Kinderleichtathletik am 25. Juni in Rain:   Ergebnisse>>

Meet-IN in Ingolstadt: Stephanie Mairoser bestätigt gute Form

24. Juni: Der 1500m-Lauf von Stephanie Mairoser am Mittwoch in Aichach war die optimale Vorbereitung für den Start über 800m beim Meet-IN in Ingolstadt am darauffolgenden Freitag. Im sehr gut besetzten Läuferfeld konnte sie mit 2:31,96min Jahresbestleistung erzielen. Sie lief damit für die LG auch das schnellste 800m Rennen einer Frau der letzten Jahre.      Ergebnisse>>

Harte Konkurrenz für Yossief Tekle in Darmstadt

23. Juni: Beim Stadtlauf in Darmstadt wurde das Feld von Läufern aus Afrika dominiert. Yossief Tekle benötigte für die 7600m 23:36min und lief auf Platz 17 des "Grand Prix Men" ins Ziel, noch vor dem deutschen Top-Marathonläufer Julian Flügel.   Ergebnisse>>

Stephanie Mairoser siegt über 1500m bei den KM

22. Juni: Sehr stark präsentierte sich Stephanie Mairoser bei den Kreismeisterschaften über 1500m in Aichach.  

 

Obwohl sie im Teilnehmerfeld fast die gesamte Distanz alleine laufen musste, gelang ihr mit 5:15,21min eine sehr gute Zeit und der ungefährdete Sieg der Damenkonkurrenz.

 

 

Ergebnisse>>

DSMM U12: Mädchen holen Kreismeistertitel und Platz 3

18.07: Strömender Regen begleitete die Kreismehrkampfmeisterschaften der Kinder U 12 in Schwabmünchen. Unbeeindruckt von Wind und Wetter kämpften sich die 15 Kinder aus Zusmarshausen bravourös durch den Wettbewerb und erzielten mehrere persönliche Bestleistungen.

 

Bestleistungen trotz Sturzregen

Die erste Mannschaft der LG mit Johanna Meier, Antonia Tischmacher, Antonia Gäbler, Juliane Joas und Ronja Zick kamen bei der ersten Disziplin, dem 50 m Lauf gleich gut in den Wettkampf. Johanna und Antonia erzielten persönliche Bestzeiten mit 8,50 und 8,63 sec. und waren die Besten im gesamten Feld. Auch in der 4 x 50 m Staffel verbesserte sich das Mädchenquartett im Vergleich zum Vorwettkampf. Während die Mädels bis vor der letzten Disziplin, dem Ballwurf noch auf dem 3. Platz lagen, übernahmen sie mit herausragenden Würfen von Antonia Tischmacher die Führung und gaben sie nicht mehr ab. Antonia war mit 33 m die beste Werferin im Feld.

 

Das Bubenteam der LG mit Lukas Aust-Kirchmeier, Magnus Brenner, Noah Enzler Valentin Kindig und Elias Rolle war bis zur letzten Disziplin, dem Ballwurf ebenfalls auf dem Bronzeplatz unterwegs. Bei starkem Regen war dann „die Luft etwas heraus“, sodass sie auf dem respektablen 5. Platz landeten. Trotzdem konnte Valentin mit persönlichen Bestwerten im Weitsprung (3,68 m) und im 50 m Lauf (8,10 sec.) aufwarten. (RK)     Ergebnisse>>

Stabhoch: Jürgen Hinterstößer ist Bayerischer Seniorenmeister

Oberhasbach am 17. Juni: Nachdem das kleine Teilnehmerfeld der Senioren zusammen mit alle anderen Altersklassen den Wettbewerb bestreiten mussten, war mit dem 48 Springer umfassenden Teilnehmerfeld von einem kräfteraubenden und langandauernden Wettbewerb auszugehen.

 

5 Stunden Hochsprungmarathon

Jürgen Hinterstößer brach dann auch nach 4 Stunden 55 Minuten und übersprungenen 2,80m um 21 Uhr 55 den Stabhochsprungwettbewerb mit dem Titelgewinn in seiner Altersklasse ab.

