Vereinsbestenliste 2012
BLLGRZ2012mitBildernjh.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
  Platzierungen bei Meisterschaften 2012
AK Athlet

 Kreis

Landkreis

Schwäb. Südbay. Bayer.

Deutsche

Europa

WU

8

E. Sapper

2

3

Ball

3-Kampf

               

WU

12

J. Businger

C. Kösel

F. Singl

L. Wiedemann

3 DSMM
               

WU

14

C. Cottone

J. Eisele

L. Hegele

J. Leitenmeier

L. Sapper

2 DSMM
               
  L. Albrecht     1 Stabhoch            
 

K. Fischer

1

2

1

Ball

DSMM

3-Kampf

1

Speer

           

WU

16

J. Avdi

2

Diskus

               

J. Bermeitinger

 

1

1

1

2

3

Hoch

Stabhoch

Speer

4x100m

3-Kampf

1

1

1

2

Hoch

Stabhoch

3-Sprung

300m Hü

    2 3-Sprung    
  K. Kempter

1

2

Hoch

4x100m

               
 

P. Luckner

2

3

3

2

4x100m

Diskus

Speer

3-Kampf

2

3

Stabhoch

3-Sprung

1

Stabhoch

(Halle)

       
 

B. Lippl

2

2

2

Kugel

Diskus

4x100m

2 Diskus            

WU

18

K. Baumeister 3 Speer 3 Hoch              

E. Herrmann

1
Speer        

2

 

2

Speer

Winter

Speer

3 Speer
 

S. Meier

1 Hoch 2 Hoch            
  P. Zilker

1

1

Hoch

Stabhoch
1 Hoch            
  W

M. Langenmair

M. Egner

K. Egner

E. Müller
3 4x100m                
  M. Reiter 1 Stabhoch 1 Stabhoch            
  C. Wagner 3 Berglauf                
W45 R. Dohr

 

 

       

3

3

800m

1500m

   
W Team I 3

Landkreis-

lauf

               

MU

16

A. Krieger

   

1

2

3-Sprung

Stabhoch

           
MU 18 A. Fischer 2 Hoch                
M35

H. Gerbing

      3   Cross            
M40

R. Höck

   

1

1

2

Cross

10km

3x1000m

           
 

M. Sandner

   

1

2

1500m

3x1000m

1 1500m        
M45

U. Gerstner

   

1

2

2

1500m

10km

3x1000m

2 1500m        
  A. Fischer     1 Hoch 2 Hoch        
M50

J. Hinterstößer

1 Stabhoch

1

3

3

Kugel

Diskus

Speer

1 Kugel        
 

A. Just

   

1

2

Speer

Diskus

1

3

Speer

Diskus

       
M60

F. Herzgsell

   

1

1500m

1 1500m        
M80 F. Gries    

1

1

Kugel

Diskus

1

2

Kugel

Diskus

1

Kugel

Diskus

1

1

4

Kugel

Kugel

Diskus

M Team I 1

Landkreis-

lauf

               
Die 17-jährige Schülerin Eva Herrmann von der LG Reischenau-Zusamtal wurde für ihr erfolgreiches Jahr als Speerwerferin mit dem Bayern Star 2012 geehrt. (Bild rk)
Die 17-jährige Schülerin Eva Herrmann von der LG Reischenau-Zusamtal wurde für ihr erfolgreiches Jahr als Speerwerferin mit dem Bayern Star 2012 geehrt. (Bild rk)

Eva Herrmann mit dem “Bayern Star” geehrt

 

Eine große Ehre wurde vor kurzem Eva Herrmann aus Zusmarshausen, OT Gabelbach zuteil. Die 17-jährige Leichtathletin von der LG Reischenau-Zusamtal ist vom Bayerischen Leichtathletik Verband mit dem “Bayern Star” in Mainburg ausgezeichnet worden.

Zu dieser Ehrung werden nur herausragende Nachwuchssportlerinnen und -sportler aus Bayern eingeladen. Die überaus talentierte Athletin erreichte in der abgelaufene Saison in ihrer Spezialdisziplin, dem Speerwurf, den hervorragenden 3. Platz in ihrer Altersklasse W 17 mit einer Weite von 41,99 Metern. Kurz zuvor hatte Eva Herrmann bei den Bayerischen Winterwurf Meisterschaften den Vize-Titel geholt. Nicht minder einzuschätzen ist das Abschneiden bei den Bayerischen Sommer Meisterschaften. Auch hier schaffte Eva Herrmann den 2. Platz. Bei den Deutschen Meisterschaften im Sommer wurde sie siebte. Die ehrgeizige Schülerin war zwar, wie sie selbst sagt, mit diesem Ergebnis nicht zufrieden, trotzdem ist der siebte Platz bei starker Konkurrenz hoch zu bewerten. Auch ihre bisherige persönliche Bestleistung mit 42,87 Meter warf sie in diesem Jahr.

