Rückblick 2011

Das Jahr 2011 war für die LG und die Leichtathleten des TSV Dinkelscherben ein sehr bewegendes Jahr. Gemeinsam konnten wir viele sportliche Erfolge und schöne Momente erleben. Mehr darüber findet Ihr auf den folgenden Seiten unseres Jahresrückblickes.

 

In der Administration der Abteilung hat sich ebenfalls einiges getan. Im April ist Thomas Prechtl nach zweijähriger Amtszeit als Abteilungsleiter ausgeschieden.

An dieser Stelle bedanke ich mich im Namen aller für die hervorragende Arbeit, die Energie und das Engagement, mit dem er vieles bewegt hat.

Kurz nach dem Ausscheiden von Thomas ist auch unser langjähriger Kassierer Hubert Scherer von seinem Amt zurückgetreten. Vielen Dank Hubert für die Kassenführung der Abteilung, die Du immer mit größter Sorgfalt abgewickelt hast.

Nach Monaten mit einer nahezu handlungsunfähigen Abteilung Leichtathletik wurde ich am 7. November zum neuen Abteilungsleiter gewählt. Das war der Startschuss für ein größeres Stühlerücken: Karla Michalke hat Ihr Amt als Schriftführerin abgelegt und auch Ihre langjährige Tätigkeit als Trainerin der D-Schüler. Dafür steht Karla nun als Kassiererin zur Verfügung. Karla, herzlichen Dank für deine unermüdliche Trainertätigkeit über so lange Zeit. Viele Kinder deiner Gruppe werden sich noch lange an die tollen Trainingsstunden mit dir erinnern und davon erzählen.

Die „jungen Wilden“, unsere Jugend, haben immer wieder Schülertrainings aushilfsweise übernommen. Einer von Ihnen, Michel Prohm, übernimmt nun ab Januar 2012 Karlas Trainingsgruppe. Toll!

Felix Luckner engagiert sich nun in der Abteilungsführung: Felix ist unser neuer Schriftführer. Vielen Dank!

 

Was erwartet uns im neuen Jahr?

Es gibt eine neue Wettkampfordnung für die Schüler. Sie wird uns viel Energie und Zeit kosten. Die neue, an internationale Standards angepasste Klasseneinteilung wird noch manchen verwirren. Unser legendärer Herbst-Crosslauf stand schon die letzten zwei Jahre organisatorisch auf der Kippe. Hier müssen wir noch ein eigenes Wettkampfbüro aufstellen.

Viele verknüpfen mit einem neuen Abteilungsleiter Wünsche und Erwartungen. Selbstverständlich ist die Förderung des Wettkampf- und Breitensportes die größte Herausforderung, der ich mich stelle. Natürlich wünschen wir uns, Spitzenathleten beim Nachwuchs zu finden und zu formen. Wichtig ist aber auch eine gesunde Basis. 2011 waren wir mit der Flugblattaktion an der Hauptschule Dinkelscherben sehr erfolgreich. Renate hatte plötzlich über 20 Kinder in Ihrer Gruppe (6-7 Jahre). Nicht alle dieser Kinder können Top-Sportler werden. Unser Ziel muss sein, dass sie trotzdem zum Training kommen und gemeinsam mit uns Spaß daran haben.

In den Vordergrund möchte ich verstärkt die Zusammenarbeit mit unseren Partnern vom TSV Zusmarshausen rücken. Wie letztes Jahr werden wir 2012 wieder ein gemeinsames Trainingslager mit den B und C Schülern ausrichten. Zusätzlich wünsche ich mir weitere gemeinsame Aktivitäten: Grillfest, Ausflug, Weihnachtsfeier, gemeinsame Trainings für die Seniorenklassen u.ä.

Daran werde ich arbeiten.

Alle diejenigen unter euch, die weitere Vorschläge zur Abteilungsgestaltung haben und selbst etwas bewegen wollen, sind herzlich dazu eingeladen sich bei mir zu melden.

