Mit Nordic-Walking durch das Jahr 2015

Einen Jahresrückblick zu schreiben, wenn nicht allzu viel los war, ist gar nicht so einfach musste ich feststellen, als ich mich daran machte diese alljährliche Aufgabe zu erledigen.

 

Wir hatten uns vorgenommen in diesem Jahr alle fünf Kleeblattläufe mitzulaufen, angefangen mit Zusmarshausen am 16. Mai 2015. Dieser erste Kleeblattlauf im Jahr war wie immer sehr anspruchsvoll, vor allem die lange Strecke (über 11km), aber im frühlingshaften Wald und bei sonnigem Wetter ein wunderbarer Einstieg in die Kleeblattserie.

 

Neu für uns war die Strecke beim Landkreislauf in Stadtbergen am 28. Juni 2015. Besonders war es deshalb weil ungewohnt viele Walker unterwegs waren, vielleicht wegen der „Stadtnähe“ und daher so aufwandlos erreichbar…. In jedem Fall konnte auch die Strecke landschaftlich voll überzeugen, wenn auch die einzige ernstzunehmende Steigung aufgrund eines Platzregens am Tag vorher ganz schön ausgewaschen und deshalb nur mit Vorsicht zu begehen war.

 

Die Nummer drei im Jahr wäre der Kleeblattlauf in Fischach gewesen, hatten wir doch mit der Strecke noch ein Hühnchen zu rupfen. Im Vorjahr hatten wir es doch tatsächlich geschafft uns dort gegen Ende noch zu verlaufen. Wir haben aber allesamt geschwächelt, uns war‘s schlichtweg zu heiß am 18. Juli. Aber wir kommen bestimmt wieder, versprochen!!!

 

Am 19. September war dann Neusäß-Hammel an der Reihe. Wieder war uns der Wettergott hold und hat uns mit Sonne belohnt. Weil hier diesmal die ganz lange Strecke nicht ausgesteckt war, folgten wir einem Vorschlag der Veranstalter und walkten zuerst die mittlere Distanz und dann noch die kurze Strecke hinterher, damit wir uns auch ganz sicher Kaffee und Kuchen verdient hatten.

 

Apropos Kuchen! Am 10. Oktober in Anhausen haben wir endlich auch verstanden (nach ich weiß nicht wie vielen Kleeblattläufen und Jahren) warum sich so wenige Walker bei den Kleeblattläufen auf die wirklich schönen langen Strecken begeben. Diesmal hatten wir nämlich ausnahmsweise nur die mittlere Distanz in Angriff genommen (die ausschlaggebenden Zipperlein möchte ich hier gerne verschweigen)…. und Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn, der Anblick des üppigst gefüllten Kuchenbüffets hat uns wirklich die Sprache verschlagen. Von jetzt an wissen wir erst, was wir verpassen, wenn wir mindestens eine halbe Stunde nach allen anderen ans „Ziel“ kommen. Torten, Kuchen…. soweit das Auge reicht, unglaublich!

 

Erkenntnisse aus dem Walkingjahr 2015:

 

  • der „gemeine“ Walker isst lieber Kuchen als länger zu walken
  •  eine Wildschweinrotte ist ganz schön einschüchternd
  •  ein Feldhase kann sich perfekt als Baumstumpf tarnen

 

 

 

 

Und natürlich freuen wir uns auf ein hoffentlich gesundes 2016 mit vielen Kilometern und Erlebnissen in der Natur. (Die immer gleichen Nordic-Walker)

Traumhafter Lauf für die Kartei der Not am Zusser Horn

(Bild von links: 1. Vorsitzender des TSV Zusmarshausen Gerhard Biber, Sportbeauftragte des Landkreises Michaela Schuster, Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Zusmarshausen Bernhard Uhl, Nordic-Walking-Gruppe des TSV Zusmarshausen)
(Bild von links: 1. Vorsitzender des TSV Zusmarshausen Gerhard Biber, Sportbeauftragte des Landkreises Michaela Schuster, Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Zusmarshausen Bernhard Uhl, Nordic-Walking-Gruppe des TSV Zusmarshausen)