 

Die junge Sportlerin aus Zusmarshausen wurde schon im Schülerinnenalter von ihren Heimtrainern Herbert Wenk und Christine Saumweber behutsam und kontinuierlich aufgebaut. Das Jahr 2012 war nunmehr Lohn und vorläufiger Höhepunkt ihres bisherigen sportlichen Wirkens. Da Eva Herrmann im Förderkader des Bayerischen Leichtathletikverbandes mittrainiert, ist schon seit längerem eine enge Zusammenarbeit zwischen den Heimtrainern der LG Reischenau-Zusamtal und den BLV-Trainern zu gewährleisten. Die Schülerin an der Fachoberschule meistert mit Bravour den Spagat zwischen Schule, Heimtraining und Trainingseinheiten in München. Bereits jetzt werden wieder die Grundlagen für die nächste Saison 2013 gelegt. Eva Herrmann will gemeinsam mit ihrem Trainerteam weiter an sich arbeiten, um auch nächstes Jahr Erfolg zu haben. Die LG Reischenau-Zusamtal wird sie weiter dabei unterstützen. rk

Stabhochsprung: Lena Albrecht, Julia Bermeitinger, Maria Reiter sind Schwäbische Meisterinnen - Pia Luckner und Andreas Krieger auf Platz 2


Gersthofen, 15. Sept. 2012: die 15 jährige Julia Bermeitinger konnte ihren Aufwärtstrend im Stabhochsprung fortsetzten: nachdem sie im Juni den Vereinsrekord auf 2,82m geschraubt hatte, gelangen ihr am Samstag tolle 2,92m beim Springermeeting. In der Meisterschaftswertung reichten 2,72m für den Titel der schwäbischen Meisterin im Stabhochsprung. Julia ist nun mit 3 schwäbischen Meistertiteln eine unserer erfolgreichsten Nachwuchsathletinnen. Vereinskameradin Pia Luckner (WU16) konnte mit 2,62m und Platz 2 ihre Stabhochsprungsaison ebenfalls erfolgreich abschließen. Lena Albrecht (W12) sicherte sich den Titel mit einem Satz über 2,42m. Anna Bensberg (W11) versuchte sich zum ersten Mal im Stabhochsprung und schaffte gleich 1,72m

In der Wertung der Frauen holte sich Maria Reiter den Titel mit übersprungenen 2,22m.

Bei der MJU18 konnte Andreas Krieger mit guten 3,12m Platz 2 belegen. Bericht zum Wettkampf folgt in Kürze. Ergebnisse >>

Senioren-Europameisterschaften  in Zittau / August

 

Franz Gries ist Europameister!!


August 12 in Zittau: Franz Gries ist ganz oben!

mit tollen 11,38m im Kugelstoßen der Altersklasse M80 konnte sich Franz seine erfolgreiche Saison vergolden und trägt nun den Titel

"European Champion".

 

Den Diskus warf Franz Gries 23,99m. Damit gelang ihm noch der hervorragende vierte Platz im Diskuswettbewerb. Ergebnisse>>

KM der Jugendlichen U18 – U20 - LGRZ stellt wieder Meister


Augsburg, 29. Juli 12: wieder sind die Sportlerinnen und Sportler der LG Reischenau Zusamtal erfolgreich zu Kreismeisterschaften gefahren.

Andreas Fischer (U18) belegte Platz 2 im Hochsprung (1,62m). Mit dem Speer warf er sich auf Rang 4 (35,12m).

Bei den Frauen konnte Monika Langenmair in 13,88sec über 100m auf Platz 5 sprinten. Zusammen mit ihren Vereinskameradinnen Maria Egner, Kathrin Egner und Elisabeth Müller konnte sie über 4x100m den 3. Platz erringen (54,46sec).

 

WJU18: Nachdem sich Selina Meier über 100m in 13,72sec und Platz 5 warm gelaufen hatte, holte sie sich zusammen mit Vereinskollegin Patricia Zilker den Sieg im Hochsprung. Selina und Patricia hatten die gleiche Anzahl an Fehlversuchen und die gleiche Sprunghöhe von 1,58m erreicht. Im anschließenden Weitsprung gelangen Selina zwei tolle erste Sprünge, so wurde sie 2te mit persl. Bestleistung von 5,11m; vor der unglücklichen Jaqueline Groß (LAZ Kreis Günzburg), die mit gleicher Weite aber weniger guten Sprüngen 3te wurde. Katharina Baumeister erreichte Platz 7 über 200m nach 28,41sec. Stark war Katharinas Auftritt mit dem Speer: 24,56m reichten für den Bronzeplatz.

Mit dem Speer gewann ganz klar die Favoritin Eva Herrmann. Auch bei diesem Wettbewerb warf sie das Gerät mehrmals über 40m und beendete den Wettkampf mit 41,98m.