 

Mit seinen beiden Mittelschwäbischen Stabhochsprung-meisterschaften in Gersthofen Anfang Mai übersprungenen 2,90m hatte er die bereits die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften um 50cm übertroffen.

 

Mit dieser Leistung belegter zur Zeit Platz 10 in der Deutschen Bestenliste der AKM55 und zugleich ist dies die größte Höhe, die ein58-jähriger in dieser Saison in Deutschland übersprungen hat. (JH)     Ergebnisse>>                                         Stabhochspung LGRZ>>

Julia Businger zählt zu den Top 5 in Bayern!

18. Juni Aichach: Julia Businger zeigt sich wieder als sehr gute Mehrkämpferin.

Bei den Bayerischen Meisterschaften im Block Wurf erreichte die 15 jährige Leichtathletin Rang 5 und erzielte mehrere persönliche Bestleistungen: 13,41sek über 100m, 13,64sek über 80m Hürden und stolze 2387 Punkte in der Block-Wertung. Mit 4,78m im Weitsprung, 9,64m im Kugelstoßen und 20,02m im Diskuswurf blieb Julia nur wenig unter ihrer jeweiligen PBL.   Ergebnisse>>

Thomas Fischer gewinnt Jugend beim Wertinger Stadtlauf

18. Juni: vier Läufer unserer LG haben beim Wertinger Stadtlauf teilgenommen.

Thomas Fischer konnte dabei den Jugendlauf über 3,0km nach 10:20min für sich entscheiden.

Felix Luckner (M20) benötigte 20,35min für die 6,0km des Hauptlaufes. Er lief als vierter des Feldes ins Ziel und belegte Platz 3 seiner Altersklasse. Franz Herzgsell (M65) durfte nach 24:35min die Siegerurkunde der M65 entgegennehmen. Bernhard Weiß wurde mit 35:01min zweiter der M60. Ergebnisse>>

Schwäbische der Aktiven, U18 und U14:      8 Medaillen für LGRZ

Erfolgstrainerin Silvia Maisch mit der 4x100m Staffel
Erfolgstrainerin Silvia Maisch mit der 4x100m Staffel

Die Fortsetzung der Schwäbischen Meisterschaften, diesmal für die Aktiven und U18 und U14, fand bei wesentlich besserem Wetter in Friedberg statt (da gab es nur einige kurze Abduscher).

 

Eva Herrmann – die Titelgarantin mit dem Speer 

Dabei konnten acht weitere Podestplätze erreicht werden: Den Meistertitel im Speerwurf gewann, wie schon die Jahre zuvor, die deutsche Vizemeisterin von 2014 Eva Herrmann (W20, 41,26m).

Sarah Bischoff siegte mit großem Vorsprung über 800m (WU18, 2:37,30min).

 

Vizemeister wurden Felix Luckner (M20, 1500m in 4:20,11min), Katharina Baumeister (W20, Hochsprung 1,50m), Katrin Fischer (WU18, Speer 34,63m PBL) und die 4x75m Staffel der WU14 mit Maja Rittel, Madlen Reitmeier, Amelie und Hannah Braun (42,36sek).

 

Bronze holten sich Theresa Krautsieder im Weitsprung (WU18, 4,80m) und die 4x100m Staffel der WU18 mit Katrin Fischer, Theresa Krautsieder, Johanna Leitenmaier und Julia Businger. Diese erfolgreichen Sportlerinnen werden seit einigen Jahren mit großem Engagement von Silvia Maisch, ehemals selbst eine starke Leichtathletin (100m in 11,90sek),  trainiert.

Ergebnisse  Schwäbische Meisterschaften Aktive, U18, U14 2016 >>

Auch die Kleinen trotzen dem Regen!

Am vergangenen Samstag absolvierten sieben U8 Kinder aus Dinkelscherben und zehn U8 Kinder aus Zusmarshausen bei teilweise strömendem Regen den Kinderleichtathletik-Vierkampf in Niederraunau.

