 + 3, die Erwachsenen 4 + 4 Etappen laufen. Wie die letzten Jahre unterstrich auch diesmal die LG Reischenau-Zusamtal ihre Dominanz im Laufbereich im Landkreis.

Unsere Damenmannschaft I musste sich nach einem packenden Duell mit der LG Wehringen nur knapp geschlagen geben. Nach 3:11:27std trennten sie nur 25 Sekunden vom Sieg in der Landkreiswertung (Rang 4 Gesamtwertung). Das Damenteam II belegte Rang 12 (3:42,36std). Unschlagbar waren die Frauenteams der TGVA. Da sie aus der Stadt kommen, werden sie allerdings nicht in die Landkreiswertung aufgenommen.

Den ersten Sieg des Tages erkämpfte sich die Jugendmannschaft. Hinter der LG Augsburg und den Flying Deffners 1 liefen sie auf Gesamtplatz drei ins Ziel. Mit 2:14:13std waren die Jungs allerdings das schnellste Team des Landkreises und durften sich im Ziel die Medaillen der Landkreismeister umhängen lassen. Besonders erwähnt werden müssen die Laufleistungen von Andreas Fischer und Johannes Fischer. Andreas benötigte nur 16:37min für die kurze und Johannes nur 23:57min für die lange Etappe.

Die Herren I konnte ihren Triumpf aus dem Vorjahr wiederholen. Startläufer Harald Gerbing lief schon nach 21:16min mit einem Vorsprung von 40 Sekunden als zweiter in die Wechselzone. Michel Prohm konnte den Vorsprung dann sogar noch ausbauen. Die TGVA und der SV Mindelzell schickten nun ihre schnellsten Männer auf die Strecke, so übergab Daniel Prechtl trotz guter 23:25min als Gesamtvierter auf Michael Sandner. Danach machte Felix Luckner alles klar: er lief wieder auf Position zwei. Thomas Fischer, Yossief Tekle (mit 19:02min Tagesschnellster auf der 6,5km Runde) sowie Roland Höck hatten dann keine Mühe, den Sieg in der Landkreiswertung heimzulaufen bzw. den Gesamtplatz zwei zu halten. Unser Herrenteam II überzeugte mit Platz 6 in der Landkreiswertung und Rang 12 im Gesamtklassement. Tagessieger wurde wieder der FC Dinkelscherben mit den Altstars aus Südbayern. (SM)     Ergebnisse>>

2 Titel + gute Plätze bei KM Aktive, U18 und U14

Theresa macht sich bereit für die 100m
Theresa macht sich bereit für die 100m

21. Juni: 2 Titel, ein Bronzeplatz und etliche vierte, fünfte und weitere gute Platzierungen waren die Ausbeute unserer Aktiven und Jugend bei den Schwäbischen Meisterschaften in Aichach.

 

Eva Herrmann, die deutsche Vizemeisterin 2014 der WU20, machte schon mit dem zweiten Versuch über 41,86m alles klar und gewann die Frauenkonkurrenz. 

 

Im Dreisprung der Frauen gab es wenige Gegnerinnen, so konnte sich die WU20-Starterin Pia Luckner ebenfalls den Titel sichern. 

 

Ihr Bruder Felix Luckner ging über 1500m der Männer an den Start und holte sich mit 4:30,47min Bronze vor Vereinskamerad Michel Prohm (4:36,74min). Lorenz Steinle lief mit 59,29sec PB über 400m und auf Rang 7 der U18.

Theresa Krautsieder, unsere einzige U18-Starterin, bestätigte ihre Schnelligkeit mit flotten 13,20sec und Platz 4 über 100m. Im Weitsprung erreichte sie 4,55m (Rang 10). 

In der W13 zeigten Anna Charlotta Kron und Stefanie Beck ihr Können.

Anna sprintete die 75m in 11,18sec, Stefanie in 11,99sec. Mit 1,38m sprang sich Anna auf Platz 5 im Hochsprungwettkampf. 8 cm fehlten zu ihren 4,36m auf den Bronzerang im Weitsprung. Stefanie schaffte 3,10m.    Ergebnisse>>

 

Schwäbische U20-U16: LGRZ räumt richtig ab!