Zum abschließenden 3x1000m Lauf der Männer waren Roland Höck, Uwe Gerstner und Michael Sandner angetreten. Angeschlagen wie sie waren (Michael Zerrung, Uwe und Roland Schwäbische 10km am Vortag und Roland noch Kuhsee-Triathlon am Vormittag), waren die drei Läufer ohne Erwartungen und um des Teamgeistes willen angetreten. Bedauerlicherweise stehen die Bahnwettbewerbe bei den Aktiven nicht hoch im Kurs, so kamen aus ganz Schwaben nur drei Männermannschaften zum Langstaffelwettkampf. Mit einer Zeit, die wir hier lieber verschweigen wollen, konnten Roland, Michi und Uwe (alle Seniorenklasse) überraschenderweise den 2. Platz dieser Schwäbischen Meisterschaft der Aktiven erreichen. Es gewann die Staffel der LG Augsburg in 8:36,61min, dritte wurden die Männer der TGVA. (sam) Ergebnisse>>

Schwäbische Meisterschaften über 10 km

Wehringen am 28.7.12: einzige Vertreter der LGRZ beim 10km-Lauf in Wehringen waren Roland Höck und Uwe Gerstner, aber mit Erfolg! Bei schwüler Hitze konnten beide Läufer noch ordentliche Zeiten erzielen und vor allem tolle Ergebnisse: Roland wurde Schwäbischer Meister der AK M40 (37,16min), Uwe Vizemeister der AK M45 (37,15min). Im Gesamteinlauf kamen sie auf Platz 8 und 7. Ergebnisse >>

Schülerinnen holen Titel bei den KM U16 – U14

Aichach, 28. Juli 12: toll war das Abschneiden unserer Schülerinnen bei den Kreismeisterschaften in Aichach. Angenehme Temperaturen und Windstille sorgten auch für hervorragende Leistungen.

 

In der Altersklasse U14 gingen 8 Mädchen der LGRZ an den Start. Simone Deffner, Sarah Bischoff und Lisa Hegele (alle W12) liefen mit 12,43sec bzw. 12,73sec auf die Ränge 17, 17 und 19. Im Ballwurf 200g gelang Sarah Rang 12 (18,5m) und Simone Rang 9 (21m).

Diese Disziplin gewann die Schwäbische Meisterin im Speerwurf Kathrin Fischer souverän mit 39,5m. Silber ergatterte Leonie Sapper nach einem tollen 35,0m Wurf. Im Weitsprung verpasste Kathrin einen Podestplatz, da sie im Anlauf bis zu 40cm verschenkte (Platz 4, 4,14m). Weitere Ränge: 9 Leonie Sapper 3,81m, 13 Chiara Cottone 3,65m, 20 Simone Deffner 3,55m, 21 Johanna Leitenmaier 3,46m, 21 Lisa Hegele 3,24m, 24 Sarah Bischoff 3,07m. Über 60m Hürden belegten die Mädchen die Plätze 6-10. Im 4x75m-Lauf gelang Chiara, Leonie, Johanna und Kathrin Platz 4 (43,01sec) hinter den um ein Jahr älteren Staffeln.

 

Bei den W15 konnten unsere Nachwuchsathletinnen tolle Platzierungen und Titel erreichen. Pia Luckner lief in 13,98sec über 100m auf Rang 4. 20,81m im Diskuswurf reichten für den Bronzeplatz. Nochmals Bronze gewann Pia im Speerwurf (24,49m).

Beatrice Lippl landete nach 4,19m im Weitsprung auf Rang 9. Ihre eigentliche Stärke sind die Wurfdisziplinen. So stieß Beatrice die Kugel auf 10,91m und sich damit auf Platz 2. Nach 23,64m mit dem Diskus gewann sie wieder Silber.

Die Schwäbische Meisterin im Hochsprung, Julia Bermeitinger, sprang sich auch bei den KM mit 1,47m zum Titel. Im Weitsprung gelang ihr Platz 4 (4,73m), obwohl sie wegen des Speerwurfwettkampfes in Zeitnot geriet. 18,22m mit dem Diskus führten wieder zu Rang 4. Im Speerwurf übertraf sich Julia selbst und warf gleich 3x hintereinander persl. Bestweite. Mit dem letzten Wurf schleuderte sie den Speer auf 33,06m und gewann den Titel der Kreismeisterin.

Klara Kempter (W14) tat es Julia gleich und wurde Kreismeisterin im Hochsprung (1,47m). 4,24m im Weitsprung brachten Rang 4 und 12,23m mit dem Diskus Rang 6. Diese vier Mädchen liefen in der 4x100m Staffel mit 54,79sec auf den 2. Platz.

Im Weitsprung gelang der 14 jährigen Avdi Juelide 4,02m (Rang 8). Den Diskus warf sie auf 20,10m, das bedeutete Platz 2. (sam)   Ergebnisse >>

Erfolgreiche Schülerinnen der LG Reischenau Zusamtal
Erfolgreiche Schülerinnen der LG Reischenau Zusamtal
Schwäbische Meisterin: Kathrin Fischer
Schwäbische Meisterin: Kathrin Fischer

Kathrin Fischer holt Titel bei Schwäbischen Meisterschaften

im Speerwurf


Sonntag, 22.7.12: bei strahlendem Sonnenschein konnte Kathrin Fischer (W12) in Friedberg bei den Schwäbischen U14 Meisterschaften einen tollen Wettkampf bestreiten.