TSV Zusmarshausen

16. Mai: Bei herrlichem Kaiserwetter bewältigten rund 90 Hobbysportler eine der insgesamt drei verschiedenen Trassen rund um das im Naturpark „Augsburg – Westliche Wälder“ gelegene Zusmarshauser „Horn“.
Stefan Vogg konnte die Sportbeauftragte des Landkreises Frau Michaela Schuster, den Ersten Bürgermeister der Marktgemeinde Zusmarshausen Bernhard Uhl und den 1. Vorsitzenden des TSV Zusmarshausen Gerhard Biber zum 1.Lauf der Nordic-Walking-Kleeblattserie in diesem Jahr begrüßen. In seinem Grußwort bedankte er sich bei den vielen freiwilligen Helfern und auch dem Roten Kreuz, die zum Gelingen des Laufes maßgeblich beigetragen haben.   
Die Walker konnten sich an mehreren Verpflegungsstationen stärken und auch ein wenig verweilen. Die Resonanz der Teilnehmer war durchwegs positiv und es gab viel Lob für die Organisation. Die Nordic-Walker hatten viel Spaß beim Lauf durch den sonnendurchfluteten Wald. Die drei unterschiedlich langen Strecken (4,4 km, 8,5 km oder 13,3 km) führten unter anderem auch durch den erst kürzlich sanierten Waldlehrpfad.

Nach absolvierter Strecke verbrachten noch alle ein paar gemütliche Stunden bei Kaffee und Kuchen.

 

Der 2. Lauf findet im Rahmen des Landkreislaufes am Sonntag den 28.06.2015 um 08.45 Uhr in Stadtbergen statt. Die Einnahmen durch die Laufpässe kommen dem Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen Zeitung, der Kartei der Not, zugute.

Nordic Walking Kleeblatt-Lauf in Zusmarshausen

Am Samstag den 16.05.2015, 14.00 Uhr findet in Zusmarshausen der

1. Lauf der Nordic-Walking-Kleeblattläufe 2015 statt.  

 

Die Kleebatt-Laufserie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Naturparkvereins,
des Landkreises Augsburg sowie mehrerer Sportvereine mit dem Ziel der 
Gesundheitsvorsorge und der Bereitstellung von Erholungsangeboten im

Naturpark Augsburg-Westliche Wälder.

Es werden in Zusmarshausen unterschiedliche Strecken im wunderschönen 
Mischwald angeboten.


-          Tour 1 (blau)              90 Höhenmeter, Länge 4,4 km

-          Tour 2 (rot)                194 Höhenmeter, Länge 8,5 km

-          Tour 3 (schwarz)      309 Höhenmeter, Länge 13,3 km

 

Die Streckenprofile sind unter folgender Adresse:

http://www.tsv-zusmarshausen.de/index.php/nordic-walking

auf der Seite des TSV Zusmarshausen im Internet nachzuschlagen:

 

Die Teilnahme am Kleeblattlauf ist kostenlos. Ein Laufpass (Erwerb vor Ort für 10 Euro),

der die Kartei der Not unterstützt, kann erworben werden. Neben Streckenposten und

Verpflegungsstationen sind die drei Strecken mit speziellen Schildern markiert.

 

Start und Ziel ist am Waldparkplatz „Horn“, südlich von Zusmarshausen, an der Staatsstraße

zwischen Zusmarshausen und Dinkelscherben.

 

Nach dem Lauf erwartet die Teilnehmer Getränke, Kaffee und Kuchen.

 

Weitere Informationen sind möglich beim TSV Zusmarshausen e.V.,

Marion Wehrmann Tel.: 08291/2068182 und

Stefan Vogg Tel.: 08294/860160


Gruppe Dinkelscherben

 

Wir treffen uns bis zur Zeitumstellung im Oktober um 17.00 Uhr beim Sportplatz am Kaiserberg.

 

Meist sind wir zwischen 5 und 14 Walker und laufen ca. 1 Stunde.

Wir laufen in unterschiedlich schnellen Gruppen, abhängig von der Fitness der Teilnehmer. Anfänger werden von uns betreut, um das richtige Lauftempo zu finden und die Technik zu verbessern.

Die Gruppen laufen unterschiedliche Runden, mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden.

 

 

Weitere Termine:

 

Nordic-Gruppe Dinkelscherben 2012
Nordic-Gruppe Dinkelscherben 2012

 

Gruppe Zusmarshausen

 

Sommer
Montag       18:00 - 19:00 Uhr

Donnerstag 18:00 - 19:00 Uhr

Samstag     18:00 - 19:00 Uhr

am Parkplatz am Horn (Zusmarshausen)


Herbst / Winter
Montag, Donnerstag und Samstag jeweils 15 Uhr am Parkplatz am Horn (Zusmarshausen)

Ansprechpartner

Marion Wehrmann: Tel. 08291 / 20 68 182

Stephan Vogg: Tel. 08294 / 86 01 60

 