9 Titel, 5 Zweite- und 6 Dritte Plätze

Die Meister, Vizemeister und Bronzegewinner
Die Meister, Vizemeister und Bronzegewinner

Friedberg 14. Juni: bei den Schwäbischen Meisterschaften der U20 und U16 zeigten unsere Nachwuchsathleten Präsenz wie schon lange nicht mehr: 

 

9 Titel, 5 Zweite- und 6 Dritte Plätze sowie gute Platzierungen zeugen von der hervorragenden Nachwuchsarbeit unserer Übungs- leiter.


Erfolgreichste Teilnehmerin war ohne Zweifel Julia Businger. Sie siegte in den Wurfdisziplinen Diskus, Speer und Kugel und wurde vierte mit der 100m-Staffel sowie sechste im 100m-Lauf.

 

Hervorragend platziert waren außerdem Celine Kösel, Johanna Leitenmaier, Simone Bock, Melanie Müller und die 4x100m Staffel mit Celine Kösel, Julia Businger, Johanna Leitenmaier und Leonie Sapper.                         Ergebnisse>

Bay. Meisterschaften – Tripel für Franz Gries

Franz Gries beim Titelgewinn Kugelstoßen
Franz Gries beim Titelgewinn Kugelstoßen

Vaterstetten 13/14 Juni: 3 Meistertitel und 3 Bronzeplätze sind die Ausbeute unserer drei Teilnehmer bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften.

 

Franz Gries, der Weltrekordhalter im Kugelstoßen der M85, begann seine Erfolgsserie mit dem Speerwurf am Samstag. Franz warf das Gerät auf 19,61m und gewann seinen ersten Titel. Im Kugelstoßen wollte der 77 jährige eine Weite über 11 Meter erreichen. Stolze 10,92m und ein weiterer Bayerischer Meistertitel sind dennoch ein hervorragendes Ergebnis. Am Sonntag ging es zum Diskuswurf. Mit 21,68m machte er sein Meisterschaftstripel voll und kann zuversichtlich zu den Seniorenweltmeisterschaften nach Lyon fahren.

 

Rolf Kropka ging in der Klasse  M50 mehrfach und erfolgreich an den Start. Mit 13,00sek erzielte er eine gute 100m Zeit und gewann Bronze. Mit dem Diskus verbesserte er seine Leistung vom Vöhringer Werfertag und kam mit 36,69m wiederum auf Platz 3. Beim Speerwurf erzielte Rolf 39,09m und Platz 4.

 

Michael Sandner (M45) startete über 1500m und hatte einen fünften oder sechsten Platz erwartet. Durch den Ausfall zweier Favoriten konnte er unverhofft mit der persönl. Jahresbestleistung von 4:48,36min den dritten Platz belegen. 

  Ergebnisse>> 

 

Teilerfolg beim Augsburger Abendsportfest

Ernst-Lehner-Stadion 9. Juni: Stephanie Mairoser, zuletzt nur auf der Lang-strecke unterwegs, traute sich auf die schnelle 1500 Meter-Distanz. Nach 5:32,80min wurde sie überraschend zweite der Kreismeisterschaften der Frauen. Ihr gleich tat es Thomas Fischer, der ebenfalls lieber auf langen Strecken startet. Mit 4:48,98min wurde er Vizemeister der MU18.

 

Rolf Kropka absolvierte die letzten Tests vor den Bayerischen Senioren-meisterschaften am kommenden Sonntag. Über 100m erreichte er trotz kühler Witterung 13,15sek. Beim Speerwurf überraschte er sich selbst mit einem tollen Wurf über 42,25m. Diese Weite erzielte er mit dem 800 Gramm Gerät. Bei den Bayerischen Meisterschaften wird er mit einem 700 Gramm Speer werfen und seine jetzt erzielte Weite sicher noch überbieten.

 

Inm selben Lauf über 1500m starteten Magnus Prohm (M20) und Michael Sandner (M45). Magnus lief mit 4:44,56min auf Rang 5 der Kreismeisterschaften vor Michael (4:49,03min) ins Ziel.     Ergebnisse>>

 

Werferinnen holen Kreismeistertitel in Aichach

6. Juni: Speerwerferin Eva Herrmann (F, 40,12m) und Diskusspezialistin Beatrice Lippl (WU20, 30,95m) sicherten sich die Kreismeistertitel der Frauen. Beatrice gewann zusätzlich Silber im Kugelstoßen (10,22m).