Bestenliste LGRZ 2011
Bestenliste LGRZ 2011 korr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
LGRZ-Rekorde Bayern, Schwaben, Kreis
LGRZ Rekordliste 2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.7 KB
Meister LGRZ 2011
Meister LGRZ 2011.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 15.3 KB

 

Rückblick auf ein erfolgreiches Leichtathletikjahr 2011

 

Senioren 2011 in Topform!

Nicht nur unser Nachwuchs, sondern auch unsere Erwachsenen und Senioren waren vor allem im Laufbereich wieder besonders erfolgreich.

Wie hoch die Leistungsdichte bei den Frauen und Männern ist, wurde beim Landkreislauf in Auerbach deutlich. Die Frauenmannschaften holten sich die Plätze zwei und sechs in der Landkreiswertung (Gesamtwertung 5 und 13). Die Männer liefen auf Rang zwei und fünf (Gesamtwertung vier und 14). Dabei lieferte sich die 1. Mannschaft ein packendes Duell mit dem Dauersieger LG Wehringen und musste sich nach 2:26:28 Stunden mit 14 Sekunden Rückstand geschlagen geben.

Bei einigen Meisterschaften konnten die Männer den Mannschaftstitel gewinnen: Kreismeister Berglauf, Schwäbische 10km, Schwäbische Cross.

 

Herausragend ist das Comeback von Rainer Hintschich. Nun in der Altersklasse M55 startend, hat sich Rainer mit großartigem Frühjahrstraining (4000km auf dem Rad bis Juni + 90km Lauftraining pro Woche) auf die Bayerischen und Deutschen Meisterschaften vorbereitet. Im Mai schockte Rainer die Konkurrenz bei den Bayerischen: über 800m (2:13,14min), 1500m (4:34,82min) und 5000m (17:31,26min) lief er nicht nur tolle Zeiten, sondern holte sich gleich alle drei Titel. Im Juni konnte Rainer dieses Ergebnis noch übertreffen: bei den Deutschen Meisterschaften wiederholte er sein Tripple und kam mit drei Goldmedaillen nach Hause (800m in 2:13:34min, 1500m in 4:31,92min, 5000m in 16:53,81min). Leider verhinderte anschließend eine schlimmere Muskelverletzung seine Teilnahme bei den Europameisterschaften.

 

Unser Altmeister Franz Herzgsell (M60) begann sein Wettkampfjahr mit vielen Crosslauf-Meisterschaften: bei den Schwäbischen holte er sich Gold, bei den Bayerischen Silber und bei den Deutschen Bronze. Als Vorbereitung auf die Europameisterschaften über 10km härtete sich Franz mit 17:27:39min über 5000m und 10:04min über 3000m ab. Dann ging‘s zur EM nach Thionville, Frankreich. Dort konnte Franz Bronze in der 10km-Einzelwertung mit hervorragenden 36:05min gewinnen. Mit der Mannschaft lief er zu 2xGold in der Teamwertung 10km und im Team-Cross(3x2000m).

 

Harald Gerbing (M35) konnte sein Erfolgsjahr 2010 fortsetzen. Bei Schwäbischen Meisterschaften konnte Harald glänzen: er wurde zweiter über 10km (34:47min) und Sieger über 21,1 km (1:15:02 Std) sowie im Berglauf. Zusätzlich belegte Harald bei zahlreichen Wettkämpfen Rang zwei, immer hinter dem superstarken Richard Negele. Siegen konnte Harald u.a. beim Burgauer Treppenlauf, beim Günzburger Stadtlauf, beim Dinkelscherbener Herbst-Crosslauf und die Gesamtwertung der RC-Pfeil Waldlaufserie. Harald probierte auch die für ihn kurze Distanz von 3000m und konnte bei seinem Debüt 9:32,81min erreichen.

 

Martin Herzgsell zeigte über 10km, dass er trotz schulischer Belastung noch ausreichend Zeit zum Training hat: mit 35:04min belegte er bei den Schwäbischen Meisterschaften Platz drei und holte den Titel mit der Mannschaft zusammen mit Daniel Prechtl und Harald Gerbing.