Nordic-Walking-Guide

Herbert Wenk, Tel. 0172 74 35 810

 

Info auf Hompage TSV Zusmarshausen >>

 

Nordic-Gruppe Zusmarshausen
Nordic-Gruppe Zusmarshausen

Unsere Highlights - ein Rückblick auf das Nordic-Walking Jahr 2014

Hurra, wir sind gut durch den Winter 2013/2014 gekommen! D.h. für uns, wir waren nicht nur am obligatorischen Samstag Nachmittag stöckeschwingend unterwegs, sondern meistens auch sonntags früh und wenn es irgendwie möglich war auch während der Woche manchmal mit Stirnlampe. So, und was nun anfangen mit der guten Kondition, Kleeblattläufe natürlich.... die einzige Möglichkeit für uns "Altweibersportler" (Orginalton Franz Herzgsell), einen kleinen Vergleich zu haben, kann ich denn mit anderen mithalten oder bin ich ne lahme alte Ente.

 

Und bei diesen Kleeblattläufen wollten wir natürlich auch Farbe bekennen. Wir walken in Grün, gesponsort von der LG - vielen Dank nochmal an dieser Stelle. Außer den neuen grünen leuchtenden LG-T-Shirts haben wir noch einen Laufpass erstanden, als zusätzlichen Anreiz sozusagen. Mit 10 Euro für einen guten Zweck ist das eine gute Motivation auch loszuziehen, wenn das Wetter mal nicht so einladend ist, da der Laufpass am Ende der Serie dann in eine Verlosung wandert, bei der es als Siegpreis z.B. 100 Euro für diejenigen zu gewinnen gibt, die an mindestens zwei Läufen teilgenommen haben.

 

Der erste von fünf möglichen Kleeblattläufen war heuer der in Zusmarshausen am 17. Mai. Das Wetter war super und die tolle, anspruchsvolle, bergige Strecke (ca. 11km, 309 Höhenmeter) mal in frühlingsfrischem Grün und nicht herbstlich oder gar schon winterlich, wie in den Jahren zuvor, zu erleben war schon ein Highlight - und die geniale Erdbeertorte das schlagende Argument für Zusmarshausen im Frühling.

Der zweite Kleeblattlauf am 29. Juni beim Landkreislauf in Altenmünster war vom Wettergott nicht sehr begünstigt, da es am Morgen schon regnete und leider nicht sehr viele Walker anlockte. Auf uns wirkte es anscheinend beflügelnd. Wir haben nicht gedacht, dass wir so flott können...

 

Am 12.Juli war dann Fischach an der Reihe. Dort gab es an diesem Samstag die Gelegenheit nach ca. 8km sehr abwechslungsreicher hügeliger Strecke seine Schießkünste biathlonmäßig unter Beweis zu stellen. Wir hatten es leider etwas eilig, da der Abend schon anderweitig verplant war und wollten nach dem Walken gleich weiter. Da kam uns aber etwas dazwischen, wir haben uns verlaufen, den Wegweiser schon fast am Ende zu Abbiegen haben wir doch tatsächlich übersehen (kleine böse Stimmen behaupten, wir hätten den vor lauter Ratschen nicht gesehen...) und somit waren wir ein zweites mal auf der Runde. War gar nicht so leicht die Mädels zu überzeugen, dass wir da schon mal waren... Am Ende waren wir dann über 11km unterwegs.

 

Bild:  v.l. Angela, Kathrin, Ulli und Gabi

 

Den Lauf am 20.September in Bobingen haben wir ausgelassen und waren dafür am 18.Oktober in Anhausen auf der wunderschönen mit 289 Höhenmetern schön anspruchsvollen Strecke unterwegs. 11,2km mit viel Sonne, Herbstlaub, viel Ratschen, Lachen und am Ende eine tolle Auswahl an leckerem Kuchen (Kathrin hatte unterwegs wieder mal große Sorgen dass für uns Langstreckler vielleicht nur trocken Brot übrig sein könnte)  waren ein gelungener Abschluss für unsere Kleeblattlaufsaison. Belohnt wurden wir dann auch noch mit Losglück, alle unsere Laufpässe gewannen ein großes Duschtuch.

 

Unser Fazit: Es macht wirklich Laune nicht immer nur auf unserem Berg rumkrabbeln, sondern auch andere tolle Strecken im Landkreis zu sehen, andere Walker zu überholen oder sich von anderen etwas hetzen zu lassen. Die Kuchenbüffets sind einfach Klasse und es gibt einfach viel viel Zeit zu ratschen und zu tratschen... Also auf ins neue Jahr möglichst fit und gesund!!!!