Katharina Baumeister sicherte sich den KM-Titel der WU20 im Hochsprung (1,42m) und Platz 3 im Weitsprung (4,52m).


Weitere Podestplätze und gute Platzierungen:

Bronze für Theresa Krautsieder (WU18) über 100m in 13,40sec und Platz 4 im Weitsprung mit 4,71m.

Pia Luckner (WU20) warf den Speer auf 28,84m (Platz 6 der Frauen) und den Diskus auf 24,18m (Platz 4 Frauen).

Simone Bock (WU20) wurde vierte im Weitsprung mit 3,69m.

Jürgen Hinterstößer (M55) ließ sich von über 35 Jahre jüngeren Gegnern nicht einschüchtern: auf 9,35m stieß er die Kugel und erreichte Platz 6. Im Diskuswettbewerb warf er die 2kg-Scheibe auf 27,07m (Platz 7).   Ergebnisse>>


Bronze bei Schwäbischen Blockmehrkamf in Horgau

Bronze im Block Wurf: Leonie Sapper
Bronze im Block Wurf: Leonie Sapper

Horgau 9. Mai: gute Leistungen zeigte unsere Nachwuchsathletinnen bei den Mehrkampfmeisterschaften in Horgau. Bei den Block-Wettbewerben handelt es sich um einen 5-Kampf. Man kann im Block Wurf (mit Kugel, Diskus), im Block Sprint-Sprung (mit Hochsprung und Speer) oder Block Lauf (mit Ballwurf, 800m) starten. In allen Blöcken müssen zusätzlich eine Sprintstrecke, Hürdensprint und Weitsprung absolviert werden.


Block Lauf: hier war Maja Rittel bei den W12 gestartet. Im 75m-Sprint erreichte sie gute 12,10sek, hatte aber im Weitsprung und Ballwurf einige Probleme. Ihren ersten 60m-Hürdenstart meisterte sie ordentlich und erreichte im abschließenden 800m-Lauf beinahe ihre Vorjahresleistung. Mit 1582 Punkten belegte sie Rang 7.

Block Sprint-Sprung: Johanna Leitenmaier (W15) konnte mit 2008 Punkte Rang 9 erreichen. Sie startete das erste Mal über 80m-Hürden und auch bei einem Speerwurfwettbewerb.

Chiara Cottone (W14) warf den Speer ebenfalls zum ersten Mal und gleich auf 20,10m. Mit 2040 Punkten kam sie auf Platz 7.

Block Wurf W15: für Leonie Sapper sprang an diesem Tag eine Bronze-medaille heraus. Neue PB im 100m-Lauf, 80m-Hürden Sprint und im Kugelstoßen legten den Grundstein für 2195 Punkte. Katrin Fischer (2096 Pkt., Platz 4) zeigte nur beim 100m-Sprint Schwächen. Im Hürdensprint und Weitsprung verbesserte sie ihre Vorjahresleistungen und mit dem Diskus verpasste sie diese nur knapp. Im Kugelstoßen bewies sie ihre Top-Form: mit 9,39m verbesserte sie ihre PB um über 70 cm.  (SM)   Ergebnisse>>

KM 5000m: Felix Luckner gewinnt Bronze

26. April: Windstille und angenehme 20°C waren die Basis für Topleistungen beim Laufmeeting in Donauwörth.

Im 5000m-Lauf, der gleichzeitig als Kreismeisterschaft gewertet wurde, lieferte Felix Luckner ein hervorragendes Ergebnis ab: er verbesserte seine persönliche Bestzeit um über 40 Sekunden auf 16:33min und wurde damit dritter der Meisterschaft. Herausragend war die Siegerzeit von 14:21min des außer Wertung startenden Clemens Bleistein (LG Stadtwerke München), zumal er alleine vorneweg laufen musste.