 

Pendelstaffel im Regenparcours

Als erstes starteten sie in der Hindernis-Pendelstaffel, die aufgrund des Wetters eine echte Herausforderung war. Anschließend galt es Tennisringe aus der Drehung zu werfen bzw. in Fahrradreifen, die immer schwerer zu erreichen waren, zu springen. Höhepunkt am Schluss war der Team-Tandembiathlon. Immer zwei Kinder einer Mannschaft absolvierten eine Stadionrunde, um dann mit sechs Würfen drei Hütchen abzuwerfen. Für jedes nicht getroffene Hütchen mussten die zwei eine Strafrunde zurücklegen, bevor das nächste Paar auf die Strecke geschickt wurde. Alle Kinder waren mit Feuereifer dabei, es wurden allerdings nur die ersten drei Paare gewertet.

 

Platz 1 und 2 für die Gruppen Zusmarshausen und Dinkelscherben

Bei der Siegerehrung konnte vor allem die Mannschaft aus Zusmarshausen strahlen, denn sie wurde Erster (zusammen mit Niederraunau 2), während sich die Kinder aus Dinkelscherben über den 2. Platz freuten. Und beide Teams sind schon gespannt, wie der nächste Kinderleichtathletik-Wettkampf ausgehen wird. Der findet am 9.Juli in Zusmarshausen statt.

Ergebnisse>>

Yossief Tekle ist wieder zurück:  Tagessieg beim Hohenneuffenberglauf

Regen - egal!  LG holt 7 Titel bei Schwäbischen Meisterschaften!

Maria Reiter gegen den Regen
Maria Reiter gegen den Regen

11. Juni: Total verregnet wurden die Schwäbischen Meisterschaften der U20 und U16 im Augsburger Rosenaustadion. Doch unsere acht Starterinnen und Starter machten das Beste daraus.

 

Mit dem Rücken in die nasse Matte

Begonnen haben die Stabhochspringerinnen. Bei jedem Versuch schauderte es die Athletinnen, denn aus über 2 Meter Höhe in die nasse Matte zu fallen ist alles andere als angenehm. Ruth Sebök dachte sich nichts dabei und gewann gleich den Titel der W13 mit 2,30m. Ebenfalls den Meistertitel holten sich ihre Schwester Luise Sebök (W15, 2,80m), Pia Luckner (WU20, 2,70m) sowie Maria Reiter (W20, 2,10m). Klara Kempter konnte nach übersprungenen 2,30m den 2. Platz hinter Pia Luckner belegen.  Mehr zu Stabhoch>>

 

Julia Businger überzeugt: 3 Titel, 1x Bronze

Diskus: der war für die junge geübte W15-Werferin diesmal viel zu nass und rutschig. Von sechs Versuchen gelang ihr mit 17,78m nur einer und der Bronzeplatz, denn die Konkurrentinnen hatte den gleichen Nachteil zu meistern.

Ihren ersten Erfolg feierte Julia beim Kugelstoßen. Mit überragenden 10,33m erreichte sie nicht nur PBL, sondern gewann ihren ersten Schwäbischen Meistertitel des Tages. Beflügelt von dieser Leistung, sprang sie eine Stunde später mit 4,73m zu Weitsprung-Gold. Weitere 30 Minuten Später erwies sie sich als beste Speerwerferin. Ihre Siegerweite: 29,03m.

   Ergebnisse>>

vl Julia Businger, Katrin Fischer, Chiara Cottone
vl Julia Businger, Katrin Fischer, Chiara Cottone

Chiara Cottone (W15), wurde überraschend zweite im Diskuswurf (21,28m) und im Speerwurf (27,44m). Dazwischen rannte sie auf Platz 5 über 100m (13,97sek) und sprang mit 4,50m auf Rang 6 im Weitsprungwettbewerb.

 

Knappe Entscheidung über 1500m

Thomas Fischer (MU20) gab alles im 1500m-Rennen. Doch sein ärgster Konkurrent war stärker. Mit nur einer halben Sekunde Rückstand und 4:39,56min belegte Thomas Platz 2.