In der Disziplin Speer lag Kathrin nach dem vierten Versuch auf Platz 2. Mit dem fünften Wurf (24,64m) gelang ihr die Führung. Im letzten Versuch warf sie Tagesbestweite mit 25,44m und gewann den Titel. Im anschließenden Diskuswettbewerb warf sie sich noch auf Platz 5 (14,95m). Beim Weitsprung reichten 3,96m leider nicht, um im Finale mit springen zu können. (sam)

Ergebnisse >>

Südbayerische und Schwäbische Seniorenmeisterschaften: die Männer der LG Reischenau Zusamtal räumen ab!

Franz Gries
Franz Gries

Friedberg, 22.7.12. Sensationell war das Abschneiden unserer Senioren bei den Südbayerischen Meisterschaften: in den Wurf, Sprung und Laufdisziplinen holten sie sich 6 Titel, 2x Silber und 1x Bronze. In der Schwäbischen Wertung bedeutete das 8 x Meister, 1x Silber + 2x Bronze. In Summe: 20 Podestplätze!

 

Der Tag begann schon am Morgen mit einem Paukenschlag: der frisch gebackene deutsche Seniorenmeister im Kugelstoßen, Franz Gries (M80), holte sich beide Titel mit der Kugel. Der 84 jährige ehemaliger deutsche Jugend und Studentenmeister stieß dabei gleich einen neuen Jahrgangsrekord: 11,63m. Im anschließenden Diskuswurf verpasste Franz den 2. Platz (Südbay.) um nur 3cm (23,97m), wurde damit aber Schwäbischer Meister.

 

Jürgen Hinterstößer (M50.) legte einen tollen Kugelstoß Wettkampf hin und wurde ebenfalls Südbayerischer und Schwäbischer Meister mit guten 11,39m. Mit dem Speer (34,10m) und im Diskuswurf (32,06m) gelang Jürgen der 4. Platz in der Südbay. bzw. Platz 3 in der Schwäb. Wertung.

 

In der Disziplin Speer konnte sich Vereinskamerad Alfred Just den Schwäb. und Südbay. Meistertitel sichern (39,20m). Mit dem Diskus wurde Alfred Schwäb. Meister und 3ter in der Südbay. Wertung (33,75m).

Alois Fischer (M45), der sich vormittags über einen Schwäbischen Meistertitel seiner Tochter Kathrin freuen durfte, gewann die Titel im Hochsprung (1,36m) und wurde 4ter im Weitsprung (4,24m).

 

Die Austragung der Südbayerischen Senioren Meisterschaften in unserer Region sollte eigentlich die lokale Elite anlocken. Leider waren alle Laufdisziplinen mit dem Prädikat „quäl Dich“ schwach besetzt. Aus den laufstarken Vereinen waren nur wenige Vertreter erschienen.

 

Für die LGRZ aber gingen auf der Mittelstrecke Uwe Gerstner (M45), Franz Herzgsell (M60) und Michael Sandner (M40) über 1500m an den Start. Alle drei Läufer hatten mit starkem Gegenwind zu kämpfen und mussten zudem die ganze Distanz alleine laufen, da sich das Feld auseinandergezogen hatte. So erreichten sie zwar keine Topzeiten, wurden dafür aber voll entschädigt: Franz (5:02,36min) und Michael (4:43,71min) holten sich jeweils beide Titel. Uwe wurde Schwäb. Meister und Südbay. Vizemeister in 4:56,07min

 

Toll vertreten wurde unsere Region noch durch andere Sportler. Titel sammelten Rita Holzbock (LG Wehringen, 1500m), Anja Renner (TGVA, 5000m), Sabine Labermeier (TSV Schwabmünchen, Diskus, Speer), Angelika Peschke (TSV Friedberg, Kugel, Speer) Resi Christl (LC Aichach, 100-200-800m), Gabriele Moser (MBB SG Augsburg, 100m, Hoch, Kugel, Diskus), Birgit Weichselbaumer (TSV Friedberg, Weit), Kerstin Hahner (TSV Friedberg, 100m, 200m, 800m), Frank Kühnl, Luis Brandner und Michael Schützbier (LAZ Kreis Günzburg, 800m, 800m, 5000m), Rudolf Zettl (LG Stadtbergen, 800m), Christian Kölbl, Wilfried Matzke und Erwin Mammensohn (TGVA, 800m, 5000m, 5000m).

(sam). Ergebnisse >>

 

Kugelstoßen: Franz Gries ist Deutscher Meister!