Im zweiten Lauf des Abends starteten Michel Prohm, Thomas Fischer und Michael Sandner. In dieser Reihenfolge liefen sie auch ins Ziel mit 18:25min, 18:30min und 18:35min. Ergebnisse>>

Kreisspringertag - Stabhochspringer 4 x auf Podest

Pia Luckner & Julia Bermeitinger
Pia Luckner & Julia Bermeitinger
3. Platz bei den Männern: Jürgen Hinterstößer (M55, Mitte)
3. Platz bei den Männern: Jürgen Hinterstößer (M55, Mitte)
Luise Sebök
Luise Sebök

25. April in Gersthofen: zwei Titel, ein Vizemeistertitel und ein Bronzeplatz sind die Ausbeute der vier Teilnehmer aus dem Stabhochsprung-Team von Jürgen Hinterstößer bei den Kreismeisterschaften im Stabhochsprung.


Luise Sebök versuchte sich gleich in drei Disziplinen: im Hochsprung erreichte sie mit 1,44m Platz 3. 4,27m im Weitsprung führten zu Rang 4. Beim Stabhochsprung legte Luise zunächst eine fehlerfreie Sprungserie hin. Die 2,50m waren dann an diesem Tag zu hoch. Mit 2,40m wurde sie Kreismeisterin der W15.

Pia Luckner hat sich technisch sehr gesteigert und sicherte sich mit übersprungenen 2,90m den Kreismeistertitel vor ihrer Freundin Julia Bermeitinger (2,60m).

Eigentlich war Jürgen Hinterstößer (M55)als Trainer der Mädchen nach Gersthofen gefahren. Trotzdem startete er beim Stabhochsprung der Männer. Und das Resultat lässt aufhorchen: seit über einem Jahr ohne Training und Senior im Teilnehmerfeld, katapultierte er sich über 2,90m auf den Bronzeplatz 3.   Ergebnisse>>

Läufergruppe der LGRZ mit erneut starkem Auftritt in Augsburg

Yossief 150m vor dem Ziel
Yossief 150m vor dem Ziel

Yossief Tekle gewinnt 10km  AOK Straßenlauf - zu kalt für Streckenrekord


Lauftrainer Franz Herzgsell schickte vier seiner Athleten zum Augsburger Straßenlauf über 5 und 10 km in den Siebentischwald. Kalte Luft und etwas Wind schlossen Spitzenleistungen von Anfang an aus.


Im Lauf über 5 km gingen Thomas FischerFelix Luckner und Michel Prohm für die LG Reischenau-Zusamtal an den Start.

Felix hielt sich von Beginn an in der Spitzengruppe des Laufs auf und erreichte das Ziel nach 16:59 min als gesamt dritter und Sieger der Männer Hauptklasse. Felix verbesserte damit seine Bestleistung über 5 km bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison um fast 20 Sekunden und stellte einen neuen Vereinsrekord auf.

Michel Prohm war noch geschwächt von der letzten Trainingseinheit und erreichte dennoch einen guten neunten Platz seiner Altersklasse nach 19:14 min.

Thomas Fischer sicherte sich erneut einen Podest-Platz. Mit einer Zeit von 19:53 min belegte er den zweiten Platz der Altersklasse MJU18.


Der einzige LG-Vertreter auf der Langstrecke von 10 km war Yossief Tekle. Sein Sieg stand von Anfang an fest. Dass er aber trotz der ungünstigen Bedingungen eine herausragende Zeit von 30:25 min auf die Strecke zaubert, konnte keiner voraussehen. Man kann also gespannt sein, was Yossief im Sommer unter besseren Bedingungen anbieten kann.

Diese Zeit war die zweitbeste Leistung, die bei diesem Wettbewerb in 45 Jahren gelaufen wurde. Im Rahmen dieses Laufes wurden die 10 km Kreismeisterschaften ausgetragen. Yossief sicherte mit seinem Sieg der LGRZ einen weiteren Titel. (FL)  Ergebnisse>>

Kreiswaldlauf-Meisterschaften: klarer Sieg für LGRZ

Yossief führt vom Start an
Yossief führt vom Start an

14. März: ein abgetrockneter schneller Rundkurs mit kurzem Anstieg bildete die Basis für die Kreiswaldlaufmeisterschaften in Strassberg bei Bobingen.
Eine klare Angelegenheit war der Sieg von Yossief Tekle auf der Männer Mittelstrecke. In nur 8:22min legte er die 2730m zurück. Michel Prohm gelang es in einem tollen Schlussspurt Christian Kölbl (TGVA) zu überholen. Mit 9:35min belegte er Platz 4. Felix Luckner lief nach 9:41min auf Rang 6 ein und sicherte dadurch der LGRZ den Mannschaftssieg. 
Michael Sandner startete auf der Lang-strecke über 7730m. 