 

7 Meistertitel, 4 Zweite und 1 Dritter Platz sind eine faire Belohnung für die Ausdauer im Regenwetter.    Ergebnisse>>

LG setzt Akzente auf der Mittelstrecke beim Läuferabend im Rosenaustadion

Noch auf Position 2: Felix Luckner. Dahinter Thomas Fischer (812)
Noch auf Position 2: Felix Luckner. Dahinter Thomas Fischer (812)

Dienstag 7. Juni: endlich Sonne und Wärme! Die Bedingungen für die Starter waren bestens beim Augsburger Läuferabend im renovierten Rosenaustadion. Auf der neuen Tartanbahn wurden dann auch entsprechend gute Leistungen durch unsere sechs Starter gezeigt.

 

Im 800m-Lauf der Frauen und WJU18 waren Stephanie Mairoser (F) und Sarah Bischoff (WJU18) gemeldet. Sie durften jede auf einer eigenen Laufbahn starten, um nach gut 100m auf die Innenbahn einzuschwenken.

Beide Läuferinnen gingen die ersten 200m zu forciert an, trotzdem sprangen für sie Top Ergebnisse heraus. Stephanie lief mit 2:38,07min so schnell wie seit vielen Jahren nicht mehr, Sarah erzielte eine PB mit 2:41,38min.

 

Hauchdünner Sieg

Felix Luckner (M) startete mit Thomas Fischer (MJU20) im ersten 800m-Lauf. Dabei lieferte sich Felix mit dem führenden Julis Heiland (TSV Marktoberdorf) ein Kopf an Kopf-Rennen bis ins Ziel.  2:08,56 min bedeuten für ihn PB und den Sieg mit drei Hundertstel Sekunden Vorsprung. 

Thomas war zu Beginn etwas zu schnell losgelaufen und beendete sein Rennen in 2:17,15min. Für Michael Sandner lief alles nach Plan. Nach einer kontrollierten ersten Runde rannte er die zweiten 400m fast genauso schnell weiter und beendete den Lauf nach 2:20,70min. 

Lorenz Steinle stellte sich den 400m. Er verpasste eine neue PB nur um drei Hundertstel Sekunden: 59,32sek.

Wie immer wurden die Läufer hervorragend durch Trainer Franz Herzgsell betreut.

Ergebnisse>>

Schwäbische Block: Julia Businger gewinnt Silber

5.06. Aichach: Larissa Reich und Emilia Wagner (W12), Maja Rittel und Madlen Reitmeier (W13) und Julia Businger (W15) erzielten viele persönliche Bestleistungen, gute Platzierungen und eine Silbermedaille bei den Schwäbischen Blockmehrkampf-meisterschaften.

 

Bericht folgt in Kürze.         Ergebnisse>>

Ein Leben für die Leichtathletik!

August Scherer mit TSV-Vorstand Günther Leutenmayr
August Scherer mit TSV-Vorstand Günther Leutenmayr

Für sein herausragendes Engagement wurde August Scherer zum Ehrenmitglied des TSV Dinkelscherben ernannt.

 

Am 1. Januar 1975 hat für August die Mitgliedschaft beim TSV begonnen, und mit diesem Tag verbindet man den Start der Leichtathletik-Aera in Dinkelscherben.

Von Beginn an hat sich „Gusti“ als Übungsleiter engagiert. Als Abteilungsleiter rief er 1980 zusammen mit Karl Sendlinger aus Zusmarshausen die LG Reischenau-Zusamtal ins Leben. Über 30 Jahre prägte er als Kopf der Abteilung die Geschichte der Dinkelscherbener Leichtathletik:

Unter seiner Regie konnten großartige sportliche Erfolge erzielt werden, der heute legendäre Dinkelscherbener Herbst-Crosslauf ist eine seiner Schöpfungen. Zur Förderung der Leichtathletik in Dinkelscherben hat August Scherer den Förderverein Leichtathletik Dinkelscherben (FDL) ins Leben gerufen.