28.9.2013: Kleeblattlauf in Zusmarshausen – Nordic mal anders!

Zufrieden beim Kleeblattlauf: Ulli, Katrin und Gabi
Zufrieden beim Kleeblattlauf: Ulli, Katrin und Gabi

Schon ein paar Tage vor dem 28.September ging´s los:  "Wollen wir (Ulli Gumpinger, Katrin Holand und Gabi Kuen) wieder beim Kleeblattlauf in Zusmarshausen dabei sein?  Ja, 2 Stunden Ratschen am Stück, ein Traum, aber nur wenn´s nicht so eklig nass und kalt ist wie im letzten Jahr....."

 

In Zusmarshausen kann man 4,4 km, 8,5 km oder 13,3 km walken. Wir haben uns natürlich einstimmig für die lange Distanz entschieden, klar, das Ziel war ja 2Stunden am Stück zu ratschen. Als wir um 14Uhr am "Start " standen waren wir dann in zweifacher Hinsicht etwas enttäuscht. Zum einen war das Wetter recht trübe und zum anderen war die lange Strecke auf ca. 11,7 km gekürzt worden und somit unser 2 stündiger Ratschmarathon in Gefahr geraten....

 

Die Enttäuschung mit dem Wetter hatte sich aber ganz schnell erledigt, denn schon nach ein paar hundert Metern kam die Sonne raus und begleitete uns auf unserem Ratsch durch den herbstlichen Laubwald.... Für das zweite Problemchen hatten wir mehrere Lösungsmöglichkeiten und wie schon öfters erwähnt ungefähr zwei Stunden Zeit uns darüber Gedanken zu machen...

 

Langsamer laufen kam eindeutig nicht in Frage, denn spazieren gehen wollten wir nicht, die 4,4km Runde anhängen war auch nicht ideal, denn dann gab´s womöglich gar keinen Kuchen mehr hinterher. Ja apropos Kuchen, da hatten wir große Sorge, da wir sehr bald feststellen mussten, daß außer uns dreien sich nur ganz wenige (5) auf die lange Distanz begaben... bleibt da für uns am Ende überhaupt noch was übrig und wenn ja, was? Und siehe da, mit der Diskussion über den Kuchen hatten wir die Lösung für unser 2 Stunden Ratschvorhaben auch schon gefunden....

Nach etwa 1,45 Stunden, die wir fröhlich ratschend und walkend in unseren herrlichen westlichen Wäldern verbrachten haben wir die 2 Stunden (und etwas mehr) einfach bei Kaffee und Kuchen voll gemacht (war übrigens noch reichlich da und auch sehr lecker).

Jetzt freuen wir uns schon auf den 19.September in Anhausen, wo der letzte Kleeblattlauf in diesem Jahr stattfindet... aufs Ratschen und auf den Kuchen (ups, jetzt hab ich das Walken ganz vergessen zu erwähnen).

 

Wir treffen uns übrigens jeden Samstag um 17 Uhr (nach der Zeitumstellung dann um 15.30 Uhr) auf dem Parkplatz am oberen Sportplatz TSV Dinkelscherben... Alle die gern Spaß am Nordic Walking haben wollen sind herzlich eingeladen, ob Anfänger oder Sportskanonen... wir tun unser Bestes, damit jeder auf seine Kosten kommt!  gk


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

Schlagzeilen

23. Juli: MB in Augsburg: Felix Holzheu holt Silber im Stabhoch 

 

15. Juli: John Kaldjob-Nioga siegt im KM 4-Kampf

 

9. Juli: Harald Gerbing wieder Bay. Berglauf-Meister 

 

8/9. Juli: 4 KM Titel und 7 Vizemeistertitel in Horgau und Schwab-münchen

 

8. Juli: Yossief Tekle siegt am Hauchenberg

 

25. Juni: Landkreislauf

Herren 1 wird LK-Meister

Damen 1 auf 2 und Damen 2 auf 3

Mädchen holt Silber

 

24. Juni Untermeitingen:

WU12 holt KM-Titel bei der DSMM Gruppe1

 

3. Juni: Yossief Tekle und Felix Luckner sind die schnellsten beim Burgauer Team-Challenge

 

28. Mai: Wettenhauser Trainingsgruppe räumt bei Schwäbischen in Neusäß ab

 

27. Mai: U12 erfolgreich bei den KM!

LGRZ Rückblick

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de

Besucher 2017