 

Roland Höck (M40) kam 2011 richtig in Fahrt. Er lieferte persönliche Bestzeiten über 3000m (9:46,86. Min), 10km (35:12min) und bei zahlreichen anderen Laufveranstaltungen ab. Roland konnte den Schwäbischen Meistertitel im Crosslauf, über 10km und die Kreismeistertitel im Berglauf und über 10km gewinnen. Bei vielen Wettkämpfen kam er unter den ersten zehn Läufern ins Ziel. In der stark besetzten Augsburger Winterlaufserie wurde er in der Gesamtwertung siebter und gewann seine Altersklasse souverän mit vier Siegen.

 

Dieses Jahr hat sich Bernhard Saumweber auf seine ursprünglichen Disziplinen konzentriert und ist über 100m, 200m, 1500m, Weit, Kugel, Speer und Diskus erfolgreich gestartet. Ein gelungenes Comeback im Fünfkampf feierte Bernhard (M45) in Aichach: bei den Bayerischen Meisterschaften belegte er Platz eins seiner Altersklasse mit 2694 Punkten.

 

Michael Sandner (M40) begann die Saison hoffnungsvoll: bei den Schwäbischen Crosslauf-Meisterschaften lief er auf Rang drei. Nach einer Verletzung im April war die Bahnsaison erst mal dahin. Mit gutem Aufbautraining fand er einen gelungenen Wiedereinstieg in die Wettkampfszene. 3000m in 10:13,27min und 2:16,14min auf 800m ohne gezieltes Bahntraining waren Ansporn für die Herbstläufe. In Steinekirch, Dinkelscherben und bei der Augsburger Winterlaufserie erzielte Michael seine besten Ergebnisse seit Jahren.

 

Walter Vogg war in 2011 als Ultralangstreckler unterwegs. Beim Rennsteiglauf über 72,7km lief er sich in 6:51:19 Stunden warm für die 100km von Biel. Die absolvierte Walter schon vier Wochen später in 9:37:08 Stunden. Danach konnte er sich erschöpft die Laufschuhe ausziehen mit der Gewissheit, den Olympiasieger von Seoul über 5000m, Dieter Baumann, unterwegs stehen gelassen zu haben. Das war nicht genug Auslastung, darum begab er sich auf die Alb zum 50km Schwäbische Alb Marathon: 4:48:56 Stunden brauchte Walter für die anspruchsvolle Strecke. Bei zahlreichen Herbstläufen zeigte er das grüne Trikot der LGRZ und erlief sich dabei immer gute Platzierungen.

 

Harald Graich war vor seinem Beitritt zur LG im Herbst schon heftig unterwegs: den Zugspitzlauf Extrem absolvierte er in 3:20:41 Stunden. Für die LG lief Harald dann bei vielen Herbstläufen mit und unterstützte damit die Mannschaftswertungen.

 

 

Schülerinnen A und B aus Dinkelscherben (Michael Sandner)

2011 war gekennzeichnet von einem dicht gepackten Wettkampf-Terminplan. Mai und Juni waren mit sieben Wettkampfterminen gespickt. Trotzdem holten sich unsere A und B Schülerinnen Titel und tolle Ergebnisse.

 

A-Schülerinnen:

Julia Bermeitinger zeigte schon letztes Jahr mit ihrem dritten Platz bei den Schwäbischen Speerwurfmeisterschaften, dass mit ihr zu rechnen ist. Dieses Jahr lief es noch besser. Nach einem fast verpassten Start gewann Julia mit ihrem ersten Wurf über 29,61m den Titel der Schwäbischen Speerwurfmeisterin. Auch im Mehrkampf ließ Julia ihre Qualitäten aufblitzen: im Block Sprint/Sprung wurde sie dritte der Schwäbischen Block Meisterschaften in Aichach mit 2390 Punkten. Top dabei war Julias Weitsprungergebnis: mit 4,81m verbesserte sie sich gleich um 55cm zu 2010.

In Aichach mit dabei waren Lisa Hafner, Pia Luckner, Regina Walter und Sabrina Walter.

Pia Luckner, wie Julia schon im Vorjahr sehr erfolgreich, wurde Vizemeisterin im Block Lauf mit 2258 Punkten. Gleichzeitig erzielte sie Bestleistung mit 4:22m im Weitsprung und lief gute 8:23,3min über die harten 2000m des Block Lauf.