 

August war mehr als 30 Jahre lang Abteilungsleiter und ist heute noch aktiv in der Abteilungsführung tätig. Seit 41 Jahren leistet er als Übungsleiter hervorragende Jugendarbeit und leitet das Fitnesstraining für Erwachsene.

„Gusti“ führt ein Leben für die Leichtathletik – für sich, aber vor allem für uns.

Vielen, vielen Dank!

Schnelle 3000 Meter in Karlsfeld

3000m am 01. Juni in Karlsfeld bei München: Die Fahrt hat sich gelohnt für Thomas Fischer, Felix Luckner und Michael Sandner. Bei wieder einmal optimalen Bedingungen übertrafen die drei Läufer der LG auf der schönen Sportanlage der Eintracht Karlsfeld ihre Erwartungen.

 

Die letzten 1000m noch schneller

Felix Luckner lief konstantes 3:10-Minutentempo bis 2000m, um dann den letzten Kilometer noch 5 Sekunden schneller zu rennen. Mit 9:25,37min hatte er nicht gerechnet und war deshalb sehr zufrieden.

 

Das erste Mal unter 10 Minuten

Ebenso erging es Thomas Fischer. Er hatte sich sein Rennen gut eingeteilt und lief problemlos nach der Zeitvorgabe von Trainer Franz Herzgsell. Mit 9:55,88min blieb er das erste Mal unter 10 Minuten.

Michael Sandner peilte eine Endzeit von 10:30 Minuten an. Die letzte Runde konnte er noch beschleunigen und so beendete er seinen Lauf nach 10:26,89min. Ihren gelungenen Abend feierten die Sportler zusammen mit ihrem Trainer bei einer ordentlichen Pizza.  Ergebnisse>>

Susanne Kropka und Bernhard Schaller schaffen 10 Runden!

 

... beim Burgauer Team-Challange. Der Wind und die kühlen Temperaturen waren kein Grund nicht bei diesem Intervall-Formtest für den Landkreislauf teilzunehmen. Dabei muss jedes Zweierteam im Wechsel einen 1111m-lange Runde laufen. Susanne und Bernhard belegten in ihrer Leistungsklasse MX76 Rang 5.   Ergebnisse>>

Abschlussolympiade der KiGa-Fit Gruppe in Zusmarshausen

Die kleinsten Sportler feiern ihren Saisonabschluss immer vor Beginn der Pfingstferien. Dafür haben sie sich nochmals richtig ins Zeug gelegt für die Abschlussolympiade in der Zusser Turnhalle. Die Disziplinen waren Sprinten, Werfen, Balancieren auf dem Schwebebalken, Schaukeln an den Ringen und Hangeln am Barren. Fast alle Gerätschaften, der Turnhalle waren belegt. Am Ende erhielt jedes Kind eine Urkunde und ein Medaille. Die drei Übungsleiter Anita Werner, Leonie Sapper und Adrian Dempf hatten sich für die letzte Übungsstunde des Jahres nochmal so richtig was einfallen lassen.

 

Zum Schluss wurde Trainerin Anita Werner von den Kindern und Eltern noch herzlich verabschiedet. Der TSV wünscht allen Kindern bis zum Herbst eine schöne Zeit!

Julia Businger wiederholt Wurf-Tripel bei Kreismeisterschaften

Sie ist in Bestform!

Bei den Kreismeisterschaften in Schwabmünchen am 5. Mai zeigte Julia Businger (Bild), die Kreis- und Schwäbische Meisterin 2015 der W14 mit der Kugel, dem Diskus und dem Speer, was in ihr steckt: In vier Disziplinen ist sie angetreten, vier Mal lieferte sie persönliche Bestleistungen ab. Ganz nebenbei wiederholte sie ihr Wurf-Tripel aus dem Vorjahr:

Kreismeistertitel Nr. 1 mit dem Speer: Mit einem starken Wurf über 30,46m wurde sie konkurrenzlos Siegerin.

Kreismeistertitel Nr. 2 mit der Kugel: Nach einer großartigen Serie mit mehreren Stößen über 9,70m verfehlte sie die 10 Meter Marke nur um 5 Zentimeter.