30:59min bedeuteten Platz 4 der M45.   Ergebnisse>>

Bayerische Cross: Yossief Tekle aus Eritrea ist Tagesschnellster - Silber für Franz Herzgsell

vl: Yossief, Felix, Franz und Thomas
vl: Yossief, Felix, Franz und Thomas

Die bayerischen Crosslauf-Meister-schaften 2015 fanden im Ingolstädter Hindenburgpark statt. Die Runde durch den Park war genau einen Kilometer lang und beinhaltete drei kleine Anstiege und zwei Hindernisse. Im Vergleich zu den schwäbischen Meisterschaften also eine überaus schnelle Strecke.

Als erster Läufer der LG Reischenau-Zusamtal ging Franz Herzgsell im Lauf der Altersklasse M65 an den Start. Franz verbindet mit der Ingolstädter Cross-Strecke gute Erinnerungen. Vor sechs Jahren wurde er an gleicher Stelle deutscher Cross-Meister. Dieses Jahr trat er an, um seinen bayerischen Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Ihm war von Anfang an klar, dass dies kein leichtes Vorhaben ist, da starke Athleten aus der M60 nachgerückt sind. Sechs Runden hatten die Senioren zu absolvieren und am Ende musste Franz mit dem zweiten Platz hinter dem an diesem Tag überragenden Manfred Dorman aus Bad Brückenau in 25:53 min zufrieden sein.

Im Lauf der Junioren U23 über drei Runden konnte sich Felix Luckner deutlich stärker präsentieren, als in der vergangenen Woche. Felix kam in einem harten Rennen nach 11:20 min auf Rang 18 ins Ziel.

Thomas Fischer (U18) hatte ebenfalls drei Runden zu absolvieren. Diese legte er in 12:20 min zurück, was Platz 29 in der stark besetzten Altersklasse U18 bedeutete.

 

Im Lauf der Männer über die Langstrecke (8 Runden) ging Yossief Tekle an den Start. Da die BLV-Regularien vorschreiben, dass alle ausländischen Starter nur nach einem einjährigen Besitz eines Startpasses gewertet werden können, ging Yossief außer Konkurrenz in den Wettbewerb. Er lief ein für ihn ungewohntes Rennen, bei dem er von Anfang an die Spitze des Feldes übernahm und das Tempo vorgab. Seinem Tempo konnte mit Filmon Abraham aus Rupertwinkel lediglich ein weiterer gebürtiger Eritreer folgen. Yossief kontrollierte seinen Konkurrenten und entschied das Duell in einem Schluss-Spurt nach 26:57 min knapp für sich. (FL) Ergebnisse>>

Schwäbische Cross: LGRZ räumt gewaltig ab!

Im Bild die Nachwuchsläufer Thomas, Michel, Yossief und Felix
Im Bild die Nachwuchsläufer Thomas, Michel, Yossief und Felix

6 Läufer, 4 Titel!

Die Läufer der LG Reischenau-Zusamtal präsentierten sich bei den schwäbischen Meisterschaften im Crosslauf in Aichach in guter Form. Die Strecke im Aichacher Ortsteil Griesbeckerzell stellte die Athleten vor eine große Herausforderung. Der ca. 1100m lange Rundkurs beinhaltete eine steile Bergab- und Bergauf-Passage und verlief fast ausschließlich über matschige Wiesen. Ohne die langen Cross-Spikes wären die Sportler chancenlos gewesen.

Im Lauf der Männer über die Mittelstrecke von 3300m (3 Runden) gingen Felix Luckner, Michel Prohm und Yossief Tekle an den Start. Topfavorit Yossief Tekle setzte sich von Anfang an deutlich ab und gewann den Titel des schwäbischen Meisters souverän in 10:19 min. Felix Luckner ging geschwächt von einer anstrengenden Snowboard-Woche an den Start und kämpfte sich in 12:25 min ins Ziel. Michel Prohm erreichte das Ziel knapp hinter Felix in 12:26 min.

Gemeinsam sicherten sich die drei jungen Männer den Titel des schwäbischen Mannschaftsmeisters.