13 Juli 2012: bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt holte sich unser Neuzugang Franz Gries (M80) die Goldmedaille. Mit tollen 11,52m stieß sich Franz ungefährdet zum Meistertitel. Ergebnisse>>

Julia Bermeitinger Schwäbische Meisterin bei den U16 im Hoch- und Dreisprung, Patricia Zilker Schwäbische Meisterin bei den U18 im Hochspung 2012

Selina, Patricia, Katharina
Selina, Patricia, Katharina

Nachdem sich Julia am Samstag über die Mehrversuchsregel bei gleicher Sprunghöhe gegen die Favoritin Maresa Maier - 4. der Bayerische Hallenmeisterin 2012- vom SV Steinheim mit einer neuen persönlicher Bestleistung von 1,54m durchsetzen konnte, entwickelte sich tags darauf, nach dem alle anderen Mitkonkurrentinnen bei der weiblichen Jugend U18 bei 1,49m scheiterten, der Hochsprungwettbewerb zu einer spannenden Vereinsmeisterschaft zwischen Patricia Zilker, Selina Mayer und Katharina Baumeister. Aufgrund stabilster und bester Sprungtechnik konnte Patricia Zilker das Finale mit 1,53m für sich entscheiden, weil Selina mit dem Wind Probleme hatte und Katharina die Distanz zur Latte im Absprung nicht optimal traf. Zweite wurde Selina Meier (1,53m, ein Fehlversuch mehr), dritte Katharina Baumeister (1,49m).

 Ergebnisse >>

Julia über 1,54m
Julia über 1,54m

Bei Ihrem ersten Start über die 300m-Hürdendistanz gelang Julia Bermeitinger ein sehr rhythmischer Lauf, der ihr den 2. Platz einbrachte. Für Pia Luckner verlief ihr Debüt über 300m-Hürden nicht ganz so erfolgreich. Zum einen war sie noch von vielen schmerzhaften Schürfwunden gezeichnet, die sie sich im Hürdentraining zugezogen hatte, zum anderen gelang ihr nichts so ein rhythmischer Lauf, als dass sie ihre tatsächliche Form hätte abrufen können. Daher blieb Pia sowohl im 100m-Lauf, als auch über die 300m-Hürden noch hinter ihren Erwartungen zurück. Doch im Dreisprung konnte sich Pia deutlich verbessern und erreichte hinter Andrea Schneider von der LAZ Kreis Günzburg und Julia Bermeitinger, der neuen Schwäbischen Meisterin im Dreisprung der U16 den dritten Podestplatz. Julia und Pia sicherten sich mit 10,16m bzw. 9,47m im Dreisprung, im Stabhochsprung mit 2,83m und 2,73m von Gräfelfing und Julia im Hochsprung einen Startplatz bei der Bayerischen Jugendmeisterschaft am 14.-15.7. in Hösbach, bei der Platzierungen ganz weit vorn durchaus möglich sind.

Mit einem Vereinsrekord im Kugelstoßen mit der 3kg Kugel von 9,67m (Platz 4) und einer persönlichen Bestleistung im Hochsprung von 1,42 ( Platz 5 ) bei den W15-ern konnte unser Neuzugang Beatrice Lippl ihren Einstand feiern. Darüber hinaus versuchte sich Beatrice im Diskuswurf, was ihr in dieser Disziplin ebenfalls den 2. Platz einbrachte.  (JH) Ergebnisse >>

Bayerische Seniorenmeisterschaften: Franz Gries gewinnt 2 Titel, Rosi Dohr wird 2x Dritte


23.06.12, Bogen: erfolgreich waren die wenigen Teilnehmer der LG Reischenau Zusamtal bei den Bay. Seniorenmeisterschaften in Bogen.

Altmeister Franz Gries (M80) konnte 2 Titel mit nach Hause nehmen: 11,48m mit der Kugel und 24,88m mit dem Diskus reichten locker zum Sieg.

Bei den Frauen W45 ging Rosi Dohr zuversichtlich an den Start über 800m: 2:45,43min reichten für den Bronzeplatz. Über 1500m konnte Rosi ihren Erfolg wiederholen: 5:39,11min führten auf Platz 3.  Ergebnisse>>

Stabhochspringer/-innen holen 4 Kreistitel

 

Hochspringerinnen bestätigen ihre Vorjahresleistungen

 

Mittel- und Nordschwäbische Kreismeisterschaften im Stabhochsprung und Kreisspringertag am 5.5.2012 in Stadtbergen:

(jh) Die Leistungen der Stabhochspringer litten deutlich unter dem mit Wettkampfbeginn einsetzenden Regen und Wind, der jede Hoffnung auf eine persönliche Bestleistung zunichte machte. Julia Bermeitinger, die nach einer unglücklichen Sprunggelenksverletzung im Februar ihren ersten Wettkampf bestritt, kam mit den widrigen Witterungsverhältnissen deutlich besser zurecht als ihre Vereinskameradinnen und konnte sich diesmal vor Pia Luckner platzieren und den Titel mit nach Hause nehmen. Maria Reiter gewann wie im Vorjahr bei den Frauen und Patricia Zilker bei der weiblichen Jugend U18. Den vierten Titel für die LG konnte sich überraschend Jürgen Hinterstößer sichern, der die Witterungsverhältnisse scheinbar etwas besser einzuschätzen wusste als seine Mitkonkurrenten, daher bereits frühzeitig in den Wettbewerb einstieg und den Titel bei den Männern gewann. Leider noch nicht am Start waren unsere Bayerische Rekordhalterin Lena Albrecht U14 (Lehrgang), unsere Schwäbischen Meisterinnen Daniela Saumweber U20 (Abiturvorberei-tungen), Aileen Selzle U23 (Praktikum), Lisa-Maria Kober U18, Klara Kempter U16, Andreas Krieger U18 und Michael Fischer U16.