Kreismeistertitel Nr. 3 mit dem Diskus: Auch hier blieb Julia unschlagbar. Mit der Siegesweite von 22,83m verbesserte sie sich um beinahe einen Meter.

Vor den Wurfwettbewerben überzeugte sie auf der 100m-Sprintstrecke mit Platz 6 und 13,78sek.

 

Starker Auftritt der WU14 Schülerinnen – 4 Podestplätze

 

W13: Zunächst starteten Maja Rittel, Madlen Reitmeier, Amelie Braun und Hannah Braun beim Speerwurf und als 4x75m Staffel. Im Speerwurf sicherte sich Madlen Platz 2 (22,31m) vor Amelie (17,83m), Hannah (15,00m) und Maja (14,40m). Alle Mädchen warfen PB. Im anschließenden Staffellauf missglückte leider ein Wechsel, dennoch reichte die Zeit von 43,52sek für Platz 3. Im Weitsprung verbesserte sich Madlen um über 30cm. Ihre 4,14m wurden mit dem Bronzeplatz belohnt. Amelie, Maja und Hannah erreichten gute Platzierungen im Weitsprung, Maja und Madlen liefen PB über 60m Hürden.

 

W12: Emma Sapper überzeugte im Weitsprung mit guten 3,79m und11,47sek über 75m (2x Rang 7). Emilia Wagner (3,55m, 11,91sek) und Larissa Reich (3,40m, 12,62sek) erreichten im Ballwurf 24,0m und 20,0m.   Ergebnisse>>


Ergebnisse ab Sonntag, Berichte ab Montag

Termine

1980 - 2015

35 Jahre LGRZ

Schlagzeilen

22 Juni: Stephanie Mairoser holt sich KM-Titel über 1500m

 

19. Juni: WU12 auf Platz 1 + 3 bei DSMM

 

18. Juni: Julia Businger auf Platz 5 der BM im Block W

 

17. Juni: Stabhochsprung:

Jürgen Hinterstößer  M55 gewinnt Bayerischen Meistertitel

 

12. Juni: Schwäbische in Friedberg: Eva Herrmann siegt mit Speer, Sarah Bischoff über 800m. Platz 2 für Felix Luckner (1500m), die WU14 4x75m Staffel und Katharina Baumeister im Hochsprung.

Bronze für 4x100m Staffel WU18 umd Theresa Krautsieder im Weitsprung.

 

11. Juni SM in Augsburg: LG Stellt alle Siegerinnen im Stabhochsprung: Ruth Sebök, Luise Sebök, Pia Luckner, Maria Reiter. Klara Kempter auf Platz 2.

Julia Businger gewinnt SM-Titel im Weitsprung, Kugelstoßen und Speerwurf.

Chiara Cottone zweite mit Speer und Diskus, Thomas Fischer holt Silber über 1500m.

 

5. Mai: Julia Businger wieder Kreismeisterin mit Speer, Kugel und Diskus!

 

17. April TGVA Halbmarathon: Harald Gerbing holt schwäb. Meistertitel

 

30/31 März in Ancona:

Franz Gries holt EM-Silber mit Kugel und Bronze mit Diskus

 

20. März 10km der TGVA:

Harald Gerbing und Franz Herzgsell sind Schwäbische Meister über 10km

 

Linde Halle München:

Meeting am 13. März - Springerteam aus Wetten-hausen zeigt Klasse

Felix Holzheu überfliegt 3,30m und zu Silber
Felix Holzheu überfliegt 3,30m und zu Silber

KM Cross in Wemding:

am 13. März holt Harald Gerbing Gold+Silber, Stephanie Mairoser Platz 2

 

05. März: DM-Cross-Gold für Franz Herzgsell

 

27. Feb.:

Bayerische Cross:

Franz Herzgsell holt Silber

Bayerischer Vizemeister im Crosslauf: Franz Herzgsell
Bayerischer Vizemeister im Crosslauf: Franz Herzgsell

Rückblick 2015

Unsere Sponsoren:

Kontakt: info@lgrz.de
Kontakt: info@lgrz.de

Besucher 2016