Sabrina Walter warf sich auf Rang drei im Block Wurf (2030 Punkte) und verbesserte ebenfalls ihre Leistung im Weitsprung auf 4,54m. Im Diskuswurf, für Sabrina eine neue Disziplin, gelangen ihr gute 17,63m. Diese drei Mädchen qualifizierten sich damit für die Bayerischen Meisterschaften.

Im Block Wurf wurde Regina Walter fünfte und Lisa Hafner sechste. Mit diesem tollen Gesamtergebnis wurden die A-Schülerinnen Schwäbische Vizemeisterinnen im Mannschaftswettbewerb.

 

Für alle Teilnehmerinnen waren die Bayerischen Meisterschaften im Block ein herausragendes Erlebnis. Trotz ungünstigem Wetters wurden beste Leistungen erzielt.

Pia Luckner (Block Lauf) und Sabrina Walter (Block Wurf) verbesserten Ihre Leistungen über 80m Hürden bzw. 100m. Pia belegte Platz 13 und Sabrina Platz 16 der Gesamtwertungen. Julia Bermeitinger übersprang 1,49m, das ist bei ihr Augenhöhe! Nach einem grausigen Sturz über 80m Hürden, der sie 3 Sekunden kostete, warf Julia den Speer auf die Tagesbestweite über 28,68m und beendete die Meisterschaften auf Rang 14 im Block Sprint/Sprung. Glückwunsch an alle drei Mädchen, sie gehören nun zu den besten Leichtathletinnen in Bayern!

 

Hervorzuheben sind noch die Ergebnisse der A-Schülerinnen in den Sonderdisziplinen: Julia Bermeitinger konnte bei den Süddeutschen Mehrkampfmeisterschaften (7-Kampf) Rang sieben, Pia Luckner Rang 16 erzielen. Beide liefen dabei persönliche Bestzeiten über 800m (Julia 2:38,52min, Pia 2:41,54). Im Stabhochsprung schenkten sich die beiden Freundinnen auf drei Wettbewerben nichts: Pia übersprang 2,42m, Julia 2,40m. Beim Dinkelscherbener Herbst-Crosslauf wurde Julia zweite in 5:14min .

 

B-Schülerinnen:

Mit zu den Schwäbischen Block Meisterschaften nach Aichach sind zwei Nachwuchsschülerinnen gefahren. Kerstin Hartmuth und Theresa Hafner überwanden ihre Furcht vor den 60m Hürden und beendeten ihren ersten richtig harten Wettkampftag mit dem 800m Lauf. Nach 3:26min wurde Kerstin 16te und nach 3:30min Theresa 17te des Tages.  (sam)

 


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

12. Nov.: Yossief Tekle siegt beim Stadion-Cross in München. Felix Luckner auf Platz 2 Mittelstrecke

 

23. Sept.: 9x Podest bei Landkreismeisterschaften in Horgau

 

16. Sept.Wehringen:

Yossief Tekle gewinnt 10km in 30:18min

 

3. September: Yossief Tekle wieder Schwäb. Berglaufmeister am Hochgrat

 

23. Juli: MB in Augsburg: Felix Holzheu holt Silber im Stabhoch 

 

15. Juli: John Kaldjob-Nioga siegt im KM 4-Kampf

 

9. Juli: Harald Gerbing wieder Bay. Berglauf-Meister 

 

8/9. Juli: 4 KM Titel und 7 Vizemeistertitel in Horgau und Schwab-münchen

 

8. Juli: Yossief Tekle siegt am Hauchenberg

 

25. Juni: Landkreislauf

Herren 1 wird LK-Meister

Damen 1 auf 2 und Damen 2 auf 3

Mädchen holt Silber

 

24. Juni Untermeitingen:

WU12 holt KM-Titel bei der DSMM Gruppe1

 

3. Juni: Yossief Tekle und Felix Luckner sind die schnellsten beim Burgauer Team-Challenge

 

28. Mai: Wettenhauser Trainingsgruppe räumt bei Schwäbischen in Neusäß ab

 

27. Mai: U12 erfolgreich bei den KM!

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de

Besucher 2017