Der Hochsprung bei den Frauen, der weiblichen Jugend U20, U18 und U16 entwickelte sich fast zur Vereinsmeisterschaft zwischen der LGRZ und dem TSV Schwabmünchen, die bis auf den Frauenwettbewerb die LG Reischenau-Zusamtal für sich entscheiden konnte. Hier zeigte sich, dass unsere Springerinnen über den Winter nichts verlernt hatten und an ihre Leistungen aus dem Vorjahr anschließen konnten. Mit 1,52m gewann bei der weiblichen Jugend U18 mit sehr guter Anlaufgestaltung Selina Meier vor Patrizia Zilker und Katharina Baumeister mit jeweils 1,44m, die beide noch Trainingsrückstände auf zu arbeiten haben. Ebenfalls 1,44m überwand Maria Reiter bei den Frauen und Julia Bermeitinger bei der weiblichen Jugend U16. 

Sprung aufs Podest mit letztem Wurf

 

Eva Herrmann Dritte bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Speerwurf


Eva Herrmann mit Ex-Weltmeisterin Steffi Nerius (Foto:Thomas Herrmann)
Eva Herrmann mit Ex-Weltmeisterin Steffi Nerius (Foto:Thomas Herrmann)

Zusmarshausen/Sindelfingen

Das war Spannung pur. Erst mit ihrem letzten Versuch sicherte sich Eva Herrmann (U 18) von der LG Reischenau Zusamtal den dritten Platz im Speerwurf bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Sindelfingen am 18/19 Februar.

 

Nach der Kälte der vergangenen Wochen boten die frühlingshaften Temperaturen in Sindelfingen ideale Voraussetzungen für die Winterwurfmeisterschaft.

 

 

Überraschender Weise tat sich Eva Herrmann diesmal allerdings zunächst relativ schwer und blieb mit ihren ersten Würfen (36,03 m, 39,49 m und 39,86 m) deutlich unter ihren Möglichkeiten. Dennoch reichte es zur Qualifikation für das Finale der letzten acht Athleten.

 

Pech hatte sie dann auch noch, als der vierte Versuch bei rund 43 Meter landete, aber knapp ins Aus ging und damit ungültig gewertet wurde. Dennoch behielt die technisch versierte Nachwuchsathletin ihre Nerven und steigerte sich schließlich im allerletzten Versuch auf 41,99 Meter, was ihr nicht nur den dritten Platz, sondern auch einen persönlichen Glückwunsch der Ex-Weltmeisterin, Steffi Nerius, einbrachte.

 

Außerdem gelang ihr mit diesem Erfolg auch eine kleine Revanche für die Bayerische Winterwurf-Meisterschaft und stellte die aus ihrer Sicht „richtige Rangordnung“ in Bayern wieder her. Im Münchner Olympia-Park hatte sich nämlich die Bambergerin Simone Schramm noch mit einem knappen Vorsprung von 12 Zentimeter die Bayerische Meisterschaft vor Eva Herrmann geholt. Diesmal lag Eva Herrmann rund einen Meter vor ihrer bayerischen Konkurrentin und verwies diese auf Platz fünf (41,05 m).

 

Insgesamt zeigte sich Eva Herrmann zufrieden mit ihren Ergebnissen bei der Bayerischen und Deutschen Meisterschaft. Dies lasse hoffen auf die anstehende Saison. (herr)             Ergebnisse >>

Südbayerische Jugendmeisterschaften der U16 am 5.2.2012 in München:


Pia Luckner ist die neue Südbayerische Hallenmeisterin im Stabhochsprung der U16
Nachdem Pia tags zuvor als Gast bei den Würtembergischen Hallenmeisterschaften in Ulm außer Konkurrenz ihren eigenen Vereinsrekord im Hallen-Stabhochsprung um 20 cm auf nunmehr 2,70m hochschraubte, mußte sie sich diesmal mit 2,60m begnügen, die ihr aber zum Sieg bei der weiblichen Jugend U16 und dem Südbayerischen Meistertitel reichte. So richtig ausgelassen freuen konnte sich Pia jedoch nicht,  da sich ihre beste Freundin und Trainingspartnerin Julia  Bermeitinger, die normalerweise mit um den Sieg gesprungen wäre, leider ohne gültigen Versuch den Stabhochsprungwettbewerb abbrechen mußte, da sie sich eine Ruptur des vorderen Außenbandes ihres Sprungbein zuzog, nachdem sie bei der Landung ihres 1. Versuchs bei der Anfangshöhe unglücklich auf der niedergefallenen Sprunglatte umknickte, was für Julia die vorzeitige Beendigung der Hallensaison bedeutet, die so viel versprechend mit dem Bayerischen Vizemeistertitel im Dreisprung und einem Mittelschwäbischen Rekord begann. (JH)  Ergebnisse >>