Für die größte Überraschung sorgte Thomas Fischer (MJU18) im Jugendlauf der MJU18 und MJU20 über ebenfalls 3300m. Nach einer verhaltenen ersten Runde konnte Thomas die Spitze des Feldes übernehmen und das Rennen von vorne weg kontrollieren. Er konnte sich von den Verfolgern immer weiter absetzten und gewann den schwäbischem Meistertitel der Jugendlichen in 13:20 min.

 

Im Lauf der Senioren über 7400m (7 Runden) gingen Franz Herzgsell (M65) und Rolang Höck (M45) für die LGRZ ins Rennen. Gewohnt entspannt und mit vier Minuten Vorsprung sicherte sich Franz den Meistertitel der Altersklasse M65 in 32:04 min. Roland erreichte das Ziel in 31:11 min als 5. der Altersklasse M45. (FL)  Ergebnisse>>

Südbayerische Hallenmeisterschaften: Mädchen U18-U20 überzeugen in der Frauenkonkurrenz - Klara Kempter holt Titel

München 11. Januar: bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften der Jugend U18, Männer und Frauen sind unsere jugendlichen Mädchen erfolgreich in der Frauenklasse gestartet.

 

Eigentlich gehört Klara Kempter der Jugendklasse WU18 an. Wegen des großen Teilnehmerfeldes im Hochsprung wurde sie vom Veranstalter in die Frauenwertung gesteckt. Mit der Höhe von 1,56m sicherte sie sich den Titel der Südbayerischen Meisterin der Frauen. In einem weiteren Versuch konnte sie sich noch auf 1,59m verbessern.

Julia Bermeitinger wurde mit 1,41m überraschend vierte im Hochsprung der Frauen. Im Stabhochsprungwettbewerb gelang Julia der Sprung aufs Podest: mit einem neuen und härteren Stab übersprang sie 2,80m und sie wurde damit Vizemeisterin vor ihrer Freundin Pia Luckner (ebenfalls 2,80m, mehr Fehlversuche). Pia und Julia starten normalerweise in der Klasse WU20. Ihr Trainer Jürgen Hinterstößer war zufrieden mit ihren Leistungen, da beide zur Zeit wegen vieler schulischer Verpflichtungen nur einmal wöchentlich trainieren können und sich trotzdem technisch weiterentwickelt haben.

 

Im Stabhochsprung der WU18 konnte sich die erst 15 jährige Luise Sebök mit 2,60m Platz drei der Meisterschaften sichern. Dabei hatte sie ein wenig Pech: sie sprang zwar die gleiche Höhe wie die beiden erst-platzierten Mädchen, hatte jedoch einen Fehlversuch mehr. Klara Kempter landete mit 2,40m auf Rang fünf. Luise Sebök blieb mit 1,45m im stark besetzten Hochsprungfeld der älteren WU18 chancenlos.

 

Felix Holzheu (M15) bestätigte seine gute Form aus dem Vorjahr. Im Hochsprung erreichte er mit 1,60m Rang sieben und im Stabhochsprung mit 3,20m beinahe seine persönliche Bestleistung und Platz acht. (SM)   Ergebnisse>>

Jugendteam der LG Reischenau-Zusamal gewinnt Schwäbischen Vizetitel


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

23. Juli: MB in Augsburg: Felix Holzheu holt Silber im Stabhoch 

 

15. Juli: John Kaldjob-Nioga siegt im KM 4-Kampf

 

9. Juli: Harald Gerbing wieder Bay. Berglauf-Meister 

 

8/9. Juli: 4 KM Titel und 7 Vizemeistertitel in Horgau und Schwab-münchen

 

8. Juli: Yossief Tekle siegt am Hauchenberg

 

25. Juni: Landkreislauf

Herren 1 wird LK-Meister

Damen 1 auf 2 und Damen 2 auf 3

Mädchen holt Silber

 

24. Juni Untermeitingen:

WU12 holt KM-Titel bei der DSMM Gruppe1

 

3. Juni: Yossief Tekle und Felix Luckner sind die schnellsten beim Burgauer Team-Challenge

 

28. Mai: Wettenhauser Trainingsgruppe räumt bei Schwäbischen in Neusäß ab

 

27. Mai: U12 erfolgreich bei den KM!

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de

Besucher 2017