Schwäbische Crosslauf-meisterschaften:

1x Meister, 1x Bronze und gute Platzierungen


Untermeitingen am Samstag, 28.01.2012: auf einem schönen Rundkurs mit kurzen Anstiegen und vielen Kurven konnten sich unsere Crossläufer in zu Beginn tiefem Schnee, gegen Ende in tiefem Schneematsch und etwas Schlamm mit Konkurrenten aus ganz Schwaben messen.


Im Lauf der Jugend und Männer Mittelstrecke konnte Felix Luckner (MJ U18) in 12:42min den 12ten Rang belegen. Magnus Prohm (M) lief im Hauptfeld auf Platz 17 in 11:04min, das bedeuted Rang 9 bei den Männern.

Nach den Schüler, Jugend und Frauenläufen kam die Stunde der Senioren und Langstreckler.

Auf nun schon weichem Boden starteten im Seniorenlauf Roland Höck und Michael Sandner, beide M40, über vier harte Runden (5760m). Roland konnte sich schon bald vom Feld absetzen, nachdem Mitfavorit Frank Lauxtermann (TGVA) in der ersten Runde gestürzt war. Souverän holte sich Roland Höck nicht nur den Gesamtsieg des Seniorenlaufes in 20:15min, sondern auch den Titel des Schwäbischen Meisters. Eng ging es hinter ihm beim Kampf um die Plätze der M40 zu. Michael Sandner konnte sein Tempo halten, musste sich aber 300m vor dem Ziel, trotz Temposteigerung, von Frank Lauxtermann (21:02min) und Christian Brunold (21:05min. SVO Leichtathletik Germaringen) im Sprint überholen lassen. Michael wurde in 21:07min Vierter der M40 und Gesamtsiebter des Laufes.
Auf der Langstrecke durfte sich Harald Gerbing harter Konkurrenz stellen. Über lange 7200m bzw. fünf Runden konnte Harald zwar immer wieder bei den Anstiegen auf den zweitplatzierten Bruno Schumi (LC Aichach) auflaufen. Auf den Flachpassagen jedoch musste Harald ihn ziehen lassen und holte sich mit sechs Sekunden Rückstand in 23:53min den Bronzeplatz. Sieger wurde souverän der junge Lukas Steinheber von der LG Zusam in 23:21min. (sm) Ergebnisse >>

Bayerische Hallenmeisterschaften U18 /U16 in München am 14.01.2012:
2x Silber, ein neuer Schwäbischer Rekord im Dreisprung, 2  persönliche Bestleistungen im Stabhochsprung und eine persönliche Bestleistungen über 60m Hürden für die LG Reischenau-Zusamtal war die Bilanz bei den diesjährigen Bayerischen Hallen Meisterschaft der U16  und Bayerischen Winterwurf Meisterschaften der U18 am Samstag den 14.1.2012 in München.

Oben: die erfolgreichen Mädchen Eva, Pia und Julia

   
(JH) Der Oberschöneberger Schülerin vom Ringeisen-Gymnasium Ursberg, Julia Bermeitinger gelang mit einem gewaltigen Satz über 10,01 m im Dreisprung ein neuer Schwäbischer Rekord in ihrer Altersklasse, der ihr die Silbermedaille und damit die Bayerische Vizemeisterschaft in der weiblichen Jugend U16 einbrachte. Über die 60m Hürden konnte sich Julia im Vergleich zum Vorjahr um  0,21 sek. (10:50sec) und im Stabhochsprung um 20 cm auf 2,40m verbessern.


In Ihrer Paradedisziplin, dem Speerwurf, erreichte die Gabelbacherin Eva Herrmann, die bereits 2011 den Bayerischen Titel in dieser Disziplin errang, diesmal mit nur 12 cm Unterschied (40,76m / 40,64m) leider "nur" den Vizemeistertitel.

Der Stabhochsprung der weiblichen Jugend U16 (AK15) entwickelte sich zu einem sehr spannenden "Sechskampf", da vier der sechs gemeldeten Springerinnen fast die gleiche  persönliche Bestleistung aufwiesen. Nicht die Favoritin Daniela Weichselgartner (LG Bad Endorf), sondern  Annika Treffehn (TV 1848 Schwabach) aus der Kaderschmide des TV Gunzenhausen sicherte sich mit 2,70 m den Titel "Bayerische Hallen-Meisterin im Stabhochsprung 2012". Die Plätze 3, 4  und 5  wurden bei gleicher Sprunghöhe von 2,50 m, nach Anwendung der Fehlversuchsregel, vergeben. Dabei verfehlte Pia Luckner leider einen Podestplatz und damit die Bronzemedaille, da sie einen Fehlversuch mehr aufwies als Melina Heilmann von der LG Hof. Für Julia Bermeitinger, die mit 2,40 m den 6. Platz und Pia Luckner mit 2,50m den 4. Platz belegte, wäre, wenn man die Phase der Lattenüberquerung betrachtet, durchaus auch eine noch bessere Platzierung, ja vielleicht sogar der Titel möglich gewesen. Aber in Anbetracht, dass dieser Wettkampf ohne große Vorbereitung aus dem Training (ein Tag zu vor) ohne entsprechende Regenerationszeit vollbracht wurde, ist bei den nächsten Hallenwettkämpfen am 4.2. in Ulm und am 11.2 in München eine weitere Verbesserung der persönlichen Bestleistungen zu erwarten.        Ergebnisse >>


13.  Stabhochspringen  in Sport nach 1  mit Rahmenwettbewerben
im  Dreisprung  und  Kugelstoß  in  Wettenhausen  am  06.01.2012:

2 Bayerische Hallenrekorde durch Lena Albrecht AK 12 im Stab-hochsprung und Dreisprung - Schwäbischer Hallenrekord im Dreisprung von Julia Bermeitinger und zahlreiche neue persönliche Bestleistungen

(JH) Zum Auftakt der Hallensaison 2012 trumpfte die Wettenhauser Trainingsgruppe der LG Reischenau-Zusamtal mit zahlreichen neuen persönlichen Bestleistungen gewaltig auf. Im Hallen-Stabhochsprung und Kugelstoß verbesserten fast alle ihre persönlichen Bestleitungen aus dem Vorjahr.  Die Dinkelscherber "Schwarzgurtträgerin im Taekwondo" , Lena Albrecht, schraubte den bisherigen Bayerischen Rekord der AK12 von 2,20 m - bisher gehalten von Annalena Golik (TSV Schleißheim) aus dem Jahre 2009 -  auf nun mehr 2,34 m und stellte mit noch deutlich ausbaubaren 7,09 m im Dreisprung ebenfalls wie Julia Bermeitinger (8,99m) in der AK15 einen neuen historischen Hallenrekord in dieser Disziplin auf.  Von den vielen weiteren persönlichen Bestleistungen ist besonders hervorzuheben die 3,04 m im Stabhochsprung der männlichen Jugend U18 AK16 von Andreas Krieger, der, durch Geräteturnen und Trampolinspringen technisch deutlich verbessert, das erste Mal in einem Wettkampf die 3m-Barriere überwand und deutlich machte, dass in der Freiluftsaison mit entsprechendem Stabmaterial Höhen um die 3,50 m von ihm zu erwarten sind. Pia Luckner steigerte ihre Hallenbestleistung aus dem Vorjahr um 14 cm auf nun 2,44 m, was auch eine persönliche Bestleistung für sie bedeutete. Dieser positive Saisonauftakt könnte sich bei den anstehenden Bayerischen Hallenmeisterschaften fortsetzen, bei denen wegen gewissen Altersbe-schränkungen noch nicht alle startberechtigt sind.

Die Teilnehmer der Schulart- und Vereinsübergreifende Trainingsgruppe Sport nach 1 in Wettenhausen hat die Anzahl ihrer Nennungen im Historischen Rekordbuch des Bayerischen Leichtathletik Verbandes allein beschränkt auf die Disziplinen Stabhochsprung und Dreisprung nun mehr auf 51 Nennungen erhöht, was  in Bayern und auf nationaler Ebene im Vergleich zu den anderen Landesverbänden in der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen dieser institutionellen Förderung „Kooperation zwischen Schule und Verein“ einzigartig sein dürfte.       Ergebnisse >>


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

23. Juli: MB in Augsburg: Felix Holzheu holt Silber im Stabhoch 

 

15. Juli: John Kaldjob-Nioga siegt im KM 4-Kampf

 

9. Juli: Harald Gerbing wieder Bay. Berglauf-Meister 

 

8/9. Juli: 4 KM Titel und 7 Vizemeistertitel in Horgau und Schwab-münchen

 

8. Juli: Yossief Tekle siegt am Hauchenberg

 

25. Juni: Landkreislauf

Herren 1 wird LK-Meister

Damen 1 auf 2 und Damen 2 auf 3

Mädchen holt Silber

 

24. Juni Untermeitingen:

WU12 holt KM-Titel bei der DSMM Gruppe1

 

3. Juni: Yossief Tekle und Felix Luckner sind die schnellsten beim Burgauer Team-Challenge

 

28. Mai: Wettenhauser Trainingsgruppe räumt bei Schwäbischen in Neusäß ab

 

27. Mai: U12 erfolgreich bei den KM!

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de

Besucher 2017